Ältere S-Heizungen – worauf muss man achten!

Wer ein Fahrzeug mit einer älteren Truma Heizung erwerben möchte, sollte hinsichtlich Heizung eines beachten: Das Gerät sollte in jedem Fall von einem Sachkundigen oder einer qualifizierten Fachwerkstatt eingehend auf Mängel begutachtet werden. Nach so vielen Jahren kann es vorkommen, dass der Wärmetauscher, der aus zwei Halbschalen besteht, die mit einem Dichtmittel verpresst werden, eine Spaltbildung aufweisen. Wenn das dadurch austretende Abgas (Kohlenmonoxid) ins Fahrzeuginnere gelangt, kann es unter schlimmsten Umständen für die Bewohner mit dem Tode enden.

Auch durch korrosionsbedingte Undichtigkeiten des Aluminium-Abgasrohres können Abgase ins Fahrzeug gelangen. Truma setzt seit 1982 Abgasrohre aus Edelstahl ein. Bei Heizungsmodellen mit Baujahr vor 1981 kann ein Austausch des Abgasrohres leider nicht 1:1 erfolgen, da die Anbindung am Wärmetauscher bei den alten Heizungen nicht möglich ist.

Mehr zum Thema „Austausch des Wärmetauschers“

 

 

315 thoughts on “Ältere S-Heizungen – worauf muss man achten!

  1. Wir haben in unserem Oldtimer Wohnwagen eine defekte Truma S 3001, welche Geräte sind baugleich damit ich problemlos einen Tausch vornehmen kann ohne die Löcher der Bodenplatte am Wohnwagen und die Gasleitung verändern zu müssen???
    Herzlichen Dank
    Gruß Chris

    • Hallo Chris,

      am besten passt hier wohl die aktuelle S3004. Wobei bei dem Umbau sicherlich Änderungen an der Gasleitung und am Einbauraum vorgenommen werden müssen. Am besten im Vorfeld eine Einbauberatung bei einem Service Partner machen lassen. Einen Truma Service Partner in Ihrer Nähe finden Sie über die Händlersuche auf unserer Webseite http://www.truma.de/haendlersuche.

      Viele Grüße

      Monika Prandl
      Online Marketing

  2. Ich habe eine Trumatic 2000S aus dem Jahre 1981 in meinem Eriba verbaut. An der Trumavent TEB ist ein selbstgebautes Netzteil verbaut, das ich nun durch den Truma Spannungsumformer SPU ersetzen möchte.
    Diesen habe ich mir in ebay gekauft. Er war nie benutzt, es ist aber keine Bedienungsanleitung oder Installationshinweis dabei.

    Können sie mir entsprechende Unterlagen zur Verfügung stellen?

    Besten Dank!

    Jürgen Fett-Schudnagis

    • Hallo Herr Fett-Schudnagis,

      für den Spannungsumformer SPU ist kein Installationshinweis verfügbar. Dieser wurde nie erstellt, die Installation ist für einen Fachmann allerdings selbst erklärend. Die Leitungen braun und blau werden an einer geeigneten Anschlussdose mit Netzstrom 230 V 50Hz. verklemmt. Der 12 V seitige Anschlussstecker ist für das Gebläse TEB 2 passend. Bei anderen 12 V Gebläsen muss dieser abgeklemmt und eine Leitungsverbindung hergestellt werden. Die Polarität ist ggf. mit einem Multimeter zu ermitteln.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,

        Besten Dank für die Info.
        Ja, so ein Netzteil anzuschließen ist im Allgemeinen ja nicht so kompliziert.

        Jetzt bleibt nurnoch die Frage nach der Ausgangsspannung von 17 statt 12 V zu klären

        Viele Grüße
        Jürgen Fett-Schudnagis

        • habe soeben im Internet die Lösung gefunden:
          Ich habe die Leerlaufspannung gemessen, die bei allen Netzteilen höher ist, als die spezifizierte Nenn-Spannung.

  3. Hallo Truma Team,
    ich habe einen Eriba aus 1982 mit einer Trumatic S2000 mit Trumavent TEB.
    Die Heizung funktioniert tiptop!
    Nur ist im Wohnwagen ist ein selbstgebasteltes Netzteil verbaut, das ich nun durch den Spannungsumformer SPU ersetzen möchte.
    Um das Gebläse sowohl über externe 12 Volt Autobatterie (Einspeisung erfolgt über den 7-pol Stecker – keine Nebelschlußleuchte) und Landstrom (über den Spannungsumformer) zu betreiben, werde ich die Zuleitungen zum Gebläse über Dioden gegen Stomrückfluss sichern, obwohl ja stets nur eine Stromquelle anliegt, absichern.

    Ist aus Turma-Sicht noch etwas zu beachten?

    Der aufgesteckte Einschaltknopf ist einseitig ausgebrochen. Gibt es hierfür noch Ersatz?

    Besten Dank!

    Mit freundlichem Gruß
    Jürgen Fett-Schudnagis

    • Hallo Herr Fett-Schudnagis,

      Ihrer Beschreibung nach, vor allem auch mit der Dioden Beschaltung, ist alles soweit in Ordnung und von unsererseits nichts weiter zu beachten.
      Ersatzteile sind für dieses Gerät nicht mehr erhältlich.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,

        dann bin ich schon mal beruhigt.
        Gestern habe ich den Spannungsumformer durchgemessen, um Plus- und Minus-Ausgang zu identifizieren. Ich habe dabei festgestellt, dass nicht 12 V, wie auf dem Gerät angegeben, sondern 17 V am Ausgang liegen. Die Trumavent TEB ist ja nur auf 12 V ausgelegt.
        Ist das so normal?
        Könnten Sie mir ggf. technische Unterlagen zum SPU schicken, da ich diese auf der Homepage nicht finden kann.

        Besten Dank!

        Jürgen Fett-Schudnagis

  4. Hallo,

    ich habe einen Wohnwagen gekauft mit einer Truma SL 3002. Ist für diese noch einen bedienungsanleitung zu bekommen?

    MfG

    • Hallo Herr Angrick,

      gerne können Sie sich unter diesem Link bei uns auf der Homepage Ihre Bedienungsanleitung downloaden.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Communication

      • Hallo Frau Prandl, ich bin begeistert wie sehr Sie sich um die alten Schätzchen kümmern. Ich habe letzte Woche einen WW aus 1989 gekauft und bin auf der Suche nach der Bedienungsanleitung für die verbaute SL 3002. Der erste Link war schon ein Volltreffer ! Mir scheint ich bleibe für den Rest meines Lebens Truma-Kunde. 🙂

        Vielen Dank

        • Hallo Herr Mainzer,

          danke für das positive Feedback. Leider gibt es bei aller Euphorie zum „alten Schätzchen“ auch einen kleinen Wermutstropfen. Es gibt leider keine Ersatzteile für dieses Heizungsmodell mehr.
          Gerne sende ich Ihnen hier den Link zur Gebrauchsanleitung Trumatic SL 3002 (BJ 1981 bis 1993). Gebrauchsanleitung SL 3002 (BJ 1981-1993) Siehe erste Anleitung oben. Auswahl durch Drop-Down-Menü „Sprache wählen“ rechts.

          Viele Grüße
          Monika Prandl
          Online Marketing

  5. Hallo,
    Ich kam zu einer trumatic S 3000, wie die Jungfrau zum Kind!
    Da sie nicht zu funktionieren scheint (ich denke der Zünder ist defekt),würde ich sie gerne gegen eine 3002 ersetzen.
    Ist dies ohne (größere)Komplikationen möglich?
    Oder habe ich noch Hoffnung auf Ersatzteile für die 3000er???
    Über Antwort wäre ich sehr dankbar, da ich auch überwintern muss im Caravan!!!
    Gruß Christian Baumann

    • Hallo Herr Baumann,

      beide Heizungsmodelle, S 3000 und S 3002, werden nicht mehr gebaut und es sind auch keine Ersatzteile mehr erhältlich. Für den Austausch kommt das Nachfolgemodell Modell Truma S 3004 in Frage.
      Dieses besitzt gegenüber ihren beiden Vorgängern eine stufenlose Einstellung von Temperatur und Gebläse. Sie eignet sich, dank der neuen Booster-Funktion auch für eine noch schnellere Warmluftverteilung und Entfeuchtung im Caravan. Vor dem Austausch sollte jedoch ein Fachmann die Einbausituation prüfen, da sich die Maße etwas geändert haben. Gerne bieten wir Ihnen eine Einbauberatung vor Ort an. Wenn Sie dies wünschen, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Service Center unter 089-4617-2020.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Online Marketing

      • guten tag, gibt es für die truma S 3002 P ein passendes Gebläse zum Nachrüsten? vielen dank für ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen, C. Gadient

        • Guten Tag Frau Gadient-Trachsler,

          ältere Gebläse von S-Heizungen lassen sich ersetzen. Als Ersatz bieten sich hierfür Gebläse mit der Bezeichnung TEB/TEN/TN 3 an. Um die Kompatibilität herzustellen, wird zusätzlich zum Gebläse eine Adapterplatte benötigt.

          Viele Grüße,

          Susan Hösl
          Service Center

          • Sehr geehrte Frau Hösl,
            In meinem WoMo ist eine Trumatic S5002K eingebaut. Leider ist jetzt der Zündtrafo defekt der offensichtlich auch nicht mehr lieferbar ist. Angeboten werden im Internet Zündautomaten mit AA Batterien. Kann der Zündtrafo durch solch einen Zündautomaten ersetzt werden und wenn ja, wie muss dieser adaptiert werden?

          • Guten Morgen Herr Wohlrab.
            Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, da der Tausch der Zündvorrichtung so nie vorgesehen war.
            Ebenso muss man prinzipiell sagen, dass eine solche Veränderung sowohl die Zulassung als auch die Betriebserlaubnis des Gerätes negativ beeinflussen.
            Genau aus diesem Grund kann und darf ich Sie aus technischer Sicht überhaupt nicht bei dem Umbau des Gerätes beraten.
            Viele Grüße,
            Alexander Thoma
            -Service Center-

          • Hallo Herr Wohlrab,

            für die S3002K stehen inzwischen keinerlei Ersatzteile mehr zur Verfügung. Der Zündautomat der aktuellen S-Heizungen ist nicht kompatibel mit der S3002K.

            Viele Grüße
            Magdalena
            -Service Center-

  6. Guten Tag,

    ich habe einen Wohnwagen Dethleffs Beduin Bj. 1980. Es ist die Heizung Trumatic SL 3002 verbaut, nachdem ich jetzt den Zündautomat tauschte geht die Heizung trotzdem nicht, das klickern hört man aber. An was kann das liegen?

    • Guten Tag,

      mögliche Ursachen können u. a. sein, dass der Brenner verschmutzt oder defekt ist oder mangelnde Gasversorgung.

      Aufgrund der ersten Baureihe Ihrer Heizung SL 3002, stehen hierfür jedoch keine Ersatzteile mehr zur Verfügung.
      Aus diesen sowohl auch aus sicherheitstechnischen Gründen, können wir für das betreffende Gerät keine Reparaturmöglichkeit anbieten.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service-Center

      • Könnten Sie mir ein Angebot für eine neue Heizung inkl Einbau auf dem Stellplatz per E-Mail zukommen lassen? Inkl Ausbau der alten Heizung

        • Hallo Herr Pill,

          um ein detailliertes Angebot abgeben zu können, müssen wir die Einbausituation vor Ort betrachten. Bitte setzen Sie sich mit unserer Servicezentrale unter 089-4617-2020 in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren.

          Viele Grüße
          Monika Prandl
          Online Marketing

  7. Guten Tag. Wir haben eine Truma s 2200 p. Meistens zündet sie sofort und läuft dann auch optimal. Auch das Thermostat funktioniert gut. Allerdings zündet sie genau dann nicht wenn es kälter ist und wir sie am dringensten benötigen. Wird es dann wieder etwas wärmer springt sie wieder ohne Problem an. Woran kann das liegen? Danke. Hauke

  8. Moin.
    In meinem Wohnwagen BJ 1986 befindet sich eine Trumatic SL 3002, die sehr gut funktioniert. Leider verteilt sich die Wärme nicht besonders toll. Deswegen möchte ich ein Umluftgebläse nachrüsten. Geht das?
    Danke im voraus
    Jochen Wachsmuth

    • Hallo Herr Wachsmuth,
      wir freuen uns, dass Ihre Heizung SL 3002 Ihnen bereits seit so vielen Jahren gute Dienste leistet. Für dieses Gerät sind aufgrund der Baureihe keine Ersatzteile mehr erhältlich, jedoch gibt es eine Möglichkeit ein Gebläse einzubauen.
      Neben dem Gebläse TN3 230 V benötigen Sie zusätzlich eine Adapterplatte zur Montage des Gebläses. Sie erhalten die Teile über unseren Fachhandel unter folgendem Link: http://www.truma.com/de/de/home/haendlersuche-ergebnis.php

      Viele Grüße,

      Ihre Susan Hösl
      Service Center

  9. Hallo,
    ich habe eine älter Trumatic SB1800 aus den 70ern
    Gibt es hierfür noch Ersatzbrenner, bzw kompatible Brenner aus neueren Baujahren?
    Danke Gruß

    • Hallo Herr Heinzelmann,

      für diesen Heizungstyp gibt es aufgrund der Baureihe/Baujahres keine Ersatzteile mehr. Ebenso wenig sind die Brenner der neueren Heizungsgeneration aufgrund der Bauweise nicht kompatibel.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service-Center

  10. Hallo,
    wir haben in unserem WoWa die Truma S 3002 P und das Problem, dass sie immer schlechter zündet.
    Mal startet sie nach dem 2. Drücken des Starters, mal benötige ich 20-30 Minuten, bevor sie startet.
    Der Zündfunke ist deutlich zu sehen, nur leider zündet dieser das Gas wohl sehr schlecht.
    Meine Vorgehensweise:
    Gasflasche ist aufgedreht, Absperrhahn im WoWa auch. Ich stelle den Temperaturregler auf 1-10 (bei uns auf der linken Seite) , drücke diesen dann nach unten und betätige den Starter.
    Man sieht den Funken im Schauglas, manchmal sieht man dann eine kleine Verpuffung, manchmal (wenn man Glück hat), sieht man die Flamme.
    Ich halte dann den Temperaturregler min. 20 Sekunden gedrückt, was jedoch auch nicht immer etwas bringt, so dass beim Loslassen des Reglers, die Flamme erlischt.
    Wie gesagt, wenn man Glück hat und die Flamme nicht erlischt, funktioniert die Heizung einwandfrei.
    So langsam verzweilfle ich an der Heizung und wäre über jeden hilfreichen Tipp sehr dankbar.

    LG

    • Hallo Herr Wilbertz,

      bei diesem Fehlerbild kommen mehrere Ursachen in Betracht.

      Möglicherweise liegt hier eine Verschmutzung des Brenners vor. Dadurch strömt das Gas-Luftgemisch nicht in ausreichender Menge in den Brenner. Ebenso möglich ist ein Defekt am Thermoelement. Die Einstellung der Zündkerzen sollte auch überprüft werden. Bitte wenden Sie sich zur Überprüfung Ihrer Heizung an einem unserer Service-Partner: Adressen hierzu auf: http://www.truma.com/de/de/home/haendlersuche-ergebnis.php

      Viele Grüße aus Putzbrunn

      Ihre Susan Hösl
      Service-Center

  11. Guten Tag,
    ich habe eine SL3002/3 BJ1989, im Betrieb hört man zwischzeitlich ein klackern und auch ein verpuffen in der Heizung. Möchte jetzt die S3004 mit neuem Trumavent einbauen. Da ich ein Überdach habe würde ich gerne das alte Abgasrohr nutzen. Ist das möglich. Was wird zur Erneuerung benötigt.

    Danke

    • Guten Morgen Herr Schu,

      die Abgasführung Ihrer SL 3002 kann weiter verwendet werden. Für die neue Heizung S3004 benötigen Sie noch ein TEB 3 Gebläse. Die SL 3002 aus dem BJ 1989 wurde mit 50mbar betrieben. Aus diesem Grund muss ein Vordruckregler eingebaut werden, der von 50mbar auf 30mbar herunter regelt.

      Viele Grüße aus Putzbrunn

      Ihre Susan Hösl
      Service-Center

  12. Hallo,
    ich habe seit 5 Jahren einen WW Eriba mit einer SL 3002 Bj 1987. Leider funktioniert diese plötzlich nicht mehr. Gas ist da, die Batterien habe ich getauscht und das Ticken ist auch zuhören aber sie zündet nicht. Was kann da kaputt sein?

    • Hallo Herr Grahn,
      nachdem Sie bereits die Gaszufuhr überprüft und die Batterien ausgetauscht haben, liegt die Ursache mit ziemlicher Sicherheit an dem Zündautomaten.
      Auf der Rückseite des Zündautomaten befinden sich zwei Steckverbindungen mit Kabel. Diese Verbindungen können leicht gelöst und somit der Zündautomat selbst gewechselt werden.
      Beziehen können Sie das Ersatzteil über den Handel (Adressen hierzu finden Sie unter (https://www.truma.com/de/de/home/ihr-direkter-draht.php) oder auch gerne direkt über uns, unter der Telefonnummer 089-4617-2142, per Email unter service@truma.com

      Viele Grüße
      Ihre Susan Hösl
      Service Innendienst

  13. Hallo und guten Tag,

    ich habe mal eine Frage, bzw. suche Rat bezüglich der Truma c 3400, Bj.: 1995.
    Die Heizung funktioniert einwandfrei mit absolut toller Heizleistung. Warmwasseraufbereitung ist auch kein Problem. Leider löst sich so langsam die blau/grüne Beschichtung im inneren des Kessels. Ich denke, daß es sich nur noch um eine Frage der Zeit handelt, bis der Boiler undicht wird. Gibt es eventuell eine Möglichkeit die Heizung zu „retten“ ?

    Bin für jeden Tip dankbar und wünsche eine schöne Woche….

    • Hallo Herr Schröder,

      in der Baureihe I des kombinierten Heiz- und Warmwasser-Gerätes Truma C 3400 wurde ein Alu-Wasserboiler verwendet, der im Inneren mit einer lebensmittelechten Lackierung versehen war. Je nach Aggressivität des Wassers kann sich diese Beschichtung mit der Zeit lösen. Auf Dauer hilft hier leider nur der Austausch des Gerätes, da es hierfür keine Ersatzteile mehr gibt. In der Regel folgen weitere Ablösungen, sobald sich die Schicht an einer Stelle löst. Schlimmstenfalls kann es dadurch zum Verschluss der Leitungen kommen. Das Gerät müsste somit gegen eine neue Truma Combi 4 getauscht werden. Je nach Einbausituation hält sich der Einbauaufwand gering, da vorhandene Leitungen und auch der Kamin weiter verwendet werden können. Ggf. müssen die Leitungen verlängert werden. Eine genaues Urteil über den Aufwand des Austausches kann gerne vor Ort getroffen werden. Unser mobiler Werksservice kommt diesbezüglich gerne zu Ihnen.
      Alternativ können Sie sich auch gerne an den Truma Servicepartner wenden. Den Ihnen nächstgelegenen Servicepartner finden Sie hier:.

      Weitere Fragen beantworten wir gerne.

      Viele Grüße
      Ihre Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  14. Hallo Frau Hösl,
    zu Ihrer Antwort auf meine Frage vom 11.12.2012 kann ich sagen, die Heizung geht wieder. Leider verstehe ich die Funktion nicht. Das Kapillarrohr kommt von hinten mit wilden Biegungen, kann also keine mechanische Wirkung ausüben und wird aber auch nicht heiß. Aber wenn ich es mit dem Finger bewege, hat es einen Einfluss auf die Flamme. Über eine kurze Erklärung würde ich mich sehr freuen.

    Eine schöne Woche dann wünscht

    Jost Mosler

    • Hallo Herr Mosler,

      schön, dass Ihre Heizung wieder funktioniert!

      Das Kapillarrohr darf mehrere Biegungen haben, es darf nur nicht abgeknickt oder unterbrochen werden.
      Im Wärmefühler befindet sich Flüssigkeit (Parafin), die sich bei Erwärmung ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht.
      Durch diese Gegebenheit wird ein Ausdehnungselement (Federbalg) im Zündsicherungsventil gesteuert und damit eine Veränderung der Kolbenstellung erreicht.
      Die veränderte Kolbenstellung in Verbindung mit der Einstellung der Bedienteilstange führt zu einer Schaltung im Brenner zwischen Zünd- und Hauptflamme.
      So wird letztendlich die Temperatur in Ihrem Fahrzeug eingestellt.

      Unser Tipp diente lediglich dazu, den Kolben im Zündsicherungsventil, den Sie über die Bedienteilstange steuern, wieder gangbar zu machen.
      Dafür sollte das harzfreie Öl in den Längsschlitz des Zündsicherungsventiles eingeführt werden.
      Ob dies eine dauerhafte Behebung bedeutet, kann aus der Entfernung schwer eingeschätzt werden, je nach Situation kann es auch sein, dass Sie das
      Zündsicherungsventil tauschen müssen.

      Bitte beachten Sie jedoch künftig zu Ihrer eigenen Sicherheit, dass Reparaturen nur vom Fachmann (Truma-Servicetechniker/Servicepartner) ausgeführt werden dürfen!
      Bei Nichtbeachtung dieser Regel ist eine sichere Funktion des Gerätes nicht mehr gewährleistet und die Betriebserlaubnis erlischt.

      Sollten sich noch weitere Fragen ergeben, wenden Sie sich bitte an unsere technische Beratung unter der Telefonnummer 089-4617-2142.

      Viele Grüße und Ihnen auch eine schöne Woche.
      Ihre Susan Hösl
      Service Innendienst

      • Hallo Frau Hösel,
        in Ihrer Antwort habe ich zum erstenmal die Erwähnung und Informationen zum „Ausdehnungselement“ gefunden. Ich betreibe eine Truma sl 5002 Bj. 1980 und seit 14 Tagen regelt sie nicht mehr runter. Es ist definitiv dieses Bauteil defekt, ich habe auch Wachsspuren auf den Kabeln des Piezozünders neben dem Zünsicherungsventil entdeckt.
        Mit dem Ersetzen des Ausdehnungselements wäre meine Heizung wieder funktionstüchtig.
        Wissen Sie, ob das Teil noch erhältlich ist, oder gibt es Alternativen es zu ersetzten?
        Mit freundlichen Grüßen,
        Steffen Götz

        • Hallo Herr Götz,

          der Heizungstyp SL 5002 wurde bis zum Jahr 1993 produziert.
          Aufgrund des Alters der Heizung bevorraten wir bereits seit einem längeren Zeitraum keine Ersatzteile mehr für dieses Gerät.
          Alternativen können wir in diesem Fall bedauerlicherweise nicht anbieten.

          Viele Grüße,

          Susan Hösl
          Service Center

  15. Sehr geehrte Damen und Herren,
    bei mir im WW ist eine Truma S 55 T verbaut. Diese möchte ich gerne austauschen und eine Truma S 3004 verbauen. Ist dieses problemlos möglich. Kann das alte Gebläse weiter genutzt werden. Sind die Anschlüsse identisch oder müssen diese auch geändert werden.
    Passen die Bodenanschlüsse. Gibt es etwas zu beachten, oder ist ein Austausch problemlos.
    Danke für Ihre Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf May

    • Sehr geehrter Herr May,
      der Austausch der Geräte S55T gegen S3004 an sich ist grundsätzlich problemlos.
      Folgende Punkte müssen jedoch beachtet werden:
      Ihr bisheriges Gebläse ist mit der S3004 nicht kompatibel, hierfür muss das Gebläse TEB 3 verwendet werden.
      Auch die Abgasführung muss verändert werden. Bei der S55T wurde ein größeres Abgasrohr verbaut.
      Da die Ansaugöffnungen für die Verbrennungsluftzufuhr zwischen S55T und den Modellen S3004/S5004 gänzlich verschieden sind, muss die Bohrung der S55T verschlossen und für die S3004 durch einen rechteckigen Ausschnitt (lt. mitgelieferter Einbauschablone) ersetzt werden.
      Sollten sich noch weitere Fragen ergeben, wenden Sie sich bitte an unseren Service unter der Telefonnummer 089-4617-2142.

      Viele Grüße aus Putzbrunn
      Ihre Susan Hösl
      Service Innendienst

  16. Guten Tag,
    benötige eine Anleitung für die Trumatic S 3000. Habe im Netz leider nichts gefunden.
    Vielen Dank

    • Guten Tag Dennis,

      die gewünschte Gebrauchsanweisung finden Sie bei uns auf der Homepage unter diesem Link. Dort sind alle Varianten der Heizung S 3000 eingestellt.

      Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne auch direkt unter der Servicenummer 089-4617-2142 kontaktieren.

      Viele Grüße
      Ihre Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  17. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Truma SL 3002 Heizung verbaut und daran ist der Trumavent TN1 230 V.
    Der Gebläsemotor ist nun def. meine Frage !
    Welcher Nachfolger (Trumavent) passt an meine Heizung??

    • Hallo Herr Römers,

      das Nachfolgemodel Ihres Gebläses hat die Bezeichnung TN2/230 V.
      Am Gehäusedeckel sind zur Befestigung Bohrungen vorgesehen. Davon stimmt eine Bohrung mit Ihrem bisherigen Gehäusedeckel überein, zwei Bohrungen müssen Sie selbst setzen.
      Das Gebläse können Sie entweder über den Handel bestellen, Kontaktadressen finden Sie hierzu auf unserer Homepage unter http://www.truma.com oder direkt über uns
      unter der Telefonnummer 089-4617-2142, bzw. unserem Kontaktformular.

      Viele Grüße aus Putzbrunn
      Ihre Susan Hösl
      Service Innendienst

  18. Hallo Herr Kochaneck,
    die gewünschte Anleitung sende ich Ihnen gerne an Ihre Emailadresse.
    Sollten sich noch Fragen zum Einbau ergeben, wenden Sie sich bitte an unseren Service. Wir bieten bei Bedarf auch eine Einbauberatung vor Ort an.

    Viele Grüße und Ihnen auch ein schönes Wochenende.
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  19. Hallo Frau Hösl,

    vielen Dank für die schnelle Auskunft, noch eine Frage, kann man von Ihnen eine Einbau und Bedienungsanleitung per PDF im vorraus bekommen, damit ich schon einmal schauen kann wie und wo ich die Trumatic E 2400 installieren kann?
    Ich wünsche Ihnen und dem Truma Team eine schönes Wochenende.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Milzau

    Detlef Kochaneck

  20. Hallo Herr Kochaneck,

    eigentlich ist Ihre C3402 mit einer Leistung von 3,4 KW für den Dauerwinterbetrieb in der Größe, bzw. Länge Ihres Fahrzeuges nur bedingt ideal einsetzbar.

    Für Fahrzeuglängen über 6 m, mit dem Wunsch das Fahrzeug im Winter regelmäßig zu benutzen, ist grundsätzlich der Einbau von Geräten mit einer größeren Heizleistung empfehlenswert, z. B. unsere Combi 6 (6 KW) – früher C6002.

    In Ihrem Fall empfehlen wir den kostengünstigen und effektiven Einbau einer E2400 (2,4 KW).
    Diese zusätzliche Heizung beheizt Ihr Fahrerhaus optimal und bietet dabei die Möglichkeit, die Heizleistung Ihrer C3402 für die Erwärmung des restlichen Fahrzeuges zu nutzen.

    Zusätzlich sollten Sie auf jeden Fall die Isolierung des Fahrzeuges auf Wintertauglichkeit prüfen.

    Für weitere Fragen sind wir gerne unter der Telefonnummer: 089-4617-2142 für Sie da.

    Viele Grüße aus Putzbrunn
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  21. Guten morgen, wir haben uns ein gebrauchtes Wohnmobil (LMC 680, Bj. 2001) gekauft und dort ist eine Gasheizung c3402 eingebaut. Sie funktioniert sehr gut aber wir bekommen das Wohnmobil im Winter nicht so richtig warm, ich wollte deshalb im Wohnmobil 2 Warmluftauslässe nachrüsten, 1Stck für das Fahrerhaus und 1 Stck im Alkhoven. (es wurden dort keine verbaut) Würde die Leistung der jetzigen Heizung noch ausreichen oder kann man den Brenner gegen einen größeren austauschen oder wäre es besser die komp. Heizung gegen eine Heizung mit mehr Kw auszutauschen? Vielen Dank im vorraus.
    Viele Grüße aus dem sonnigen Milzau, Detlef Kochaneck

  22. Geachte mevrouw,

    Betreft een C6002 uit 1998.
    Batterijenspanning en gas zijn Ok.
    Zonder water is er een goede werking, de thermostaat stuurt goed.
    Met water in de boiler stopt de verwarming na een tijdje ( wanneer het water warm is???) en start terug na een lange tijd. Terug voor 5 minuten en dan weer uit voor 15 tot 30 minuten, thermostaat verhogen helpt niet.
    Er is geen storing, rode LED brandt niet.
    Soms komt er met het water ook wat warme lucht uit de warme kraan.

    Ik denk dat de truma stopt, omdat het water anders te warm wordt?
    Is dit normaal?

    Vriendelijke groeten
    Gies Solomé.

    Antwoorden in duits ( German) is Ok.
    Do I need to translate in Englisch, Fransözisch?

    • Hallo Frau Gies,

      gerne beantworten wir Ihre Anfrage in deutsch:

      In Ihrem Fall schaltet der Wassertemperaturfühler zu früh ab!
      Zuerst sollte der Wasserbehälter entkalkt werden. Es könnte sein, dass sich darin Kalkspuren befinden und somit die Störung verursachen.

      Es ist nicht ratsam, dass das Wasser von der Heizung in den Frischwassertank zurück läuft, da sich sonst beim Entnehmen vom Warmwasser Luftblasen bilden können und so eine Überhitzung schneller zustande kommt.

      Um dies zu verhindern, empfehlen wir den Einbau eines Rückschlagventils in der Warmwasserleitung (siehe Bild)

      Einbauskizze Boiler Rückschlagventil

      Viele Grüße

      Ihre
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  23. Hallo Herr Gohlke,

    wir vermuten, dass es sich bei Ihrem Gebläse um ein TEB T handelt, da dieses Gebläse über einen Steckanschluss verfügt, nicht aber das TEB 2 Gebläse.
    Das Magnetventil mit Steckanschluss war ausschließlich bei der S55T in Verbindung mit einem Gebläse des Modelles TEB T vorhanden.
    Dieses hat bei erhöhter Gebläsedrehzahlleistung das Magnetventil angesteuert und somit an der Heizung die sogenannte Turbostufe (2. Brenner) freigegeben.
    Bei der S3002 wird dies nicht benötigt.

    Um aber ganz sicher zu sein, um welches Gebläse es sich handelt, möchte ich Sie bitten, mit unserer technischen Beratung, unter der Telefon-Nr. 089-4617-2142 Kontakt aufzunehmen.

    Viele Grüße aus Putzbrunn
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  24. Ich habe eine neue S3002 und ein gebrauchtes TEB-2 – an diesem befindet sich hinten ein STeckanschluss zu einem Mini-Stecker, der z.b. an der S55T nach vorn zu einem Magnetventil führte. Dieses Magnetventil steckte lose auf einem Stutzen von ca. 8mm Durchmesser und wurde nur durch einen Sicherungsring gehalten
    Brauche ich dieses Ventil auch bei der S3002 (Bj. 2012)?
    MfG

  25. Hallo Frau Hösl,
    ich habe zu danken für die schnelle unkomplizierte Hilfe 🙂

    Mit freundlichen Grüßen
    Lars Bartkowski

  26. Hallo Herr Bartkowski,

    vielen Dank für das freundliche Telefonat am 11.02., sowie die Zusendung der Angaben und Fotos zu Ihrer Heizung per Email.
    Die näheren Angaben zu dem benötigten Ersatzteil erhalten Sie per Email.

    Viele Grüße
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  27. Guten Tag Fr. Hösl, mein WW mit der Truma ist vom 19.5.1981 und ich habe natürlich eine SL 3002 und nicht eine 3200 :). Na dann werde ich mir mal einen Servicepartner suchen, da ich ja noch eine gültige Gasprüfung benötige und diese in diesem Zuge gleich mit machen kann. Sind solche Teile problemlos bestellbar zum Tausch ?
    vielen Dank
    Lars Bartkowski

  28. Hallo Herr Bartkowski,

    ja, das Zündsicherungsventil kann man austauschen, welches in Ihrem Fall auch zu empfehlen ist.
    Sie haben eine SL 3002, schreiben aber leider kein Baujahr dazu.
    Das Zündsicherungsventil ist ab Baujahr 1981 erhältlich.

    Den Austausch sollten Sie nicht selbst vornehmen, da für die Reparatur die Gasleitung entfernt werden muss und bei dem wieder Anbau eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt wird.
    Die Reparatur kann durch unseren mobilen Service erfolgen, bzw. können Sie sich an einen unserer Servicepartner in Ihrer Nähe wenden.

    Entsprechende Adressen finden Sie auf unserer Homepage http://www.truma.com – natürlich können Sie sich auch gerne direkt an unser Service-Zentrum in Putzbrunn unter der Telefon-Nr. 089-4617-2142 wenden.

    Viele Grüße aus Putzbrunn
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  29. Guten Tag,
    zu der Antwort von Susan Hösl sagte am 11. Dezember 2012 um 15:24 würde ihc gern eetwas wissen. Ich habe auch eine SL 3200 mit selbigem Problem, auch alles so durchgeführt wie beschrieben, leider bleibt meine Heizung nur auf der kleinen Flamme, wenn ich etwas an der Stange ruckel, sehe ich wie die grosse Flamme zündet. Kann man diese Zündischerungsventil, welches ja anscheind dieses Problem verursacht tauschen oder sollte ich noch einfach mit etwas geduld selbigen Vorgang mehrmals durchführen ?

    Vielen Dank

    Lars Bartkowski

  30. Hallo Herr Weidner,
    in diesem Fall liegt die Ursache eindeutig an der defekten Zündkerze.
    Der Austausch der Zündkerze kann entweder durch unseren mobilen Service statt finden, hierzu wenden Sie sich bitte per Email direkt an uns (service@truma.com)oder an einen unserer Servicepartner. Dazu finden Sie die Adressen unter http://www.truma.com
    Viele Grüße
    Susan Hösl
    Service Innendienst

    • Hallo Frau Hösl ,

      ich lese hier schon ne Weile fleissig mit . An meiner Truma S 3002 findet sich quasi das gleiche Phänomen wieder .
      Erst nach abziehen des Kabels vom Zündautomat zur Kerze und gleichzeitigem drücken am Regelventil zündet die Heizung sofort . Der Zündautomat ist bei mir auch nicht ….hab schon den zweiten .
      Am nächsten Tag tickert der Zündautomat oftmals wieder ganz normal ohne das Kabel hinten abzuziehen . Ist das auch ein Problem mit der Zündkerze oder eher der Microschalter am Regler ??

      Gruss aus Berlin , Lars

      • Hallo Herr Kreft,

        es entspricht genau unseren Vorstellungen des Service-Blogs, dass unsere Kunden sich bei Problemen und Anfragen zu den Geräten hier nützliche Informationen einholen, sowie von Erfahrungswerten anderer profitieren können.

        Bei dem beschriebenen Fehlerbild ist die Ursache definitiv an der Zündkerze zu suchen. Hierbei produziert die Zündkerze einen sporadischen Kurzschluss, der besagtes Phänomen auslöst.

        Viele Grüße aus Putzbrunn

        Susan Hösl
        Service Center

  31. Moin Frau Prandel
    Ich habe ein Problem mit der Truma S 553.Die Heizung zündet nicht,am Zündautomat kann es nicht liegen den habe ich schon getauscht.Sobald ich den Stecker vom Zündkabel aus dem Zündautomat ziehe spingen Funken über sobald ich den Stecker wieder aufstecke passiert nichts mehr.Haben Sie eine Idee was das sein könnte.
    vielen Dank
    Axel Weidner

  32. Hallo Herr Mosler,
    bei älteren S-Heizungen kann es u. U. beim Loslassen der Bedienstange vorkommen, dass diese nicht schnell genug, in ihre Ausgangsposition zurück gelangt.
    Welches zur Folge hat, dass sich die große Hauptflamme nicht entzünden kann, da in dem Zündsicherungsventil das Gas dafür nicht freigegeben wird.
    Als Abhilfe hierfür muss man die Verkleidung der Heizung abnehmen.
    Es kommt eine querliegende Kupferpatrone (Wärmefühler ca. 10 cm lang) zum Vorschein, die vor dem Sichtfenster der Heizung plaziert ist.
    Von diesem Wärmefühler geht ein Kapillarrohr (dünne Kupferleitung) ab und endet seitlich in einem Längsschlitz des Zündsicherungsventiles.
    In diesen Längsschlitz sollte man ein Säure- und harzfreies Öl einbringen.
    Am besten eignet sich entweder Waffen- oder Nähmaschinenöl.
    Auf alle Fälle ein dünnflüssiges Öl, auch Silikonöl kann verwendet werden.
    Anschließend die Bedienstange mehrmals nach unten drücken, um die Leichtgängigkeit wieder herzustellen.
    Jetzt kann die Heizung wieder die volle Leistung bringen.

    Viele Grüße aus Putzbrunn
    Ihre Susan Hösl
    Service Innendienst

  33. Hallo Frau Prandl,

    wir fahren einen ERIBA-Wohnanhänger von 1986 mit einer TRUMATIC SL 3002.
    Die Heizung startet zwar gut, zündet aber nicht in den rechten Bereich durch. Kann man da etwas machen? Ich habe schon den Regler intensiv mit Bremsenreiniger bearbeitet, aber ohne Erfolg; außer das der Zündfunken zu einer Entzündung des Bremsenreinigers geführt hat; aber noch mal Glück gehabt; bzw. schnell gelöscht.

    Danke vorab für Ihren Hinweis.

    Viele Grüße aus Freiberg/ Sachsen

    Jost Mosler

  34. Hallo Frau Monika Prandl, danke für die schnelle Antwort, ich hätte noch 2 Fragen. Mein Batteriehauptschalter ( roter Schlüssei ) reagiert nicht egal wohin ich ihn drehe ich habe immer Strom. Reparieren sie so was auch ? Und wenn ich an einem Montag der erste Kunde sein will, wieviel Tage muss ich davor anrufen . Danke für ihre Auskunft.
    LG.
    Walter Nairz

    funktioniert der

    • Hallo Herr Nairz,

      eine Aussage, ob der Schalter defekt ist oder nicht, kann auch in diesem Fall leider erst vor Ort getroffen werden. Sofern es ein Truma Produkt ist, kann eine Reparatur oder der Austausch erfolgen. Momentan müssen Sie eine Woche Vorlauf für den Termin einrechnen.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  35. Hallo Frau Prandl,

    herzlichen Dank für die zeitnahe Zusendung der Anwendungsbeschreibung!

    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Pfannstiel

  36. S.G.Damen und Herren,

    Ich habe eine Truma Heizung, das BJ. Auto 2003 Und im Herbst hat die Heizung so zwitschern angefangen, hat aber nach einiger Zeit wieder aufgehört und ist ab und zu wieder gekommen aber die Heizung ging super. Und jedesmal beim einschalten wenn das Geblässe kommt kam auch das zwitschern. Meine Frage was kann das sein.? Würde gerne ein Service machen lassen (Heizung) was würde das ca. kosten und kann das alles in einen Tag gemacht werden weil ich aus Innsbruck komme. Mein Wohnmobil ist ein Weinsberg Imperal 2002
    Danke im vorraus für die Antwort
    Lg
    Nairz Walter

    • Hallo Herr Nairz,

      aufgrund Ihrer Angaben zum Fahrzeug und Baujahr können wir nur vermuten, dass es sich hier um eine Reisemobilheizung Trumatic C handelt.

      Unseres Erachtens kommt das Zwitschern von dem Umluftmotor und hört sich nach Lagerschaden an. Eine genaue Diagnose kann allerdings erst bei Sichtung des Gerätes durch die Fachwerkstatt oder den Truma Service erfolgen.

      Die Truma Servicewerkstatt würde geschätzt, je nach Einbausituation, ca. 1 bis 1,5 Stunden für die Reparatur benötigen. Die Arbeitszeit pro Stunde beträgt 73,19 EUR.
      Sie können gerne auf die Reparatur warten und in der Zwischenzeit bei uns im Forum einen Kaffee trinken.

      Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit unserer Servicewerkstatt. Die Telefonnummer ist +49 89 4617-2155.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  37. Guten Morgen Frau Prandl,

    herzlichen Dank für die vielen Informationen!

    Leider ist die E-Mail mit den Anwendungsbeschreibungen unter meiner E-Mail-Adresse noch nicht angekommen. Ich würde mich freuen wenn Sie die E-Mail nochmals senden könnten (meine Adresse war korrekt eingetragen).

    Bitte senden Sie mir trotzdem noch das Sicherheitsdatenblatt, welches Ihnen vorliegen sollte, auch wenn dieses nur geringste Sicherheitsstufen enthalten sollte.

    Vielen Dank im voraus,
    mit freundlichen Grüßen

    Markus Pfannstiel

    • Guten Morgen Herr Pfannstiel,

      vielen Dank für Ihre Information. Wir senden Ihnen die Email sofort zu, allerdings ohne Sicherheitsdatenblatt. Zur Paste gibt es kein Sicherheitsdatenblatt.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  38. Hallo Frau Prandl,

    gitb es für die Truma E 1800 der zweiten Baureihe (1989) noch Anschlusskabel der Zeitschaltuhr?

    Viele Grüße und Dank
    Markus Pfannstiel

    • Guten Morgen Herr Pfannstiel,

      bezüglich der Truma Paste senden wir Ihnen gerne eine Anwendungsbeschreibung an die von Ihnen angegebene Email-Adresse. Ein Sicherheitsdatenblatt ist nicht notwendig.

      Zu Ihrer 2. Anfrage: Ersatzteile für die Heizung Trumatic E 1800, BR 2, wie zum Beispiel das Anschlusskabel für die Zeitschaltung gibt es seit 3 Jahren nicht mehr. Die Kabel der Nachfolgeheizung sind leider nicht kompatibel.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation

  39. Hallo Frau Monika Prandl,

    ich suche ein Datenblatt und ein Sicherheitsdatenblatt sowie eine Anwendungsbeschreibung für die „Truma Paste 400“ (Art.-Nr.: 10690-00).

    Sind diese Unterlagen existent und wenn ja, könnten Sie mir diese bitte zukommen lassen?

    Viele Grüße und Dank
    Markus

  40. Hallo

    Habe eine ältere Truma SW 1800 von 1991 erworben.

    Leider ohne Handbücher

    Kann ich ein Betriebshandbuch und/oder Einbauanleitung von Truma bekommen ?

    Eventuell als Download ?

    Was würde es Kosten ?

    Gruss Thomas Breuer

    • Hallo Herr Breuer,

      gerne senden wir Ihnen die gewünschte Anleitung an Ihre angegebene Email-Adresse.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Marketing Kommunikation