So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

Am Truma Combi LCD-Bedienteil (1) wird die Heizung gestartet und die gewünschte Temperatur für Heizung und Warmwasser eingestellt. Die Heizung ist über den Gasanschluss (2) mit der Gasversorgung des Fahrzeugs verbunden. Über das Magnetventil (3) wird die Gaszufuhr in das Heizgerät geregelt. Die nötige Verbrennungsluft gelangt durch das äußere Rohr des kombinierten Verbrennungsluft/Abgaskamins (4) in das Gerät und wird mit Hilfe des Verbrennungsluftgebläses (5) in den Gasbrenner (6) befördert. Der Gasbrenner, der mit zwei Zündkerzen (7) und einer Überwachungskerze versehen ist, entzündet das Gas-Luftgemisch in der Brennkammer (8).

Die heißen Abgase werden am Ende der Brennkammer am Prallblech des Flammrohrs (9) umgelenkt und strömen zwischen dem Flammrohr des Brenners und der Wärmetauscherinnenwand zurück. Über den Abgaskamin (4) gelangen sie ins Freie.

Das Umluftgebläse (10) befördert die zu erwärmende Luft ins Innere des Geräts. Dort strömt die Luft an den Rippen des Wärmetauschers (11) entlang, die durch ihre große Übertragungsfläche für einen optimalen Wärmeübergang sorgen. Im Wärmetauscher befinden sich auch die zusätzlichen Elektro-Heizstäbe (12) mit 1.800 Watt. Mit ihnen können Wasser und/oder Warmluft alternativ bzw. zusätzlich erhitzt werden. Anschließend wird die warme Luft über vier Warmluftausgänge (13) im Fahrzeug verteilt.

Das Frischwasser befindet sich im äußeren Edelstahl-Wasserbehälter mit 10 Liter Fassungsvermögen (14). Dort wird es durch den Wärmeübergang vom Wärmetauscher (11) aus erhitzt. Durch den exzentrisch geformten Wasserbehälter entsteht eine „Warmwasserwalze“, die für eine optimale Wasserdurchmischung und eine bessere Termperaturschichtung sorgt. Das Warmwasseranschlussrohr (15) verbindet die Truma Combi mit den Warmwasserleitungen in Küche und Bad. Kaltes Wasser wird aus dem Frischwassertank über das Kaltwasser-Anschlussrohr (16) nachgepumpt.

Schnittmodell_Truma Combi_DE.jpg

Der im Fahrzeug angebrachte Raumtemperaturfühler (17) misst die Lufttemperatur im Fahrzeug. Auch die Wassertemperatur wird mit Hilfe der internen Temperaturfühler gemessen. Vor Erreichen der gewünschten Heizungs- und Wassertemperatur reduziert das Gerät bereits die Heizleistung. Ist die eingestellte Temperatur erreicht, schaltet sich der Brenner ab. Bei Unterschreiten der eingestellten Heizungs- und Wassertem-peraturen, läuft die Truma Combi automatisch wieder an, um Luft und Wasser zu erwärmen (Winterbetrieb). Im Sommerbetrieb kann die Warmwassererwärmung unabhängig von der Heizung betrieben werden. Der HDF-Thermmantel (18) sorgt für eine gute Isolation der Truma Combi-Heizung.

304 Gedanken zu „So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

  1. Kann man eine trumatic Anlage C-3402
    Betreiben mit ausgestellte Gebläse?
    Ich möchte im vor und Nachsaison gerne die Heizung anmachen, auch wenn ich kein 230v Strom bekommen kann.
    Ist es möglich eine Nacht mit Boardbatterie
    die Heizung mit Gebläse zu betreiben?(Außentemperatur um 10grad)
    Vielen Dank im Voraus,

    • Hallo Frau Lemke,

      die Heizung kann nur im Boilerbetrieb ohne Umluftgebläse betätigt werden. Nach Erreichen der eingestellten Temperatur schaltet das Gerät aus und erst wieder nach Unterschreitung der gewünschten Temperatur wieder ein. Somit findet keine permanente Stromaufnahme statt. Bei ausreichender Batteriekapazität(Ladezustand), ist der reine Heizbetrieb über die Bordbatterie möglich.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Vielen Dank!
        Wie vermeidet man Wasser mit zu heizen im Winter? Gerät C-3402
        Möchte nur die Heizung auf unterste Stufe laufen lassen. Um Strom zu sparen nicht Wasser mit heizen.
        Danke im Voraus!

        • Guten Tag Frau Lemke,

          die C-Heizung kann mit oder auch ohne Wasser betrieben werden. Im Betrieb ohne Warmwasseranforderung muss am Bedienteil die Einstellung Heizbetrieb eingestellt werden. Bei Schieberegler – den roten Schalter noch oben auf das Heizsymbol stellen. Bei Bedienteilen ab dem Baujahr 2002, muss der äußere Drehring eine Position nach oben gegen den Uhrzeigersinn zum Flammsymbol gedreht werden.

          Viele Grüße,

          Susan Hösl
          Service Center

  2. Hallo unsere Truma Heizung noch keine 2 Jahre alt, macht in unregelmäßigen Abständen ein kurzes hustendes Geräusch und spuckt eine kleine Menge Wasser unter das Fahrzeug. Sonst funktioniert sie wie sie soll. An was liegt das? Danke für Ihre Antwort. MFG

    • Hallo Nadine,

      bei Ihrer Heizung handelt es sich vermutlich um eine Combi Heizung. Das Wasser kann bei dieser nur über den Belüftungsschlauch des Wasserbehälters oder das Frost Control, aufgrund von Überdruck abgelassen werden. Wir empfehlen Ihnen daher den Wasserdruck der Wasserpumpe zu kontrollieren, dieser muss unter 2,8 bar liegen. Weiterhin sollte der Winkelanschluss am Warmwasseranschluss des Wasserbehälters geprüft werden. Unsere Service Partner sind Ihnen bei dieser Prüfung gerne behilflich.

      Viele Grüße

      Tobias Sperl
      Service Center

  3. Hallo liebes Service Team,

    in meinem Knaus TR Sport BJ 2010 ist laut Anleitung eine Secu Motion eingebaut. Manchmal läuft sie einwandfrei, dann wieder mal macht sie keinen Zucker, keine Anzeige, kein Zünden, gar nichts. Zunächst fiel mir das Problem nach dem Wechsel der Gasflasche auf, ich drehte alle Hähne ab, dann einzeln wieder auf, stellte sicher, dass überall (Kühlschrank und Herd) Gas ankam, Heizung sprang wieder an. Inzwischen geht leider die Heizung einfach mal aus, dann leuchtet auch keine LED mehr oder sie will einfach gar nicht erst anspringen. Hin und wieder ist die nett und funktioniert. Egal ob ich am Strom hänge oder nicht.

  4. Hallo,
    in unserem Adria Womo ist eine C6002 verbaut. Warmwasser wird erzeugt, nur wenn ich die Heizung zuschalten und und der Regler auf 6-9 steht läuft der Lüfter langsam an und geht dann nach 10 Sek. auf Störung. Wenn der Regler auf von 1-5 steht läuft der Lüfter nicht an und geht auch nicht auf Störung. Der Lüftermotor ist bereits getauscht weil dieser defekt war. Können Sie mir weiterhelfen?
    Viele Grüße

    • Hallo Herr Detlefsen,

      die C 6002 läuft, je nach Heizungsanforderung, in drei unterschiedlichen Leistungsstufen. Eventuell schaltet Ihre Heizung nicht in die 4 oder 6 KW Stufe, die für den Heizbetrieb angesprochen wird. Wir empfehlen Ihnen eine Prüfung durch einen unserer Service Partner, oder melden Sie sich telefonisch bei uns (089/4617-2020), damit wir Sie für den Besuch eines Service Technikers einplanen können.

      Viele Grüße

      Tobias Sperl
      Service Center

  5. Dankeschön für die die fachkundigen Erläuterungen zur Reisemobilheizung. Bei der letzten Tour mit meiner Freundin hatten wir ein Problem mit dem Gasmagnetventil. Da haben wir dann abends eine Jacke mehr drübergezogen.

  6. Hallo an den Service Innendienst!

    Probleme mit der C3402
    Einschalten – Abluftmotor läuft sofort – 10 bis 30 min Wartezeit oder länger – leises klicken und kleine Spule über Relais ist aktiv – ca. 10 s. später lautes klicken der grossen Spule (Gasschalter) – jetzt Zündvorgang – Heizung läuft normal.
    Hat die Heizung erst einmal funktioniert und ich schalte sie nach 2 Stunden Pause erneut ein, hat die Wartezeit (oh Wunder) den Normalwert von ca. 15 s. erreicht. Der weiterer normale Ablauf wie oben. Heizung läuft.
    Danke schon jetzt für die Fehlerbeschreibung. Über einen Schaltplan würde ich mich sehr freuen.

    Gruß aus Peine
    Hans-Werner Brandt

    • Hallo Herr Brandt,

      im vorliegenden Fall besteht bedauerlicherweise keine Möglichkeit der Ferndiagnose. Hier können wir nur empfehlen, einen Truma Service aufzusuchen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  7. Guten Abend,
    Wir haben eine Problem mit unserer Truma C3402. Leider liefert Sie kein heisses Wasser. Es kommt nach dem Aufheizen erst Luft und dann kaltes Wasser aus dem Hahn. Das Winkelanschlussventil haben wir bereits erneuert. Was könnte der Fehler sein?
    Mit freundlichen Grüßen
    B. Kress

    • Guten Tag Herr Kress,

      befindet sich im Heizbetrieb Wasser im Behälter, wird dieses automatisch mit erwärmt. Sollte ein Defekt bei Anforderung Warmwasser vorliegen, wird die rote Störlampe am Bedienteil angezeigt. Im vorliegenden Fall vermuten wir somit entweder die Ursache direkt am Bedienteil oder eine fehlerhafte Platine. Zur genauen Klärung können Sie sich entweder an einen unserer Servicepartner wenden oder gerne auch unseren mobilen Werksservice anfordern. Hierbei ist zu beachten, dass Reparaturen nur an 30mbar Geräten vorgenommen werden können.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  8. Hallo,
    wir haben eine Trumatic C 6002, Einbau ca. 2002 (Wohnmobil wurde 2003 erstmalig zugelassen) und zwei Probleme.

    1. Wenn ich den Boiler auf 60° aufheize, tropft Wasser durch den Boden vom Wohnmobil, im Fahrzeug selbst ist nichts zu sehen – bei 40° gibt es kein Problem.

    2. Vergangenes Jahr und auch jetzt dieses Wochenende, nachdem das Fahrzeug 4 Wochen gestanden ist, stellte ich fest, dass einiges an Wasser im Boiler fehlte. Das Frostschutzventil war jedoch geschlossen. Ich konnte auch, weder im Fahrzeug, beim Boiler, noch unter dem Fahrzeug, Wasser entdecken.
    Normalerweise, wenn das Wohnmobil zwei, drei Wochen steht, und ich dann die Wasserpumpe einschalte, so pumpt diese ein paar Sekunden etwas nach, um Druck aufzubauen, aber dieses mal, und auch schon einmal vergangenes Jahr, fehlte definitiv Wasser im Boiler, merkte man auch daran, dass einiges an Luft wieder aus der Leitungen kam.
    Wir waren nun diese Wochenende unterwegs, es ist alles dicht und die Pumpe schaltet sich nur bei entsprechender wasserentnahme ein.

    Was kann hier die Ursache sein, sowohl dass diese bei 60° Undicht wird, als auch dass Wasser, nach ein paar Wochen stehtzeit fehlt.

    • Hallo Herr Bittermann,

      zu Punkt 1 empfehlen wir das Winkelanschlussventil am Warmwasser-Auslass – und
      zu Punkt 2 das Rückschlagventil in der Wasserinstallation (im Bereich der Wasserpumpe) zu überprüfen.

      Sollte hier alles in Ordnung sein, müsste die Heizung durch einen Servicepartner/Werksservice begutachtet werden. Aus der Ferne lässt sich hier keine wirkliche Fehlerursache erkennen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  9. Ich habe einen Globebus T15 mit Truma-Combi 6, Duo-Control CS.
    Die Heizung läuft, jedoch funktioniert die Warmwasserbereitung weder auf 40° noch auf 60°.
    Es ist hörbar dass der Brenner einsetzt, das Wasser wird aber nur kurz kaum fühlbar wärmer. Das war’s dann.
    Können Sie uns einen Rat geben?
    Danke für Ihre Hilfe.

    • Hallo Herr Meier,

      in diesem Fall können wir uns aus der Ferne bedauerlicherweise keinen Reim zu diesem Fehlerbild machen. Zum festzustellen der Ursache, muss das Gerät durch einen unserer Servicepartner oder mobilen Werksservice überprüft und mittels Diagnosetool ausgelesen werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  10. Hallo zusammen, ich habe eine Trumatic C 6002.Wohnmobil Bj2000 Knaus. Wenn ich Frischwassser einfülle und dann die Wasserpumpe anschalte läuft Wasser unter dem Wohnmobil heraus. Es sieht genau so aus, wie wenn das Ablassventil geöffnet worden wäre. Schalte ich die Wasserpumpe aus hört sofort das Auslaufen auf. Das Ablassventil schließe ich von Anfang an manuell durch hochziehen, es ist auch alles dicht solange bis die Wasserpumpe zugeschaltet wird. Das Ablassventil ist also während der ganzen Prozedur hochgezogen, also geschlossen.Wenn ich die Wasserpumpe laufen lasse, sie schaltet nicht ab, wird das gesamte Frischwasser entleert.,

    • Hallo Herr Schrauf,

      wenn über das geschlossene Ablassventil der Heizung Wasser bei eingeschalteter Pumpe abläuft, kann dies an einem defekten Ablassventil oder einem zu hohen Druck der Wasserpumpe liegen. In diesem Fall muss geprüft werden, ob der Druck an der Wasserpumpe im Fahrzeug reduziert werden kann oder das Ablassventil ggf. gegen ein aktuelles FrostControl getauscht werden muss.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  11. Hallo an das Truma Team,

    Ich habe in meinem Womo eine Combi 4 und möchte im Sommer nur den Lüfter ohne Warmluft betreiben.
    Ist das irgendwie möglich, dass das ich den Lüfter alleine laufen lasse kann.

    Lg.
    Gerald

    • Hallo Herr Klinglmair,

      bei dem Classic (analoges) Bedienteil besteht im Gegensatz zum digitalen Bedienteil CP Plus keine Möglichkeit den Lüfter ohne Warmluft zu betreiben.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  12. Hallo,
    Ich besitze eine Combo 4 das. 2Jahre alt. Folgendes Problem konnt ich nachvollziehen: Heizung ein auf ECO alles in Ordnung, jedoch auf HIGH kommt nach kurzer Zeit die Fehlermeldung 80H und die Abschaltung?
    Wenn ich nur das Gebläse bis zur Stufe 7 verwenden alles in Ordnung, ab Stufe 8 gleiche Problem wie oben genannt?
    Schöne Grüsse

    • Hallo Herr Holzknecht,

      hier ist die Spannungsversorgung (12 V) nicht konstant oder der Zündfunke stört die Elektronik. Sollte die Spannungsversorgung in Ordnung sein, wenden Sie sich bitte an einen Servicepartner in Ihrer Region. Adressen hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter folgendem Link: https://www.truma.com/de/de/service/truma-service.html

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  13. Hallo, wir besitzen seit 10/2008 unser Womo Marke Weinsberg. Verbaut ist eine Combi 6 CB 603-18200534. Seit geraumer Zeit haben wir ein Problem mit der Heizung, egal ob Winter- oder Sommerbetrieb. Sie startet normal und schaltet sich nach unregelmäßiger Betriebsdauer (meist zwischen 5-15min, manchmal auch 1 Stunde) ab und zeigt eine Störung im Bedienfeld( rot und grün leuchten dauerhaft) an. 2 Womoschrauber haben sich schon daran versucht, leider erfolglos. Mitterweile wurde der korrodierte Abgasschlauch getauscht, neue Gasflasche angeschlossen und der Gasdruckregler erneuert. Ergebnis: Fehlanzeige. Nunmehr hat unser Wohnmobilhersteller erwähnt, das Truma mal eine Rückrufaktion fehlerhafter Steuerungen durchgeführt hat. Falls ja, kann unsere vielleicht auch defekt sein oder gibt es noch andere Ursachen für die Fehlerbeschreibungen?
    Gruß Matthias Saß und Sandra

    • Hallo Frau Saß,
      hallo Herr Saß,

      die Ursache des Fehlers lässt sich in diesem Fall nicht ohne Blinkcode lokalisieren. Hierbei handelt es sich um einen 8-stelligen binären Blinkcode der direkt an der Platine ausgewiesen wird, wenn die Heizung auf Störung geht. Die Platine befindet sich unter der Serviceklappe der Heizungsverkleidung. Bitte notieren Sie die Blinkfolge der kurzen (k) und langen (l) Blinkzeichen und lassen uns diese zukommen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  14. Hallo, ich habe eine Combi Heizung von Truma , aus 2017. Wenn ich die Heizung inclusive Warmwasser (60 Grad) einstellen, dann riecht es aus der Lüftung als wenn Kunststoff verbrennt! Es ist ein unerträglicher beißender Geruch.
    Was kann das sein?

    • Hallo Herr Efler,

      aus der Ferne lässt sich dies nicht beurteilen. Es sollte auf jeden Fall die Warmluftverlegung und Einbausituation im Fahrzeug überprüft werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an unser Service Center.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  15. Hallo Frau Prandel
    Ich habe eine C 3400 Jahr 1996 nun habe ich das Problem der Boiler lässt sich nicht mit Wasser füllen Ablassventiel ist geschlosse könnten Sie mir sagen wo das Problem sein kann mit bestem Dank Alois Zurfluh

    • Hallo Herr Zurfluh,

      vermutlich ist Luft in den Leitungen. Hierzu müssen alle Wasserhähne auf Warmstellung gedreht und geöffnet werden. Im Anschluss die Wasserpumpe einschalten und so lange laufen lassen, bis sich keine Luft mehr in den Leitungen befindet.

      Mit freundlichem Gruß,

      Susan Hösl
      Service Center

  16. Hallo Liebes Truma-Team
    Ich habe eine Combi 4/6 seit 2012.
    Sie läuft einwandfrei. Nur kommt im vorderen Bereich des Womos nur noch ein leichterer/ schwächerer und deutlich kühlerer Luftstrohm aus den Düsen. Erst nach einer ganzen Weile kommt auch warme Luft.Woran kann das liegen?
    Danke
    Mario Pfaff

    • Hallo Herr Pfaff,

      hier lässt sich nur vermuten, dass der Weg in den vorderen Bereich des WoMo`s relativ lang ist und auf dem Weg dahin noch zwei oder drei Ausströmer verbaut sind! Dadurch kann es schon einige Zeit dauern, bis auch dort warme Luft kommt.
      Dem entgegen zu wirken, können im hinteren Bereich die Ausströmer teilweise oder ganz verschlossen werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  17. Hallo,
    wir haben eine C6002 in unserem Knaus Baujahr 2001 verbaut. Wir haben das Problem dass, wenn wir die Heizung einschalten in den ersten 2-4 Stunden heizen können (aber nur auf laue 17-19°C). Nachts schaltet dann die Heizung nicht mehr an und geht auch nicht auf Störung. Wenn ich neu starte, startet die Heizung und wärmt kurz und schaltet dann wieder ab.
    Sie schaltet Nachts immer wieder an, aber es kommt mir vor das sie hier nur das Wasser erwärmt.
    Wenn ich kein warmes Wasser erzeuge will und nur Wärme erzeugen will, schaltet sie Nachts auch nicht an…………

    • Hallo Frau Ehrmann,

      Ihrer Beschreibung nach ist der Raumtemperaturfühler vermutlich defekt. Um ganz sicher zu gehen, kann an der Elektronikbox der Heizung der Stecker vom Fühler ausgesteckt werden. Heizt das Gerät dann immer voll ohne Regelung, ist definitiv der Raumtemperaturfühler defekt und müsste somit ersetzt werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.