Geruchsbildung Combi 4/Combi 6 im Sommerbetrieb

Im Frühjahr suchen regelmäßig Kunden Rat, die eine Geruchsbildung beim Erwärmen des Warmwassers – auf Stellung Sommerbetrieb – feststellen. Wir haben daher im Folgenden eine Reihe von möglichen Ursachen und Tipps zu deren Abstellung, bzw. Reduzierung der Gerüche, zusammengetragen. Für diese Geruchsbildung gibt es eine Vielzahl von möglichen Ursachen. Meist ist jedoch nicht eine einzelne Ursache dafür verantwortlich, sondern eine Kombination mehrerer Faktoren. Gerade beim Zusammentreffen mehrerer Ursachen kann jedoch eine unangenehme Häufung der Gerüche auftreten und es ist naturgemäß komplexer, die einzelnen Einflüsse explizit zu definieren. Potenzielle Ursachen können sein:

  • Staub, Stofffasern, Tierhaare und ähnliche leichte Partikel werden im Laufe der Betriebszeit von der Heizung angesaugt und lagern sich in den Warmluftrohren ab. Bei der Inbetriebnahme der Combi können Gerüche entstehen, denn werden die Rohre erwärmt, entsteht ein Geruch, der ja nach Zusammensetzung unterschiedlich ausfällt.
  • Ebenso können materialtypische Gerüche durch Erwärmen der Boden-, Rohr- und Einbaumaterialien und deren Verklebung entstehen.

Achtung: Da im Sommerbetrieb keine Luftumwälzung in den Rohren zustande kommt, verstärken sich diese Gerüche und treten über Kamineffekte (Konvektion) aus. Dies geschieht meist am Luftauslass-Endstück der Schwenkdüse, an einem oberen oder nahe der Combi liegenden Warmluftaustritte. Durch ungünstige Montage (steigend verlegte Verrohrung) kann dieser Kamineffekt sogar noch verstärkt werden. Die so entstandene Eigenzirkulation der Gesamtanlage sorgt für eine kaum wahrnehmbare Luftumwälzung und eine eventuelle Verteilung der Gerüche. Es empfiehlt sich folgende Vorgehensweise: 1. Einbauraum: Überprüfung der Einbausituation, ob diese gemäß Einbauanweisung erfolgt ist. Der Abstand des montierten Gerätes zu den umliegenden Möbel- oder Fahrzeugteilen, muss allseitig mind. 10 mm betragen. Für die Umluft-Ansaugung muss der Einbauraum der Combi über entsprechende Öffnungen (mind. 150 cm², wenn möglich auch größer) zum Wohnraum hin verfügen. Kontrolle ob eventuelle Verfärbungen im Einbauraum ersichtlich sind und auf eine Überhitzung der dort verwendeten Materialien hinweisen. Bei Einbauten in der Heckgarage sollte die Heizung zu dieser entkoppelt sein. Wenn dies nicht der Fall ist, werden darin befindliche Gerüche angesaugt und in den Wohnraum eingebracht. 2. Kamineffekte: Ist Punkt 1 erfüllt, bzw. modifiziert, kann man versuchen die Kamineffekte unter Berücksichtigung folgender Voraussetzungen zu reduzieren. Diese Rohre müssen frei von Beschädigungen sein, sie dürfen keine Knicke oder Quetschungen aufweisen. Bei einer Rohrlänge unter 2 m darf das Luftausströmungs-Endstück nicht über dem Niveau des Warmluftstutzens am Heizgerät montiert sein. Alle montierten Rohre müssen von der Heizung weg fallend verlegt sein, so dass der dadurch entstehende Siphon dem Kamineffekt entgegenwirkt.. Die Kombination der Verlegung der Ausströmer je Warmluftrohr ist so zu wählen, dass die vier Luftverteilungsrohrlängen annähernd gleich lang sind.   Combi All dies sind Möglichkeiten, eine Warmluftanlage zu optimieren. Auch eine grundlegende Neuverlegung der Warmluftrohre kann Abhilfe schaffen. Bitte beachten Sie, dass eine Geruchsbildung im Gesamtsystem der Heizungsanlage Combi 4/Combi 6 nicht auf einen Material-oder Fertigungsfehler des Heizgerätes zurückzuführen ist und somit dahingehend keine Garantieansprüche bestehen.

44 thoughts on “Geruchsbildung Combi 4/Combi 6 im Sommerbetrieb

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    nun hat es uns auch erwischt. Nachdem wir unsere Truma Combi Heizung seit 2 1/2 Jahren im Gebrauch haben ( Fahrzeug der Marke Knaus Teilintegriert ) , hatten wir jetzt auch das schon oft beschriebene Problem, das wenn wir nur Warmwasser erzeugen möchten ( egal ob in ECO od. Boost Funktion ) das es dann nach einer gewissen Zeit anfängt nach verschmorten Plastik zu riechen. So als wenn elekt. Leitungen schmoren würden. Was ist zu tun?

    Lieber Grüße

    • Guten Tag Herr Schaare,

      eine Geruchsbildung an der Combi Heizung kann selbst dann noch entstehen, wenn das Gerät schon längere Zeit in Gebrauch ist, aber immer nur kurzzeitig Wasser entnommen wurde.

      Wichtig zur Beseitigung einer Geruchsbildung an der Combi ist, die Heizung mehrere Stunden laufen zu lassen und immer wieder Warmwasser zu entnehmen.
      Sollte der Geruch trotzdem weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an unser Service Center zur weiteren Vorgehensweise.

      Hierzu können Sie auch das Kontaktformular auf unserer Homepage ausfüllen, unter https://www.truma.com/de/de/service/kundenservice

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  2. Hallo!

    Wir haben seit März 2020 einen neuen Fendt Tendenza 515SG mit einer Combi 4. Im letzte Jahr war alles gut mit der Heizung, auch beim Sommerbetrieb. Seit 1. Mai 2021 haben wir einen Saison Platz bezogen und haben nun auch das Problem der Geruchsbildung (heißes Plastik), egal ob nur Warmwasser oder/ und Heizung.

    Es können wir tun, sind sehr beunruhigt und trauen uns garnicht über Nacht die Heizung an zu lassen.

    Vielen Dank!

    • Guten Tag,

      wichtig zur Beseitigung einer Geruchsbildung an der Combi ist, die Heizung mehrere Stunden laufen zu lassen und immer wieder Warmwasser zu entnehmen.
      Sollte der Geruch trotzdem weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an unser Service Center zur weiteren Vorgehensweise.
      Hierzu können Sie auch das Kontaktformular auf unserer Homepage unter ausfüllen – https://www.truma.com/de/de/service/kundenservice

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  3. Guten Tag.

    Leider haben wir das selbe Problem. Beim aufwärmen des Wassers stinkt es sehr nach Kunststoff. Man kann sich im hinteren Teil des KW gar nicht aufhalten.
    Kauf des Fahrzeuges war Juni 2020. Bitte um Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lissy List

    • Hallo Elisabeth,

      wichtig bei Neugeräten ist, dass man ihnen einige Zeit zum Einlaufen gibt. Hattest du die Heizung schon mehrere Stunden in Betrieb und der Geruch verschwindet trotzdem nicht, melde dich bitte mit deinen Adressdaten direkt bei uns im Service. Gerne planen wir zur Begutachtung und Behebung einen unserer mobilen Servicetechniker für dich ein.
      Du kannst auch das Formular zum Buchen eines Servicetechnikers auf unserer Homepage ausfüllen –> https://www.truma.com/de/de/service/kundenservice

      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

  4. Guten Tag
    Wir haben eine Combi 6D E. Im Heizbetrieb beim Einschalten und auch dem Rückschalten auf kleinere Stufe oder beim Abschalten flackert das Licht im Wohnmobil für ein paar Sekunden.
    Was macht die Heizungsregelung in diesem Fall?
    Mit welchen Spannungsänderungen müssen wir rechnen?

    Danke für die Rückmeldung
    Erich Forster

    • Guten Tag Herr Forster,

      vermutlich ist die Heizung am gleichen Stromkreis wie die Beleuchtung angeklemmt. Deshalb flackern die Lampen. Bei Bedarf kann die Heizung auf einen eigenen Stromkreis umgeklemmt werden.

      Das Flackern der Beleuchtung hat keinen Einfluss auf die Heizung. Zu den Spannungsänderungen liegen uns keine Werte vor.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  5. Hallo
    Ich habe seid anfangs als wir in Februar 2018 unsere neuen Wohnmobil von Dethleffs gekauft haben Probleme mit Heizung nur bei Warmwasserbetrib das er stinkt nach verbranntes Plastik.
    Im 2019 bei ersten Inspektion habe ich das bei dem Werkstatt eingesprochen aber ist mir gesagt worden das der Heizung neu ist und muss das nach einigen Zeit weg sein
    Leider nach über zwei Jahren ist das immer noch da . Bei dem Werkstatt wo ich vor Par Tage nachgefragt habe ist mir gesagt das konnte defekte Truma Heizung sein aber meine Garantie ist schon in April 2020 abgelaufen und ich soll mich mit Truma Service in Verbindung setzen und das ekleren
    Bitte um kurze Info was ich jetzt weiter machen soll und ob das nich geferlich ich ( Brand)
    Bitte um Kontakt um das zu ekleren
    Mfg Eugen Kotyrba

  6. Guten Tag Herr Sperl,
    wir haben mit unserem Wohnmobil das selbe Problem wie der Herr Vogel, der Ihnen am 22.05.2020 geschrieben hat. Es stinkt nur beim Wasseraufheizen. Beim normalen Heizbetrieb ist alles gut. Wir haben unser Wohnmobil im Oktober 2018 gekauft, also noch bis Oktober 2020 Garantie. Teilen Sie mir doch bitte mit, was in diesem Fall zu tun ist.
    Vielen Dank schonmal
    Frank Hufnagel

    • Hallo Herr Hufnagel,

      zur Einschätzung Ihres Falles würden wir diesen gerne persönlich mit Ihnen besprechen. Bitte melden Sie sich daher doch einfach telefonisch bei uns im Service unter 089 / 4617-2020.

      Viele Grüße

      Tobias Sperl
      Service Center

  7. Hallo,
    unser Wohnmobil ist aus 10/2019 und jetzt im Frühjahr haben wir zum ersten Mal den Warmwasserbetrieb bzw. den Boiler benutzt.
    Beim aufheizen der Anlage Combi 4 richt es verschmort und es knistert ohne Unterbrechung.
    Erst wenn das Wasser kpl. aufgeheizt ist verschwinden die Symptome..
    Beim nächsten aufheizen sind sie aber wieder da.
    Beim normalen Heizbetrieb läuft die Anlage ohne Probleme.
    Was kann das Problem sein?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    • Hallo Herr Vogel,

      gerne senden wir Ihnen einen unserer Service Techniker, um das geschilderte Geruchsverhalten sowie das Knistern zu beurteilen. Bitte melden Sie sich am besten telefonisch bei uns im Service, um einen entsprechenden Termin zu vereinbaren.

      Viele Grüße

      Tobias Sperl
      Service Center

    • Wir haben seit kurzem erst unsere 4e Combi und heute das erste Mal mit Gas solo Warmwasser gemacht. War der erste Betrieb mit GAS. Ich dachte zuerst etwas verschmort in meinem Wagen. Schnell war die Heizung als Problem ausgemacht. Weiter sind wir aber noch nicht. Ich soll morgen wieder zu dem Händler kommen der die Anlage eingebaut hat. Was wurde bei ihnen gemacht? Was war das Problem?

      • Hallo Herr Skarabis,

        wenn das geschilderte Geruchsverhalten weiterhin besteht, so lassen Sie uns doch am besten direkt über diesen Fall sprechen. Bitte wenden Sie sich dazu einfach direkt bei uns im Service unter 089 / 4617-2020.

        Viele Grüße

        Tobias Sperl
        Service Center

  8. Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage, wir haben ein älteres WoMo, Bürstner A530, dort riecht der Warmwasserboiler im Sommerbetrieb, wenn es auf 60 Grad erhitzt wird, ganz fürchterlich nach verschmorten Plastik, die Heizung ist eine Trumatic c4302. Für eine Kurze Rückinfo wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Torsten Bluhm

    • Hallo Herr Bluhm,

      bitte teilen Sie uns die Fabriknummer Ihres Gerätes mit, damit wir die mögliche Fehlerursache besser eingrenzen können. Das Fabrikschild befindet sich seitlich an der Heizung.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  9. Liebes Truma Team,
    auch wir haben leider teils mit extremen Geruchsbelästgungen im Wohnmobil zu kämpfen. Das Wohnmobil ist erst EZ 07-2019. Ein paar mal hatten wir die Heizung in den ersten kälteren Sommernächten an. Die Heizung musste nicht viel machen, daher gab es wahrscheinlich keine Gerüche. Jetzt bei kurz über null Grad ist der Geruch jedoch fast unerträglich. Ich bezweifel auch, dass es nicht gesundheitsschädlich ist, da bereits nach 10 min ausgesetztem Geruch nach kurzer Zeit starke Kopfschmerzen folgen. Auch fühlt man sich fast etwas benommen durch die Gerüche. Bei uns tritt dieses Problem momentan hingegen im Winterbetrieb / sprich nur Heizung auf. Faktoren wie Schmutz etc schließe ich bei einem „neuen“ Wohnmobil auch aus. Es wäre sehr schön, wenn sich ein Endlöung finden lässt.
    Ich bitte um Rückmeldung.

    • Hallo Henning,

      eine stärkere Geruchsbildung ist bei Neugeräten durchaus als Normal anzusehen. Dieser Geruch sollte allerdings nur innerhalb der ersten paar Betriebsstunden auftreten. Wir empfehlen deshalb das Gerät im Heizbetrieb auf 30 ° für mehrere Stunden zu betreiben und dabei möglichst Fenster und Türen öffnen.
      Wir bitten um Rückmeldung, sollte der Geruch danach noch weiterbestehen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

    • Liebes Truma Team,
      Wir haben einen neuen Dexter mit der Truma D6. Beim Aufheizen des Warmwassers tritt ein Knistern auf. Wenn ich dann den Warmwasserhahn für einen Moment öffne, verschwindet das Knistern. Woran kann das liegen? Zuwenig oder kein Wasser? Ich möchte nichts falsch machen und die Heizung evtl. beschädigen…..

      • Hallo Herr Delventhal,

        eine Schädigung der Heizung können wir aufgrund der geschilderten Geräuschentwicklung ausschließen, da unsere Heizungen über mehrstufige Sicherheitseinrichtungen verfügen, die diese vor einer Schädigung schützen. Sie dürfen Ihre Heizung also auch weiter betreiben. U.U. befindet sich tatsächlich Luft im Wasserbehälter. Diese sollte aber von entweichen, sobald Sie den Wasserhahn, bei eingeschalteter Wasserpumpe, in Stellung warm öffnen. Wenn das geschilderte Geräuschverhalten weiterhin auftritt, so lassen Sie Ihre Heizung aber bitte bei Gelegenheit von einem unserer Service Partner überprüfen.

        Viele Grüße

        Tobias Sperl
        Service Center

  10. Hallo,
    leider haben wir mit unserem La Strada das hier oft beschriebene gleiche Problem des unerträglichen Stinkens der Heizung, auch im Warmwasserbetrieb. Im ersten Winter benutzten wir die Heizung nur drei mal, da war alles in Ordnung. Im Frühjahr stellten wir nachts die Heizung an und zum ersten mal kam der unerträgliche Gestank nach verschmorten Kunststoff, seither können wir die Heizung nicht mehr benutzen.
    An den von Ihnen gesendeten Kommentaren merke ich das es bisher von Truma noch keine Idee der Abhilfe gibt.
    Ich hoffe das es mitlerweile eine Lösung für das Problem gibt.
    Gruß

    • Hallo Herr Weidinger,

      die Geruchsbildungen können wie beschrieben durch unterschiedliche Faktoren zustande kommen. Abstellmaßnahmen können dadurch nicht pauschal erfolgen. Gerne bieten wir Ihnen eine Überprüfung des Einbaus sowie der Warmluftverlegung durch unseren mobilen Werksservice an. Hierzu wenden Sie sich bitte direkt an unser Service Center.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  11. Hallo

    Unsere Truma combi 4 Heizung im wohnmobil erstzulassung april 2017 stinkt nach angesengten Kunststoff wenn wir nur Warmwasser bereiten. Beim Heizungsbetrieb haben wir keine Geruchsbelästigung!
    Die Heizung ist unter dem Bett verbaut und hat mehrere Luftlöcher zum Stauraum! Wegen der enormen Wärmeentwicklung haben wir noch weitere Luftlöcher in den Heizungsraum angelegt!
    Die Geruchsbelästigung hatten wir vom ersten tag an und das mit leeren Stauraum! Vom Händler wurde uns gesagt die neuen Materialien wären daran schuld. Wir sind sehr häufig unterwegs und meiner Meinung nach müsste sich der geruch schon längst gelegt haben. Im vorherigen wohnmobil hatte ich 21 Jahre keine Geruchsprobleme.

    • Hallo Herr Königsdorfer,

      aus der Ferne lässt sich hierzu keine Aussage treffen. Gerne können wir unseren mobilen Service zur Überprüfung anbieten. Bitte kontaktieren Sie uns (service@truma.com) unter Angaben Ihrer Anschrift, Standort des Fahrzeuges, Fahrzeugtyp und Fabriknummer der Heizung, so dass wir hierzu eine Einplanung vornehmen können.

      mit freundlichem Gruß,
      Susan Hösl
      Service Center

  12. In meinem Dethleffs ist eine Truma Combi 6 verbaut. Leider kommt es ab und zu vor, dass sich die Heizrohre aus den Warmluftstutzen der Anlage lösen ( besonders bei schlechten Straßenverhältnissen ) und die Wärme sinnlos im Kleiderschrank verpufft. Einmal hatten wir sogar den Fall, dass durch die Nähe eines Wasserrohres zum offenen Warmluftstutzen dieses durchgeschmort ist. Ich habe gehört, dass es sogenannte Clips gibt, mit denen man diese Rohre fixieren kann. Könnten Sie mir weiterhelfen bzw. können Sie diese Clips liefern, damit ich sie nachträglich anbringen kann?

    • Hallo Stefan,

      wir bedauern, dass die Warmluftrohre sich aus dem Warmluftverteiler Ihrer Combi-Heizung gelöst haben. Natürlich helfen wir Ihnen gerne mit den Klips, die zur Befestigung der Rohre montiert werden sollten. Bitte schicken Sie uns doch einfach Ihre Postanschrift, mit einem Hinweis auf diese Nachricht an: Service@Truma.com

      Viele Grüße

      Tobias Sperl
      Service Center

  13. Hallo,
    ich habe meine Kombitherme noch auf Winterbetrieb (heize aber nicht), trotzdem riecht sie bei der Warmwassererwärmung nach verbranntem Staub. Kürzlich wurde die Therme gewartet, der Geruch blieb aber. Sie hängt in der Küche. Wenn ich die Klappe der Therme öffne, sehe ich viele kleine graue „Krümel“. Kann es sein, daß die Therme nicht gründlich genug gereinigt wurde und daher der Geruch?
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sylke

    • Hallo Frau Kick,

      warum es zu der Geruchsbildung kommt und ob die „Krümel“ dafür Auslöser sind, lässt sich bedauerlicherweise aus der Ferne nicht beurteilen.
      Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall, Kontakt zu unserem Service Center aufzunehmen, um unseren mobilen Service zu beauftragen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  14. Wir haben das Problem dass nach jedem Einschalten der Gas Therme es aus der Lüftung elektrisch stinkt, wie wenn ein Kurzschluss vorhanden ist. Wir haben Angst dass das Womo brennt. Es kann uns bisher nicht geholfen werden. Was sollen wir tun?

    • Guten Tag,

      der Verursacher für die Geruchsbildung an Ihrem Gerät, lässt sich aus der Ferne bedauerlicherweise nicht lokalisieren.
      Bitte nehmen Sie Verbindung mit unserem Service Center auf, um vorab telefonisch einige Punkte zu klären und ggf. im Anschluß eine Einplanung unseres mobilen Werkskundendiensts vornehmen zu lassen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  15. Hallo,
    auch unsere truma combi 6 im 2 Jahre aten La Strada stinkt so stark, dass wir sie nicht benutzen. Wir ärgern uns richtig. Mich würde jetzt interessieren, obTestergebisse voliegen, die die Luftbelastung aufzeigen, die bei Betrieb entstehen. Wir befürchten, dass wir nicht nur die Geruchsbelästigung ertragen, sondern auch Schadstoffe einatmen müssten.
    Gruß
    I. Hauss

    • Hallo Frau Hauss,

      es wurden bzgl. Schadstoffe bei Geruchsbildung der Combi-Heizung kürzlich Tests direkt an einem Fahrzeug vorgenommen. Hierbei konnten keine gesundheitsbedenklichen Schadstoffe festgestellt werden.
      Wie in unserem Beitrag „Geruchsbildung Combi im Sommerbetrieb“ beschrieben, können jedoch Gerüche durch unterschiedlichste Ursachen entstehen. Um jedoch die Quelle der Geruchsbildung im Einzelfall lokalisieren zu können, bitten wir Sie, direkt mit unserem Service Center Verbindung aufzunehmen. Sie erreichen uns entweder per Mail – service@truma.com oder telefonisch unter der Telefonnummer 089-4617-2020.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  16. Hallo,
    wir haben uns ein neues Wohnmobil mit einer Truma C4 Heizung gekauft. Diese stinkt seit dem erste Tag so stark, das man fast das Fahrzeug verlassen muss. Trotz mehrmaliger Überprüfung durch den Womohändler lässt sich angeblich kein Fehler feststellen.
    Es kann nicht sein das wir uns mit diesem Zustand zufriedenstellen lassen müssen.
    Gruß Dirk

    • Hallo Dirk,

      wie in unserem Beitrag „Geruchsbildung Combi im Sommerbetrieb“ beschrieben, können Gerüche durch unterschiedlichste Ursachen entstehen. Bitte setzen Sie sich zur Lokalisierung direkt mit unserem Service Center in Verbindung setzen, um die Einplanung eines Servicetechnikers vornehmen zu lassen. Dies können Sie entweder per Mail service@truma.com oder telefonisch unter 089-4617-2020 tun.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Online Marketing

  17. truma combi 6 stinkt nach verschmortem Kunststoff.

    sobald die heizung aufheizt stinkt es nach verbranntem Plastik.
    Der Geruch kommt aus den Austrittsöffnungen der Heizung und ist auch beim Sommerbetrieb 40C vohanden.

    MfG Andreas

    • Hallo Herr Unnold,

      wie in unserem Beitrag „Geruchsbildung Combi im Sommerbetrieb“ beschrieben, können Gerüche durch unterschiedlichste Ursachen entstehen. Bitte wenden Sie sich zur Lokalisierung an Ihren Händler, um die Warmluftverlegung zu überprüfen, bzw. um diese ggf. zu optimieren. Gerne können Sie sich diesbezüglich auch direkt mit unserem Service Center in Verbindung setzen, um die Einplanung eines Servicetechnikers vornehmen zu lassen.

      Viele Grüße

      Susan Hösl
      Service Center

  18. In meinem pössl ist eine Truma (E) cp plus ready verbaut. Auf unserer Tour zuzeit kommt es bei der Warmwasserbereitung immer wieder zu Geruchsbidung und Knistern. Stellt man die Wasser Erwärmung und Heizung ab und wieder an ist das Problem meist behoben. Wo liegt der Fehler??
    Wichtig: fahrleistung des wohnmobiles 6000 km, entsprechende heizzeiten

    • Hallo Stefan,

      für die Geruchsbildung können verschiedene Ursachen in Betracht kommen. Meist ist jedoch nicht eine einzelne Ursache dafür verantwortlich, sondern eine Kombination mehrerer Faktoren.
      Ratsam ist es daher, die Heizung, bzw. den Einbauraum und die Luftverteilung durch Ihren Händler überprüfen zu lassen.

      Viele Grüße

      Ihre Susan Hösl
      Service-Innendienst

        • Hallo Herr Borm,

          vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Link herausgenommen, da er zudem zum gleichen Beitrag verwies.

          Viele Grüße
          Monika Prandl
          Online Marketing

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Unnold Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.