So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

Am Truma Combi LCD-Bedienteil (1) wird die Heizung gestartet und die gewünschte Temperatur für Heizung und Warmwasser eingestellt. Die Heizung ist über den Gasanschluss (2) mit der Gasversorgung des Fahrzeugs verbunden. Über das Magnetventil (3) wird die Gaszufuhr in das Heizgerät geregelt. Die nötige Verbrennungsluft gelangt durch das äußere Rohr des kombinierten Verbrennungsluft/Abgaskamins (4) in das Gerät und wird mit Hilfe des Verbrennungsluftgebläses (5) in den Gasbrenner (6) befördert. Der Gasbrenner, der mit zwei Zündkerzen (7) und einer Überwachungskerze versehen ist, entzündet das Gas-Luftgemisch in der Brennkammer (8).

Die heißen Abgase werden am Ende der Brennkammer am Prallblech des Flammrohrs (9) umgelenkt und strömen zwischen dem Flammrohr des Brenners und der Wärmetauscherinnenwand zurück. Über den Abgaskamin (4) gelangen sie ins Freie.

Das Umluftgebläse (10) befördert die zu erwärmende Luft ins Innere des Geräts. Dort strömt die Luft an den Rippen des Wärmetauschers (11) entlang, die durch ihre große Übertragungsfläche für einen optimalen Wärmeübergang sorgen. Im Wärmetauscher befinden sich auch die zusätzlichen Elektro-Heizstäbe (12) mit 1.800 Watt. Mit ihnen können Wasser und/oder Warmluft alternativ bzw. zusätzlich erhitzt werden. Anschließend wird die warme Luft über vier Warmluftausgänge (13) im Fahrzeug verteilt.

Das Frischwasser befindet sich im äußeren Edelstahl-Wasserbehälter mit 10 Liter Fassungsvermögen (14). Dort wird es durch den Wärmeübergang vom Wärmetauscher (11) aus erhitzt. Durch den exzentrisch geformten Wasserbehälter entsteht eine „Warmwasserwalze“, die für eine optimale Wasserdurchmischung und eine bessere Termperaturschichtung sorgt. Das Warmwasseranschlussrohr (15) verbindet die Truma Combi mit den Warmwasserleitungen in Küche und Bad. Kaltes Wasser wird aus dem Frischwassertank über das Kaltwasser-Anschlussrohr (16) nachgepumpt.

Schnittmodell_Truma Combi_DE.jpg

Der im Fahrzeug angebrachte Raumtemperaturfühler (17) misst die Lufttemperatur im Fahrzeug. Auch die Wassertemperatur wird mit Hilfe der internen Temperaturfühler gemessen. Vor Erreichen der gewünschten Heizungs- und Wassertemperatur reduziert das Gerät bereits die Heizleistung. Ist die eingestellte Temperatur erreicht, schaltet sich der Brenner ab. Bei Unterschreiten der eingestellten Heizungs- und Wassertem-peraturen, läuft die Truma Combi automatisch wieder an, um Luft und Wasser zu erwärmen (Winterbetrieb). Im Sommerbetrieb kann die Warmwassererwärmung unabhängig von der Heizung betrieben werden. Der HDF-Thermmantel (18) sorgt für eine gute Isolation der Truma Combi-Heizung.

280 Gedanken zu „So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

  1. Guten Tag, liebes Service-Team
    in unserem WoMo Hymer B524 Bkj. 2005 ist eine C3402 eingebaut.
    Nach dem Winter (Wasser war durch Sicherheits-Ablassventil entleert) heizt der Boiler nicht mehr richtig. Wir haben den Boiler so befüllt: Boiler auf 60 Grad Sommerbetrieb eingestellt. Alle Warmrwasserhähne geöffnet und das Wasser ewig lange laufen lassen. Zuerst trat Luft aus den Hähnen, später nicht mehr. Danach alle Wasserhähne geschlossen. Nach ca. 30 Minuten haben wir einen Wasserhahn mit Warmwasser getestet. Das Wasser war kurz lauwam und dann wieder kalt. Was stimmt hier nicht?
    Freundliche Grüße
    H. Schmidt

    • Guten Tag Herr Schmidt,

      eine Erklärung hierfür wäre, dass der Wasserbehälter verkalkt ist. Wurde der Behälter bereits entkalkt, könnte u. U. auch die Mischbatterie (Wasserhahn) defekt sein.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  2. Guten Tag !
    In meinem SEA Womo Bj.11/14 ist eine TRUMA Heizung C3402 verbaut.
    Alles funktioniert , aber: Vom Kamin ausgehend zieht sich eine schwarze Schmutzschicht abwärts!?
    Im März 2015 wurden in einem Womo – Servicebetrieb Brenner,/Kaminaußenteil,/Ventilkörper C3400 und diverse Kleinteile erneuert.
    Muß ich damit leben oder gibt es Abhilfe?

    • Guten Tag Herr Tajdel,

      aus der Ferne gestaltet es sich in diesem Fall schwierig, den Verursacher herauszufinden. Möglicherweise hat die Heizung Probleme bei der Verbrennung. Am besten Sie lassen eine Überprüfung bei einen unserer Servicepartner durchführen oder fordern unseren mobilen Werksservice an.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  3. In meinem WoMo Hymer B514 wurde eine Trumatic C3402 verbaut. Nach einer Störung wurde der Brennertopf überprüft und die Elektronikplattine ausgetauscht. Nun tritt ein neuer Fehler auf. Die Warmwasserbereitung läuft störungsfrei. Wird jedoch an der Fernbebienung das Gerät auf heizen gestellt, so läuft das Gerät zunächst ordnungsgemäß. D.h. der Lüfter für die Umluft läuft, das Gasventil wird hörbar geöffnet und der Brenner wird erfolgreich gezündet! Jedoch schaltet das Gerät nachdem Lüfterleistung und die Brennerleistung nach der Aufwärmphase erhöht wurde, nach etwa 30 Sekunden das Gasmagnetventil hörbar ab und die Störungsanzeige leuchtet rot. Zum Ausschluss von einigen Fehlerursachen habe ich bereits folgendes durchgeführt. Zuluft und Abgasleitung frei, Gasqualität durch Flaschentausch überprüft, Gasdruckregler und ausreichende Gasmenge durch Zündung sämtlicher Verbraucher überprüft. Der Fehler ist durch mehrfache Startversuche reproduzierbar! Im Voraus vielen Dank für zielführende noch mögliche Fehlerursachen.

    Viele Grüße
    Lothar Bartholomäus

    • Hallo Herr Bartholomäus,

      eine genauere Fehleranalyse gestaltet sich in diesem Fall aus der Ferne schwierig. Es kommen hier mehrere Fehlerursachen in Betracht, so dass einzelne Bauteile an der Geräteelektronik ausgemessen werden müssen. Dies kann durch unseren mobilen Werksservice oder einer unserer Servicepartner vorgenommen werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  4. Hallo liebes Truma Team,

    leider habe ich ein paar Probleme mit meiner Trume C EH 603 A.
    Sie heizt wenn sie läuft sehr gut. Irgendwann hört sie auf weil die gewünschte Temperatur erreicht ist. Problem, sie hört ganz auf und geht auch nicht auf rot. Wenn ich sie neu starten möchte klickt sie kurz und geht dann erst auf rot. Bis jetzt habe ich sie nur wieder zum laufen gebracht indem ich das Hauotpanel des Womos an und wieder aus gemacht habe.
    Was könnte der Fehler sein?
    Nächste Frage, kann ich sie rein über Strom heizen?

    Freue mich von euch zu hören.

    LG
    Julius

    • Hallo Julius,

      für die Störung können verschiedene Fehler die Ursache sein. Eine genaue Diagnose kann in diesem Fall nur vor Ort von einem Fachmann getroffen werden. Bitte wenden Sie sich an einen Truma Servicepartner.
      Sie können die Heizung für den stationären Einsatz (230 V) auch nur per Strom betreiben.

      Viele Grüße,
      Monika Prandl
      Online Marketing

  5. Hallo,
    Wir haben nach der Winterpause und bei unserer ersten Reise im Wohnmobil ein Problem mit dem Boiler ( Fabriknummer: C 603-E-18184026, Heizgerättyp Trumatic C 6002). Beim warmen Wasser zieht er Luft und fängt das „spucken“. Wir haben beim füllen des Wassertanks, wie vorher auch den Boiler voll Wasser sowie die Wasserhähne der Küche und im Bad laufen lassen.
    Haben dieses Problem zum ersten mal.

    Wissen Sie woran es liegt ?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Herr Stingl,

      hier scheint der obere Winkelanschluss mit dem integrierten Rückschlagventil defekt zu sein. Sollten Sie diesen selbst austauschen, kann das Teil unter der Artikel-Nr. 34150-01 über den Fachhandel bestellt werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  6. Sehr geehrtes Service-Team.
    Ich habe eine Truma c-6002. Heizlüftung und Warmwasser funktionieren.
    Aber in der Ruhephase, besonders in der Nacht hört man ein ständig wiederholendes Klicken, als würde sie heizen wollen, sich aber nicht anstellt. Stellt man das Thermostat auf höhere Temperatur, heizt sie ganz normal durch und schaltet auch normal wieder ab. Aber sobald die Temperatur gefallen ist und die Heizung wieder heizen müsste, klickt sie wieder ständig, was natürlich gerade in der Nacht stört. Was kann dieses Klicken sein?
    Viele Grüße
    P.Beißner

    • Sehr geehrter Herr Beißner,

      Ihrer Beschreibung nach ist entweder das Bedienteil oder der Raumtemperaturfühler defekt. Eine genauere Diagnose erfordert eine Messung direkt am Gerät, so dass wir Ihnen einen Besuch bei einem Servicepartner empfehlen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  7. Guten Tag,
    Wir haben eine Truma c3402 und haben das Problem, dass sie vermutlich Überhitzt. Folgendes Problem : die Heizung befindet sich unterm Bett und dort ist auch das äußere „Kofferraumfach“. Der Brenner schaltet sich ab und es findet nurnoch eine ganz minimale Luftausfuhr aus den Heizungsrohren statt. Sie heizt nur noch wenn das Bett und der Lattenrost nach oben gestämmt sind. Der Thermostat funktioniert einwandfrei. Woran kann die Überhitzung liegen? Die Heizung lief jahrelang ohne Probleme

    • Guten Tag Herr Kallweit,

      unter Umständen können die Schaufeln des Umluftmotors verstaubt sein und dadurch zu wenig Luft durch die Heizung transportieren oder ein Defekt am Umluftmotor kündigt sich an. Ebenfalls können gequetschte Warmluftschläuche oder gelöste Warmluftrohre Verursacher sein.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  8. Hallo

    Ich habe eine Truma Conbis in meinem Karmann (BJ 1999) verbaut. Leider heizt sie plötzlich nicht mehr richtig. Das heißt sie startet und man hört das sie zündet aber nach kurzer zeit klackt es (vermutlich das gasventil) und sie versucht dann einige male wieder den neustart. Kurzzeitig hat sie auch auf dauer (ca 1,5 Stunden) funktioniert ist aber dann wieder ausgefallen. nach einigen versuchen läuchtet dann die rote lampe.
    meine vermutung wäre jetzt das der flammwächter ein problem hat – gibt es den überhaupt bzw kann man den als ersatzteil kaufen und austauschen?

    mfg ernst holzer

    • Hallo Herr Holzer,

      hier kommen unterschiedliche Verursacher in Betracht. Es kann an der Flammüberwachungskerze liegen oder der Gasregler hat zu wenig Durchfluss. Ebenso kann sich ein angehender Defekt am Umluft oder Verbrennungsluftmotor ankündigen.
      Sollte es sich bei Ihrer Heizung um die Gerätegruppe C3402/C4002 oder C6002 und um ein 30 mbar Gerät handeln, gibt es noch Ersatzteile dafür.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  9. Hallo liebes Service Team,
    ich habe eine C6000, die undicht ist (altbekanntes Problem), aber sonst problemlos läuft.
    Kann man den Behälter gegen einen aus einer C6002 (Edelstahl) tauschen?
    Gibt es eine andere Variante, die Beschichtung innen zu erneuern?

    • Hallo Herr Gelhaus,

      nachdem der Edelstahl-Behälter der zweiten Baureihe C6002 technisch anders konzipiert wurde, ist dieser mit dem Alu-Behälter der ersten Baureihe C6000 nicht kompatibel.
      Eine Möglichkeit die Beschichtung zu erneuern besteht nicht.
      Im reinen Heizbetrieb kann das Gerät weiter verwendet werden. Hierzu müssen lediglich die Wasserschläuche abgeklemmt werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  10. Hallo liebes Service-Team,
    wir haben ein Wohnmobil mit einer Truma-Kombiheizung C 3402 von 2001 erworben. Normalerweise gibt es dabei einen Sommerbetrieb (nur Warmwasserbereitung) und eine Stellung für Winterbetrieb (Warmwasser und Heizung). Aufgrund der derzeitigen Außentemperaturen ist die Wasseranlage leer.
    Meine Frage: kann ich trotz leerem Boiler jetzt in den kalten Tagen die kombinierte Heizung starten, ohne dass es Schäden am Boiler oder an der Heizung direkt gibt?
    Für eine entsprechende Antwort bin ich sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    E. Stang

    • Hallo Herr Stang,

      unsere kombinierten Heizungen lassen sich bedenkenlos auch ohne Wasser betreiben (Bitte beachten Sie hierzu den Hinweis in Ihrer Bedienanleitung). Hierzu muss am Bedienteil auf Winterbetrieb gestellt werden.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  11. Hallo. habe eine truma 4 oder 6 kombiheizung. hat 5 Stufen. wo kann ich nachlesen auf welche Temperatur geheizt bei den unterschiedlichen Stufen geheizt wird? hab in der Anleitung nichts gefunden. Stufe 3 ist warm. 2 dagegen schon sehr frisch. kann man auch zwischenstufen einstellen oder funktioniert das nicht?

    • Hallo Herr Kern,

      grundsätzlich muss die Einstellung der Raumtemperatur der Größe des Fahrzeuges angepasst werden. Ebenso kommt es darauf an, wo der RTF positioniert ist, auch spielt die jeweilige Wärmedämmung des Fahrzeuges eine Rolle.
      Diese Kriterien haben Einfluss auf die Temperaturvorwahl am Bedienteil.

      Bei den Combi Heizungen entspricht jede Stufe, die am BT einstellbar ist, einer bestimmten Raumtemperatur. Stufe 1 ca. 5°C, Stufe 3 ca. 22 °C und Stufe 5 ca. 30°C.
      Um ein Fahrzeug möglichst schnell z. B. auf 22°C zu erwärmen, sollte die Combi also auf Stufe 3 gestellt werden.

      Zwischenstufen lassen sich hierbei nicht einstellen. Feinere Abstimmungen sind mit dem digitalen BT CP Plus möglich.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  12. Hallo, ich habe in einem neuen Knaus Wohnmobil eine Thruma Combi. Beim Wintercamping benutzen wir für den Wohnraum eine mobilen Elektrolüfter, so dass die Raumtemperatur auf 20Grad gehalten werden kann. Die Combi habe ich auf 10 Grad eingestellt, damit der Boiler und das Frischwasser im beheizten Doppelboden nicht einfeieren. Die Combi springt aber nicht an, da die Raumtemperatur ja hoch ist und ich habe sorge, daß das Frischwasser oder der Boiler im Innenraum Schaden nehmen. Könnte man auch einen Temperaturfühler für den Doppelboden anschlieẞen?

    • Hallo Herr Langschädel,

      ein zweiter Raumtemperaturfühler kann bei der Combi nicht angeschlossen werden, da hierfür keine Anschlussmöglichkeit auf der Platine vorhanden ist.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  13. Guten Tag, ich habe eine Combi 4 Bj 2013.
    sie heizt ganz normal, jedoch ist der Luftstrom sehr schwach. Die Leitungen sind frei. Das Gebläse läuft aber nie so stark wie ich es von anderen her kenne. Den Raumtemperatur Fühler habe ich schon getauscht, ohne Besserung.
    Haben Sie eine Erklärung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Genzmer

    • Guten Tag Herr Genzmer,

      bedauerlicherweise haben wir hierfür aus der Ferne auch keine Erklärung parat. Dazu muss die Heizung überprüft werden. Bitte wenden Sie sich dazu an einen unserer Servicepartner.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  14. Guten Tag,
    wir haben uns ein Wohnmobil bestellt, in dem eine Combi 4 eingebaut ist. Der Händler empfahl uns, die CP Plus dazu zu bestellen mit der begründung, dass man (ohne Heizbetrieb im Sommer) die Anlage auf „Lüften“ stellen könne, um damit von Außen Frischluft in den Wagen zu bekommen. Über diese Funktion konnte ich den den Anleitungen nichts finden. Stimmt diese Aussage des Händlers?

    • Guten Tag Herr Schwinning,

      die Aussage Ihres Händlers können wir bestätigen.
      Im Menü des CP Plus gibt es die Funktion „ Ventilation“. Mit dieser Einstellung lässt sich der Umluft Motor separat ohne Heizfunktion betreiben.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  15. Truma cp6, Fehleranzeige E21H, vermutlich Temperatursensor defekt.
    Wie kann ich bis ende vom Urlaub den Fühler überbrücken als Notbetrieb.

    • Hallo Herr Leber,

      um den Raumtemperaturfühler zu überbrücken, müssen die beiden Kabel die am Fühler angeschlossen sind miteinander verbunden werden.
      Die Heizung läuft dann ständing und schaltet nicht mehr ab.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

    • Leider kommt nach überbrücken und zusammenschliessen beider fühler Leitungen der gleiche Fehler.Bitte nochmals um kurze Info, da der neue Fühler erst im Feber geliefert wird.

      • Hallo Herr Leber,

        der Raumtemperaturfühler muss definitiv ausgetauscht werden. Wir verfügen über ein breites Vertragshändlernetz. Ein Verzeichnis hierüber finden Sie auf unserer Homepage. Wir gehen davon aus, dass der Fühler bei einem der Partner vorrätig ist.

        Viele Grüße,

        Susan Hösl
        Service Center

  16. Hallo, unsere Truma 6 macht folgendes- Wir stellen diese für die Nacht auf 18° und mitten in der Nacht wachen wir auf, weil wir gute 24° haben gemessen an 2 Thermometer – eines im Küchenbereich und eines neben dem Fühler der Truma – Die Anzeige des Pannel sagt eine Temperatur von 24° ABER die Heizung stellt sich nicht ab!
    Generell haben wir eine Abweichung von bis zu 5-6 Grad zu dem was wir einstellen aber das meist nach oben.
    Was auffällig ist das der Unterschied scheinbar erst ab eingestellten 17-18-19° auftritt.
    Momentan haben wir sie auf 9° eingestellt und eine Überprüfung nach Stunden zeigt 12° also um so höher wir auswählen um so mehr die Differenz.
    Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen
    A.Bethke

    • Hallo Herr Bethke,

      Ihrer Beschreibung nach, kann die Ursache nur an einem Defekt des exteren Raumtemperaturfühlers liegen. Dieser müsste somit ausgetauscht werden.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  17. Grüße Sie aus dem Urlaub

    Wollte meine Truma c343 wie immer befüllen, nach dem einschalten der Pumpe wird die Therme befüllt,
    Und das Wasser läuft über den transparenten Schlauch unter den Wagen.
    Heizung funktioniert

    • Hallo Herr Resch,

      falls der Schlauch vom elektrischen Sicherheitsablaßventil (ELASI) offen ist, dann muss es manuell geschlossen werden. Das Sicherheitsablassventil öffnet automatisch bei Frostgefahr.
      Sollte das Wasser am Warmwasserabgang der C-Heizung (Belüftungsschlauch) auslaufen, ist vermutlich das Rückschlagventil defekt und das Kunststoff-Anschlussstück muss getauscht werden.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Online Marketing

  18. Liebes Team
    Ich habe seit neustem ein Malibu Carthago mit einem Truma CP plus. Leider muss ich das FZ im Winter Draussen stehen lassen, aber wenigstens Strom anhängen. Wenn ich richtig verstanden habe, wäre es optimal die Heizung auf 10 Grad laufen zu lassen. Nun habe ich aber ständig die Fehlermeldung E212H und die Heizung läuft nicht. Kann das damit zusammenhangen weil ich das Gas abgeschaltet habe? Läuft die Heizung nur mit Gas?

    Danke für Ihre Hilfe.

    Freundlicher Gruss
    Marcel Hirschi

    • Hallo Marcel,

      die Fehlermeldung E212H bedeutet, dass die Gasversorgung unterbrochen ist, bzw. kein Gas ankommt.
      Nach Öffnen des Gashahns sollte die Heizung wieder funktionieren.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  19. Hallo, wir haben unsere alte Trumatic C3400 gegen eine Truma Combi 4 mit manuellem Bedienteil ausgetauscht. Wasserboiler ist leer. Im Winterbetrieb auf Heizung erreichen wir auf Stufe 5 max. 21 ° Raumtemperatur im Wohnmobil. Ist keine höhere Heizleistung möglich ?

    • Hallo Frau Kramer,

      im beschriebenen Fall ist der Raumtemperaturfühler entweder nicht angeschlossen oder defekt.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Vielen Dank. Gibt es irgendwo eine Beschreibung wieviel Grad die einzelnen Stufen 1-5 jeweils erzeugen ? In der Bedienungsanleitung steht leider nichts.

        mfg

        • Hallo Frau Kramer,

          bei Einstellung Stufe 1 beträgt die Temperatur im Fahrzeug ca. 5°C, bei Stufe 3 ca. 22°C und bei Stufe 5 ca. 30°C. Um das Fahrzeug möglichst schnell auf beispielsweise 22°C zu bringen, sollte Stufe 3 gewählt werden. Hier schaltet die Heizung automatisch in die höchste Heizleistungsstufe und erwärmt rasch auf die gewünschte Raumtemperatur.

          Viele Grüße,

          Susan Hösl
          Service Center

          • wie hoch ist die Temperatur bei Stufe 2 und gibt es zwischentemperaturen wenn man zwischen 2 und 3 einstellt?

  20. Hallo,
    meine fast neue Combi6 mit LCD-Bedienpanell schaltet im Heizbetrieb ca. 2-4 mal pro Stunde für 2-3 Minuten ab. Ist diese sehr kurze Unterbrechung normal?
    Eigentlich wäre es doch ökonomischer, wenn die Heizung durchlaufen würde. Auch stören die häufigen Zündungen iinsbesondere Nachts.
    Dieses Verhalten habe ich relativ unabhängig von Aussentemperatur und gewählter Innentempertur (0-10 Aussen, 15-22 Innen).
    Eine Störung wird nicht angezeigt.

    • Hallo Volker,

      Unsere Heizgeräte sind so konzipiert, dass sie ein gewisses Regelverhalten an den Tag legen.
      Wenn beispielsweise die Warmluftausblastemperatur einen gewissen Wert überschreitet reagiert die Temperaturperle
      auf der Thermostatplatte, die sich am Warmluftaustritt der Heizung befindet und die Heizung schaltet ab.
      Dies kann durchaus in kurzen Intervallen vorkommen und stellt ein normales Verhalten dar.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  21. Hallo, ich bin Besitzer eines Wohnmobiles (Bürstner) in dem ich seit gut sieben Jahren eine Truma Combii D betreibe. Vor etwa einem Jahr ging die Heizung erstmals während des Betriebes in Störung (mit 6 mal rot blinken), ließ sich aber anschließend durch ein/ausschalten wieder quittieren. Der nächste Winter beginnt gerade und jetzt stellt sich das Problem als hartnäckiges Dauerproblem dar. Es Sieht wie folgt aus:
    1. Die gute Nachricht ist, das wenn die 230 V – Versorgung eingesteckt ist, die Heizung vollkommen störungsfrei läuft!
    2. Sobald die 230V – Versorgung nicht eingesteckt ist geht die Heizung beim ersten neu Anlaufen auf oben beschriebene Störung. Das Gebläse läuft an, aber die Dosierpumpe will nicht anspringen. Wenn ich die Heizung mit angeschlossener 230V Leitung starte und dann während des Heizvorganges den 230V – Stecker rausziehe läuft die Heizung einwandfrei weiter. Sie schaltet auch beim erreichen der Temperatur ordentlich ab. Wenn der Raum dann wieder abgekühlt ist und die Heizung wieder anlaufen muss, läuft zwar wieder das Gebläse an aber die Heizung geht wieder wie oben dargestellt auf Störung (mit 6 mal rot blinken).

    Warum die Dosierpumpe ohne 230V – Anschluss nicht anlaufen möchte kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen? Wäre auf jedenfalls sehr schön wenn ich noch einen Tipp bekommen könnte!

    Ich hatte schon meine Zusatzbatterie in verdacht. sie liefert aber auch unter Last immer deutlich mehr als 12 V. Bei eingestecktem 230V sind aber immer mind. 13,5 V auf dem Voltmeter abzulesen. Könnte das ein Grund sein? Gibt es noch weitere Bauteille die ich einfach nicht auf dem Radar habe? Da das System mit eingestecktem 230V – Stecker einwandfrei läuft muss ich eigentlich davon ausgehen, dass die Anlage in Ordnung ist, oder?

    • Hallo Herr Hoppert,

      Ihrer Beschreibung nach vermuten wir dennoch eine defekte Aufbaubatterie. Beim Starten zieht die Combi Diesel ca. 20 A Strom aus der Batterie. Sollte die Batterie noch nie erneuert worden sein, ist es durchaus denkbar, dass sie bereits so stark sulfatiert ist, so dass sich dies, wie erwähnt beim Heizungsstart bemerkbar macht.
      Ein 6-maliges blinken der roten LED am Bedienteil bedeutet, dass die Elektronik Fehler meldet. Einer der möglichen Ursachen hierfür ist die Spannungsversorgung.
      Um die Fehlerursache jedoch genau lokalisieren zu können, muss mittels Diagnosetool der Fehlerspeicher der Heizung ausgelesen werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösll, vielen Dank für Ihre Antwort! Mein Problem ist mittlerweile gelöst und ich möchte Ihnen natürlich das Ergebnis mitteilen. Zwischenzeitlich war ich in Ladenburg bei der Fa. Pro-Reisemobil-Service. Erfreulicherweise bin ich dort auf ein absolutes Kompetenztentrum in Sachen Truma – Heizungen getroffen. Dort wird nicht nur eine hervorragende systematische Fehlersuche durchgeführt sondern auch sofort vor den Augen des Kunden repariert! In meinem Fall hieß dies, dass die komplette Heizung ausgebaut werden musste, weil sich herausgestellt hatte, dass der Glühstift defekt war. Optisch war dieser Stift an der Oberfläche stark angegriffen, wodurch auch klar wurde, warum die Heizung bei eingesteckter 230V Leitung noch lief. In diesem Fall waren durch das Bordnetz14 V auf der Heizung. Dadurch gibt der Glühstift etwas mehr Leistung ab als dies bei 12 V der Fall Der mechanisch angegriffene Glühstift hat dadurch gerade noch so eben die erforderliche Heizleistung abgegeben die zur Zündung erforderlich ist! Der Totalausfall war nur noch eine Frage der Zeit!

        • Hallo Herr Hoppert,

          vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Ihre Heizung wieder einwandfrei läuft und auch darüber, dass Sie servicetechnisch bestens betreut wurden. Ihr Lob geben wir gerne weiter.

          Viele Grüße,

          Susan Hösl
          Service Center

  22. combi C4 online gekauft neu Fabr.-Nr. 304-2804 1356 zündet nicht. Nach Start „grün“ und Gebläselauf ca. 25s folgt deutlich lauterer Gebläselauf ca. 5s und anschließend ein „klick“ und „aus“ ; neben grün erscheint „gelb“ anschließend „rot“ Blinkcode: lang-lang-kurz-lang-kurz-kurz-lang-kurz. Am Bediengerät: E 212H. Gleicher Ablauf nach Fehlerlöschung und vielfacher Wiederholung. Gasdruck, Spannung am Heizer/Bediengerät vorschriftsgemäß und kontrolliert.

    erbitte Lösung andernfalls muß Gerät zurückgesendet und typengleich neu bestellt .werden. Freundliche Grüße Gert Thalmann 09130 Chemnitz

    • Hallo Herr Thalmann,

      der Fehler E212H zeigt bei der Combi Gasversion an, dass die Gasversorgung unterbrochen ist. In diesem Fall sollte die Regler-Anlage überprüft werden und auch, ob Gas grundsätzlich ankommt.
      Die angegebene Blinkfolge weist jedoch nicht auf den Fehler E212H hin, sondern auf E210H, welches bedeutet, dass ein Fehler in der Elektronik angezeigt wird. In diesem Fall muss die Heizung neu gestartet werden. Sollte trotzdem der Fehler weiter bestehen, muss der Fehlerspeicher der Heizung mittels Diagnosetool durch unseren Service/Servicepartner ausgelesen werden.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  23. Hallo Truma-Team,

    wir haben bei unserem kürzlich übernommenen WW eine Combi 4 Therme. Nach einem Testlauf beim Kauf waren wir nun im Herbsturlaub. Leider musste wir schon in der ersten Nacht feststellen das die Heizung ausfiel. Morgens zeigte sie eine Störung (7x gleichmäßiges blinken). Nach 1-2x aus- und anschalten lief sie den ganzen Tag über einwandfrei. So ging es dann alle weitere 7 Tage und Nächte. Da die Gasflasche übernommen wurde und wir nicht sicher waren wie hoch der Butan Anteil ist haben wir eine neue Flasche mit Propan (ohne Butan) angeschlossen. Ohne Veränderung. Am letzten Abend fing dann noch das Licht an zu flackern und das Truma Netzteil begann verschmort zu riechen und wurde sehr heiss. Also haben wir die 230V Versorgung des Netzteils abgesteckt. Meine Frage lautet nun was kann die Ursache der Störung sein und kann dies mit dem (jetzt) vermutlich defekten Netzteil zusammenhängen.

    • Hallo Herr Kubiczek,

      es gestaltet sich in diesem Fall schwierig, die Problematik aus der Ferne genauer zu lokalisieren. Zuerst einmal brauchen wir die Angabe, ob es sich um ein 7-maliges blinken der gelben oder roten LED am Bedienteil handelte.
      Da das Licht im Fahrzeug zu flackern begann, könnte u. U. aber auch ein Problem mit der Stromversorgung im Wohnwagen bestehen.
      Sicherlich macht es Sinn, einen Servicepartner aufzusuchen, um den Fehler genauer zu ermitteln.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  24. Das Truma CP plus Bedienteil bekommt keine Verbindung zur Heizung. Auch ein Reset hilft nicht weiter. Danach wird lediglich die Uhr und der Schraubenschlüssel angezeigt.
    Die Heizung ist ein Jahr alt. Letzten Winter hat sie prima funktioniert.

    • Guten Tag Frau Hofmann,

      u. U. ist das schwarze TIN-Bus Kabel von der Heizungselektronik zum Bedienteil defekt oder auch die Steckerbuchse auf der Rückseite des Bedienteils.
      Als weiteres kommt in Frage, dass die Heizung keinen Strom mehr bekommt. In dem Fall kann das Bedienteil die Heizung nicht finden und zeigt nur die beiden genannten Symbole an.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  25. Hallo serviceteam !
    Meine Heizung truma C 6002 läßt beim Start in den heizbetrieb die sicherung schmelzen. Der Boiler funtioniert im Sommer einwandfrei.aber nun ,wo ich die Wärme auch im Raum brauche , gibt’s einen kurzschluss . Woran kann das liegen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Reinhold Barth

    • Hallo Herr Barth,

      wenn bei Inbetriebnahme der Heizung die Glasfeinsicherung (6,3 AT) auf der Elektronik auslöst, ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Umluftmotor durch einen Kurzschluss beschädigt worden. In diesem Fall muss der Umluftmotor getauscht werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  26. Liebes Serviceteam,

    ich habe eine Truma Combi 6 ( Gasbetrieb ) mit dem Bedienteil CP plus iNet.
    Wenn ich die Beschreibungen richtig lese, dann handelt es sich um eine korrekte Funktion, dass beim Raumheizungsbetrieb auch das Warmwasser mitgewärmt wird.
    Liege ich richtig, dass bei Raumheizungsbetrieb und Einstellung „Warmwasser“ = „off“, die Aufheizung des Wassers nicht verhindert werden kann ?
    Unter dieser Annahme, hätte ich bitte folgende Fragen:
    – Haben bei Raumheizungsbetrieb die „Warmwasser“-Funktionen ( „off“, „eco“, „hot“, „boost“ ) einen Einfluss auf die Wassererwärmung, und wenn ja welchen ?
    – Ist es für den reinen Raumheizungsbetrieb ein Problem, wenn beim Boiler das Wasser komplett abgelassen ist ?

    • Hallo Herr Müller,

      Konstruktionsbedingt, wird das Brauchwasser bei Combi Heizungen generell mit aufgeheizt, da hier eine indirekte Erwärmung des Wasserbehälters erfolgt.
      Die Warmwassereinstellungen „off“, „eco“ etc. haben eine Auswirkung auf die Aufheizzeit und vor allem auf die Wassertemperatur, die mehr oder weniger niedrig oder hoch sein kann.
      Bitte beachten Sie den Hinweis in Ihrer Gebrauchsanweisung, dass der Heizbetrieb ohne Wasserinhalt uneingeschränkt möglich ist.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  27. Hallo,
    bin neu als Wohnmobilfahrer. Ich wüsste gerne wo sich bei meiner Trumatic C6002 der Raumfühler befindet. Bürstner Wohnmobil A575-2 Bj.1999. Kann es auch sein das die Heizung keins hat.

    Gruß Klaus Reífferscheid

    • Hallo Herr Reifferscheid,

      zwischen Baujahr 1997 – 2002 war der Raumfühler im Bedienteil integriert (siehe Bedienanleitung). Ansonsten ist der Raumtemperaturfühler im Türbereich angebracht. Der Fühler hat eine Größe eines 1 Cent Stückes und ist schwarz.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  28. Hallo
    Habe die C6E 2008, und habe nach Umrüstung auf CP/plus des öfteren folgendes Problem bei Gasbetrieb:
    1.) Wasser 60, Heizung 20 Grad eingestellt – Heizung läuft an, nach ca 10 Min. wird der Umluftmotor immer langsamer, und plötzlich schalter die C6E ab.
    Fehler auf Display E 25 H.
    Nach ca. 5-10 Minuten läuft die Heizung wieder an, und das ganze Spiel wiederholt sich.
    Nach dem 3. oder 4. Mal kann es dann sein, dass alles normal läuft.
    Bei Strombetrieb läuft alles einwandfrei.
    2.) Habe seit dem Umbau schon den 3. Umluftmotor
    Heizung lief nicht an, Fehler E 86 H oder E 87 H
    Man sagte mir bei Ihrem Kundendienst, dass die neue CP/plus Elektronik den
    Motor vor dem Start testet, und wenn der Wert des Motors nicht ok ist, die C6E nicht startet.
    Ein Bekannter, mit der gleichen Heizung, aber ohne CP/plus, hat immer noch den ersten Motor, bei doppelt so viel Betriebsstunden.
    Vielleicht gibt es ein Update der Software, um die Toleranzgrenzen des Messwertes zu erweitern.
    Über eine Antwort auf meine Fragen würde ich mich freuen.

    • Hallo Herr Claaßen,

      die Fehlermeldung E25H bedeutet, dass am Umluftmotor der Strom zu niedrig ist. Die beiden anderen Meldungen E86 + E87H sind identisch und weisen auf Fehler in der Elektronik (Platine) hin. Aufgrund Ihrer Beschreibung macht es Sinn, den Fehlerspeicher Ihrer Heizung mittels Diagnosetool auslesen zu lassen. Hierzu können Sie sich gerne an unser Service Center oder an einen unserer Servicepartner wenden, die ebenfalls über ein Diagnosetool verfügen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  29. Sehr geehrte Damen und Herren

    Wir haben vor kurzem ein Wohnmobil Marke Elnagh Baron 46 mit Truman Combi 4 gekauft.
    Bei unserem ersten Wochenende lief das gesammte Frischwasser beim Ablaufventil ( Kaltwassereingang ) der Trumananlage aus.
    Seitdem laeuft beim Einschalten der Wasserpumpe das Wasser beim Ablaufventil aus.
    Vielen Dank fuer Ihre Nachricht
    Helmut Fuchs

    • Sehr geehrter Herr Fuchs,

      Ihrer Beschreibung nach ist der Winkelanschluss (rot) undicht und muss ersetzt werden.
      Dieses Ersatzteil können Sie beim Fachhandel unter der Artikel-Nr. 34020-63900 bestellen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  30. Hallo Service Team,
    habe eine Combi 4 im Kastenwagen verbaut. Da sie direkt unter unserem Bett installiert ist, kommt es beim Start der Heizung zu Schlafstörungen, da der Anlauf in der ersten Minute doch lauter ist, wie der Dauerbetrieb.
    Frage: Kann ich die Heizung mit einem Kasten umbauen, ohne einen Wärmestau zu riskieren oder Ausfall der Elektronik, weil Sie zu warm wird ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Lothar Frost

    • Hallo Herr Frost,

      die Heizung darf keinesfalls eingehaust werden, da es ansonsten zu einem enormen Wärmestau kommen würde. Dadurch käme es zum ständigen reagieren des Wassertemperatur- oder Lufttemperaturfühlers und die Heizung würde auf Störung gehen.

      Gerne können Sie sich an einen unserer Servicepartner wenden, um die Geräuschbildung überprüfen zu lassen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  31. Guten Tag
    Wir haben eine TRUMA CP Plus Heizung (ohne Klimaanlage) in unserem Motorhome.
    Unser Problem: Die Zeitschaltuhr funktioniert nicht richtig. Sie ist von 06.00 – 23.00 programmiert. Doch Mitten in der Nacht (nach 23.00 Uhr) fängt sie wieder an zu heizen, obwohl sie eigentlich erst morgens um 06.00 angehen sollte.
    Was machen wir falsch?
    Für Ihre Hilfe im Voraus besten Dank.

    • Guten Tag Frau Mosimann,

      zuerst einmal muss in der Funktion „Timer“ eine Startzeit eingegeben werden. Im vorhandenen Fall – 23.00 Uhr und als Endzeit 06.00 Uhr. Anschließend ist das Fahrzeugsymbol in der Menüleiste anzuwählen und die Heizung auf „OFF“ zu stellen, damit in dieser Timervorwahl „23.00 Uhr – 06.00 Uhr “ keine Heizfunkion vorhanden ist.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  32. Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Bisher habe ich am Anfang des Urlaubes das Problem gehabt, dass die Heizung in der Nacht ausging. Das Anzeigemodul war dunkel -keine Diode brannte. Ausschalten / Einschalten und die Heizung lief wieder. Nach ein oder zwei „Störungen“ war der Urlaub problemlos, die Heizung lief einwandfrei.
    Jetzt wollte ich die Heizung starten, aber das Anzeigemodul blieb dunkel. Lt.Beschreibung fehlt die Betriebsspannung. Sicherung war o.k.. Ich mußte mir mit einem elektr. Heizlüfter helfen. Am nächsten morgen lief die Heizung korrekt auch in der folgenden Nacht. Wo soll ich den Fehler suchen ???

    • Hallo Herr Heymann,

      wir gehen davon aus, dass Sie Ihre Combi-Heizung mit dem analogen Bedienteil betreiben. Ihrer Beschreibung nach vermuten wir eine teilweise unterbrochene Spannungsversorgung. Verursacher hierfür kann beispielsweise ein beschädigtes oder eingeklemmtes Bedienteilkabel oder ein Wackelkontakt am Bedienteil selbst sein.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  33. Guten Tag,
    Wir haben dir Truma6 Ausführung 30, CB 603-20057516
    Unsere Heizung geht nach ein paar Minuten auf Störung. Blinkcode: KKLKLLLK
    Im Schrank der Truma entsteht große Hitze. Wir sind Womo Neulinge, haben im Juni das Womo gebraucht gekauft. Der Temperaturfühler würde bereits gewechselt. Warmwasser funktioniert einwandfrei. Inbetriebnahme der Heizung mit Gas.
    Was könnte das Problem sein?

    • Guten Tag Frau Visscher,

      dem angegebenen Blinkcode zu Folge, kommen bei dieser Fehlermeldung mehrere Verursacher in Betracht. So kann u. a. der Lufttemperaturfühler- oder Schalter einen Defekt aufweisen. Des weiteren kann das Bedienteil, Bedienteilkabel sowie auch der Verbrennungsluft oder Umluftmotor als Ursache in Frage kommen.
      Zur genauen Fehleranalyse muss der Fehler anhand eines Diagnosetools ausgelesen werden. Hierzu kann unser mobile Service oder ein Truma Servicepartner weiterhelfen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  34. Bei unserem Dethleffs ist die Trumatic C 3402 verbaut.
    Seit kurzem tropft uns der Boiler über das Ablassventil leer.
    Ist es möglich das dort eine Dichtung nicht mehr hält?

    • Hallo Frau Popp,

      Ihrer Beschreibung nach kommen zwei Verursacher in Frage. Möglicherweise ist das elektrische Ablauf- und Sicherheitsventil (Elasi) defekt. Nachdem das Elasi nicht mehr hergestellt wird, müsste es gegen ein FrostControl ausgetauscht werden. Sollte jedoch die Undichtigkeit oben am Warmwasser-Anschluss bestehen, ist der Winkelanschluss zu wechseln.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  35. Wenn ich die combi 4 auf eco Betrieb stelle macht er mir das Wasser im Boiler auch warm, ist es aber verbraucht oder ich entnehme es erst Std später ist es kalt (lauwarm) dachte ich habe immer heißes Wasser?!
    Wenn ich dazu den Lüfter anmachen möchte geht dieses auch nicht, oder ist es nur für die Heizung?

    Gruß KP

    • Guten Tag,

      befindet sich Wasser im Behälter der Combi Heizung, wird im Heizbetrieb das Wasser immer mit aufgeheizt.
      Wenn bei Nichtentnahme des Brauchwassers kein Nachheizen erfolgt, kann unter Umständen der Wassertemperaturfühler defekt sein.
      Im reinen Sommerbetrieb (nur Wasseranforderung) findet kein Umluftbetrieb statt.

      Mit freundlichem Gruß

      Susan Hösl
      Service Center

  36. Hallo,
    wir haben in unserem Womo eine Diesel Kombi. Der Boiler und die Heizung werden mit Diesel betrieben. Seid kurzem haben wir das Problem, das sich der Boiler nicht anschalten lässt. Nachdem man den Boiler anstellt, läuft kurz der Lüfter an und dann blinkt der Schalter rot. Die Dieselpumpe schaltet aber nicht zu. Wir haben den Fehlercode kurz, 4x lang, kurz, lang, kurz. ausgelesen.
    Worin könnte das Problem bestehen?
    Vielen dank.
    mfg.

    • Guten Tag,

      anhand des Blinkcodes ergibt sich der Fehler 122.

      Bitte überprüfen Sie als erstes die Spannungs- und Brennstoffversorgung, ebenso die Abgasführung bis zum Kamin. Möglicherweise ist der Durchgang durch beispielsweise Laub blockiert.

      Sollten diesen Maßnahmen keine Abhilfe schaffen, muss die Ursache mittels Diagnosetool ausgelesen werden.

      Dies kann innerhalb Deutschlands durch unseren mobilen Service erfolgen.
      Gerne auch durch einen unserer Servicepartner. Adressen hierzu finden Sie unter folgendem Link: https://www.truma.com/de/de/home/haendlersuche-ergebnis.php

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  37. Hallo,
    seid kurzem haben wir einen Fiat Ducato Kastenwagen, in dem eine Truma C4002 Heizung verbaut ist. Diese hat nun abrupt ihre Funktion eingestellt. Am Bedienteil wird keine Fehlermeldung angezeigt. Folgende Aspekte wurden kontrolliert:
    – Fahrzeugsicherungen ok
    – Sicherung am Elektroblock ok
    – Sicherung auf Platine der Heizung ok
    – 12,5 V Spannung liegen an
    – Gas vorhanden
    – Wasser in Therme vorhanden
    -Kamin frei von Verunreinigungen

    Was kann der Fehler sein, wenn die Heizung so gar keine Funktion zeigt und das Bedienteil keine Fehlermeldung ausgibt?
    Kann ein geringer Gasfüllstand in der Flasche verantwortlich sein ( Kochfeld und Kühlschrank funktionieren einwandfrei)?

    Beste Grüße aus Dresden

    Martin Fiedler

    • Hallo Herr Fiedler,

      Ihrer Beschreibung nach ist vermutlich die Platine defekt. Hier befindet sich eine zweite Sicherung, die eingelötet ist und nicht gewechselt werden kann.
      Wenn diese auslöst, läuft die Heizung nicht mehr an und am Bedienteil leuchtet die rote LED nicht mehr. In diesem Fall muss die Platine getauscht werden.
      Als weiterer Verursacher kommt auch ein Defekt am Bedienteil in Frage.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  38. In meinem Wohnmobil ist eine Truma 6 Heizung und ein Truma CP plus Steuergerät verbaut. Wenn das Gerät im Sommer nur im Warmwasserbetrieb im ECO Modus betrieben wird, kühlt das Wasser sehr weit ab bevor es erneut erhitzt wird. Es ist dann noch kälter als lauwarm. Kann man den unteren Einschaltpunkt einstellen?
    Grüße Jürgen

    • Hallo Jürgen,

      der Einschaltpunkt lässt sich nicht verändern. Im beschriebenen Fall reagiert der Wassertemperaturfühler zu träge. Bitte wenden Sie sich zum Austausch des Teils an den Truma Service.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  39. Hallo,

    in meinem Hymer StarLine Bj 2002 ist eine Trumatic C 603 -D- verbaut, die sehr zuverlässig arbeitet. In letzer Zeit fällt jedoch ein Geräusch auf, das es zumindest in der Lautstärke vorher noch nicht gab und ich möchte gerne wissen, ob das irgendwann zu Problemen führen wird oder eher unbedenklich ist.

    Währed des gesamten Betriebes ist eine Art Knattern zu hören, das von dem Bauteil, das ohne Abdeckung auf dem folgenden Foto zu sehen ist, verursacht wird (ich vermute, das ist ein Teil des Brenners?). Drückt man gegen das Gehäuse, wird das Geräusch deutlich leiser (ohne Abdeckung habe ich es nicht probiert). Abgesehen von diesem Geräusch arbeitet die Heizung völlig zufriedenstellend und störungsfrei.

    http://1a-ferienwohnungensylt.de/download/TrumaticC603-D-.JPG

    Mit freundlichen Grüßen

    Herbert Giese

    • Kleine Ergänzung:

      Ich hatte in letzter Zeit den Eindruck, dass dieses Knattergeräusch grundsätzlich während des Betriebes auftritt – die (kurzen) Versuche bei geöffneten Abdeckungen schienen das zu bestätigen. Jetzt habe ich während anderweitiger Wartungsarbeiten die Heizung über einen längeren Zeitraum beobachtet und festgestellt, dass das Geräusch sehr unterschiedlich laut auftritt. Wenn es deutlich „knattert“ kann man es z.B. durch Berühren des Steckers an der Platine vorübergehend fast vollständig beruhigen. Wenn dieses Bauteil jedoch keinen Ton von sich gibt, kann man das auch weder durch Berühren noch durch Klopfen o.ä. provozieren.

    • Hallo Herr Giese,

      Ihren Beschreibungen und Foto nach zu urteilen, handelt es sich in diesem Fall um einen verschließenen Verbrennungsluftmotor, der getauscht werden müsste.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,

        vielen Dank für Ihre rasche Ferndiagnose! Jetzt, wo Sie es sagen, erkenne ich auch das Lüftergehäuse mit dem außen liegenden Motor – damit haben Sie mir schon mal sehr geholfen! Der Ausbau scheint ja relativ einfach zu sein (ohne dass dazu erst weitere Teile entfernt werden müssen), sodass ich mir das Teil in den nächsten Tagen mal näher ansehen werde…

        Mit freundlichen Grüßen

        Herbert Giese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.