Im Display des digitalen Bedienteils CP plus erscheint der Fehler 507, 516 oder 517.

Bedienteil Truma CP plus

Fehler 507 / 516 / 517 (Gasversorgung unterbrochen) beseitigen

Hinweis: Wenn der Fehler 507, 516 oder 517 im Bedienteil der Heizung angezeigt wird, hilft es nicht, das Bedienteil aus- und wieder einzuschalten. Dadurch wird der Fehler nicht gelöscht, sondern die Heizung für 15 Minuten gesperrt. Ebenso sperrt sich die Heizung für 15 Minuten, wenn der Fehler 507, 516 oder 517 vier Mal gelöscht wird, ohne die Gasversorgung wiederherzustellen.
  

Blinkenden Fehler 507 / 516 / 517 (Gasversorgung unterbrochen) beseitigen

Der Fehlercode 507, 516 oder 517 blinkt, da die Heizung sich in einer 15-minütigen Sperrzeit befindet. Diese wurde möglicherweise durch das Ausschalten des Heizungsbedienteils verursacht oder weil die 12-Volt-Versorgung der Heizung unterbrochen war. Ebenso sperrt sich die Heizung für 15 Minuten, wenn der angezeigte Fehler vier Mal gelöscht wird, ohne die Gasversorgung wiederherzustellen.

  • Warten Sie die 15 Minuten Sperrzeit der Heizung ab. Schalten Sie während dieser Zeit das Bedienteil der Heizung bitte nicht aus und unterbrechen Sie auch nicht die Stromversorgung.
  • Sobald die Sperrzeit der Heizung abgelaufen ist, wird der Fehler nicht mehr blinkend sondern permanent angezeigt. Er kann jetzt wie unter dem vorhergehenden Punkt beschrieben gelöscht werden.

21 thoughts on “Im Display des digitalen Bedienteils CP plus erscheint der Fehler 507, 516 oder 517.

  1. Hallo TRUMA Team,

    bei meiner TRUMA Combi 4 aus 2020 trat der Fehler #517 für mehrer Tage auf. Der Brenner machte für mein Vernehmen keine Geräusche. Der Gasherd hingegen funktionierte (Alle Ventile offen).
    Heute bei einem erneuten Test um den Fehlercode zu nochmal zu überprüfen, trat der Fehler plötzlich nicht mehr auf. Kurioser Weise lief der Brenner für Warmwasserbereitung auf Boost oder Hot hörbar an, beendete seinen Dienst aber bereits nach ca. 20s wieder. Das Wasser wurde dabei nicht nennenswert aufgeheizt. Es war dann nur noch ein sehr leises Geräusch an der Combi 4 zu hören (Lüfter?). Eine Fehlermeldung kam allerdings auch nicht mehr.
    Dann habe ich das Ganze nochmal für die Luftheizung getestet, nun lief der Brenner durch – kein Abbruch. Nach kurzer Zeit trat warme Luft aus.
    Meine Frage ist nun: Warum gibt’s heisse Luft, aber kein warmes Wasser? Gibt es evtl. einen Temp. Sensor der mitteilt, dass das Wasser warm ist, auch dann, wenn dem nicht so ist? Oder warum bricht der Brenner die Warmwasserbereitung ab?

    Danke für Tipps, Notfalls muss ich einen Service aufsuchen.
    Grüße Matthias

    • Hallo Matthias,
      hier scheinen sich auf jeden Fall mehrere Themen zu vermischen.
      Ja, es gibt einen Wassertemperaturfühler. Wenn dieser meldet „Temperatur erreicht“, schaltet der Brenner ab, ohne Fehlermeldung. Das erklärt aber nicht, wieso du zuvor die Meldung E517H angezeigt bekamst.
      Am besten du wendest dich an einen unserer Servicepartner: https://www.truma.com/de/de/truma-haendler
      Diese können mit einem s.g. Diagnosetool den Fehlerspeicher auslesen und auch die einzelnen Fühlerwerte kontrollieren.

      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

  2. Hallo, mein cp plus bedienteil zeigt immer wieder sporadisch den Fehler e 119 h an.
    Nach Löschen des Fehlers läuft die Heizung wieder.nach einiger Zeit erscheint der Fehler wieder.
    Gruß Ralf

    • Hallo Ralf,
      die Fehlermeldung zeigt eine fehlerhafte Drehzahl des Verbrennungsluftmotors an. Das Bauteil muss geprüft und getauscht werden. Bitte wende dich hierzu an einen unserer Servicepartner oder beauftrage einen Servicetechniker. Beide Optionen stehen dir auf unserer Homepage zur Verfügung. http://www.truma.com
      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

  3. Hallo, Truma 4, von 2019.
    Fehler 517h. Nach mehrmaligen starten versucht die Heizung anzulaufen. Fängt jedoch richtig an zu „poltern“ und geht dann in die Störung Fehler 517h zurück. Gasflasche ist voll,offen und korrekt angeschlossen. Gasherd funktioniert einwandfrei. Fehler am Bedienpanel und Betätigung vom Resetknopf an der Heizung mehrfach erfolglos. Evtl. Zündanlage defekt.
    Beste Grüße
    J.Altmann

    • Hallo Jörg,

      vielleicht wäre jetzt mal eine Diagnose direkt am Gerät durch einen unserer Spezialisten angesagt, oder?
      Zu den Zündkerzen kommen nämlich auch noch der Brenner, das Abgassystem und die Verbrennungsluftzufuhr in Betracht.
      Unsere Servicepartner findest Du über die Händlersuche auf unserer Homepage http://www.truma.com.
      Du kannst aber auch gerne bei uns im Service Center anrufen und den mobilen Werkskundendienst anfordern.

      Viele Grüße,

      Alexander Thoma
      -Service Center-

  4. Hallo,

    Unsere 1 Jahr alte Combi 4 zeigt regelmäßig den Fehler 507H an. Da dieser auf Probleme mit der Gaszufuhr schließen lässt, wurden bereits die Gasfüllstände, Crashsensor, alle Absperrhähne etc. geprüft. Auch funktioniert die Kochstelle einwandfrei.

    Nun kann der Fehler wie folgt repliziert werden:

    Bei Einstellen eines Sollwertes (Heizanforderung) funktioniert die Combi zunächst einwandfrei. Sobald die Zieltemperatur erreicht wird springt das Control Panel auf 507H. Nach Quittieren kann die Heizung meist direkt wieder gestartet werden.

    Es ist zusätzlich eine DuoControl CS verbaut.

    Für Hinweise zur Lösung des Problems bin ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße

    • Hallo Nico,
      die Meldung steht für eine fehlende Flammerkennung.
      Neben den genannten Ursachen kann auch eine Blockade in der Abgasführung diesen Fehler verursachen. Schlussendlich bleibt auch der Kabelbaum oder die Platine als mögliche Ursache.
      Am besten wendest du dich an einen unserer Servicepartner: https://www.truma.com/de/de/truma-haendler oder forderst deutschlandweit einen unserer mobilen Servicetechniker an.

      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

  5. Hallo
    Bei mir zeigt das CP Plus generell nur „INIT“ an! Alle Kabel und Verbindungen habe ich geprüft, es tut sich am Panel nichts!
    Vielen Dank
    Gruß R. Schuder

    • Hallo Robert,
      wie verhält sich das CP plus, wenn du das TIN Kabel auf der Rückseite absteckst und einen Reset versuchst? Läuft dieser durch oder hängt sich das CP plus dabei auf?
      Wenn der Reset ohne TIN Kabel nicht funktioniert, ist das Bedienteil defekt. Bitte kontaktieren in dem Fall deinen Händler.

      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

    • Hallo Henry,

      in der Gebrauchsanweisungen stehen Fehler, die du als Nutzer selbst prüfen und beheben kannst.
      Die beiden Meldungen E506H und E524H deutet aber auf einen Bauteildefekt hin (Verbrennungsluftmotor defekt). Hier ist also die Prüfung und ggf. der Tausch durch Fachpersonal möglich.
      Bitte wende dich hierfür an einen unserer Servicepartner. Kontaktdaten findest du unter: https://www.truma.com/de/de/truma-haendler

      Viele Grüße
      Magdalena
      -Service Center-

  6. Hallo, mein Weinsberg Kastenwagen Edition 50 , Bj. 20, zeigt den Fehler E507 H an. Gasflasche habe ich getauscht. den Duo Crashsensor wieder auf grün geschalten. Die Herdplatten funktionieren einwandfrei. Die Heizung, leider nicht. Es wird immer wieder der gleiche Fehler angezeigt, bereits seit zwei Tagen und nach vielen Versuchen.

    Bitte um Hilfe und Ideen, woran es liegen könnte.

    • Hallo Roland,

      der Fehler E507E bedeutet grundsätzlich, dass die Gasversorgung unterbrochen ist. Nachdem Sie bereits in dieser Richtung tätig waren, kann u. U. ein Defekt am Magnetventil vorliegen.
      Bitte wenden Sie sich an einen unserer Servicepartner, damit mittels Diagnosetool die Ursache lokalisiert werden kann.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  7. Hallo, wir haben am 20.04.2020 unseren Weinsberg Pepper bekommen. Eine vernünftige Einweisung, wegen Corinna, hat deshalb nicht ausführlich stattgefunden. Jetzt wollte ich heute die Heizung ausprobieren und bekomme ständig den Fehlercode E516H. Die Gasflaschen sind voll, Herd und Kühlschrank laufen über Gas. Ich habe den Fehler, so wie in der Bedienungsanleitung steht, nach 15 min gelöscht. Leider tritt er immer wieder auf. Können sie mir sagen, woran es noch liegen kann?

    Mit freundlichen Grüßen
    M. Jürgens

    • Hallo Herr Jürgens,

      bitte führen Sie den Quittier Vorgang nochmalig durch (Hier im Blog finden Sie auch die Beschreibung dazu). Sollte weiterhin die Fehlermeldung bestehen, kann ein Defekt an der Platine vorliegen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihrem Händler oder einen unserer Service Partner.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  8. Hallo,

    Wir haben eine Truma Combi 6d verbaut in einem nicht besonders gut gedämmten 6m langen Sprinter. Die Heizleistung reicht aus um den Wagen ausreichend schnell sehr warm zu bekommen. Durch die relativ großen nicht so gut gedämmten Flächen und die großen original Fenster passiertes jedoch das nach sehr kurzer Zeit es wieder kalt wird und die Heizung erst zu spät anspringt.
    Die Heizluftauslässe sind ca. 20 cm über Fußbodenhöhe der Temperatur Sensor ist bei etwa 90 cm.
    Stellt man z.b. die Temperatur auf 22° Celsius so heizt die Heizung am Anfang schnell auf und schaltet dann runter.
    Die Heizleistung wird dann so stark reduziert dass es nicht ausreicht die Temperatur einigermaßen zu halten.
    Schon nach wenigen Minuten wird es insbesondere im Fußraum sehr kalt bei diesem Beispiel 17 Grad Celsius und die Heizung läuft immer noch auf Sparflamme oder ist sogar fast aus.
    Damit man nicht allzu sehr friert muss man manuell die Temperatur hoch stellen damit die Heizung wieder anspringt dann wieder manuell abschalten weil es zu heiß wird und das im ständigen Wechsel.
    Gibt es eine Möglichkeit die Heizung so einzustellen dass sie nicht so stark reduziert im Sparmodus ( Temperatur-Erhaltungsmodus). Oder lässt sich der Temperaturbereich zwischen ein und ausschalten verringern?
    Mit freundlichen Grüßen Dirk Selle

    • Hallo Herr Selle,

      die einzelnen Heizstufen unserer Combi-Geräte sind fester Bestandteil der Steuerungsprogrammierung. Diese sind nicht veränderbar, da sie Voraussetzung für die Zulassung der Heizungen sind. Unsere Geräte werden für den Einbau in Caravan und Reisemobile entwickelt, deren Außenhaut und Bodenplatten immer in einem gewissen Maße gedämmt sind. Kältebrücken werden dadurch so klein wie möglich gehalten und mit dem Aufheizen des Innenraumes kann ein adäquates Raumklima geschaffen werden. Eine Dämmung verhindert ebenfalls das rasche Auskühlen des Fahrzeuges und trägt zu einem entspannten Regelbetrieb der Heizung mit nur wenigen Aufwärmphasen bei.
      Um Ihrem geschilderten Problem Herr zu werden und eine komfortable Temperatur im Innenraum zu halten, sollten Sie das Fahrzeug dementsprechend isolieren. Eine andere Möglichkeit sehen wir hier nicht, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo,
        unser Fahrzeug ist ein professionell ausgebautes Wohnmobil. Natürlich sind die Stellen wo eine Dämmung möglich ist gedämmt. Ich meinte mit schlecht gedämmt, da wir rundum Originalverglasung haben, die man natürlich nicht dämmen kann, weil dann die Sicht nach draußen nicht mehr so gut ist.
        Wenn man nichts nachregeln kann, dann kann die Heizung ja nur für Fahrzeuge mit einem relativ genau definierten Wärmeverlust funktionieren.
        Das ist leider nicht sehr zufriedenstellend. Schade.

    • Hallo, mein CP Plus Panel zeigt nur den durchgehenden Strich im oberen Feld des Displays. Es lässt sich die Heizung nicht durch drücken des Knopfes aktivieren. Die Heizung selber hat Strom.
      Danle für einen Hinweis.
      Grüße Ralf

      • Hallo Ralf,
        möglicherweise wird dein CP plus nicht mehr bestromt.
        Wenn du den kleinen Drehknopf am Bedienteil abziehst und die darunter befindliche Schraube löst, kannst du das Bedienteil von der Rückseite her betrachten. Ist das 12V Kabel eingesteckt? Ist die 1AF Sicherung in der 12V Zuleitung zum CP plus in Ordnung?

        Viele Grüße
        Magdalena
        -Service Center-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.