Wichtige Info zum neuen Truma App Release im März 2018

Alde Heizung ins iNet System integrierbar 

  • Gute Nachrichten für Alde-Heizungsnutzer: Ab April 2018 können Sie die Alde compact 3020 HE mit neuem Bedienteil in das Truma iNet System einbinden. Dazu muss die Heizung einfach an die iNet Box angeschlossen werden – fertig!
  • Dies ist vor allem für Camper interessant, die eine Truma Klimaanlage oder einen Truma LevelControl nutzen (möchten). Sie können nun alle Geräte bequem über das iNet System bedienen: die Heizung und Klimaanlage steuern, die Klimaautomatik nutzen und den Gasvorrat abfragen – alles über eine App!
  • Die neue Version der Truma App steht ab März 2018 zur Verfügung.

Wichtig: Deaktivieren Sie die automatische Updatefunktion

Bisher konnten Truma App User neue Releases auf ihr Smartphone herunterladen und hatten dann zwei Monate Zeit, um die iNet Box per Bluetooth mit der neuen Firmware zu bespielen.

  • Beim jetzigen Update mussten wir diese Regel aufgrund der Komplexität des Projekts aussetzen. Das bedeutet: Das zweimonatige Zeitfenster ist bei diesem Release nicht vorhanden. Sie müssen gleichzeitig Ihre App und die iNet Box mit der neuen Firmware aktualisieren.
  • User, die in der Truma App automatische Updates eingestellt haben, sollten diesen Haken herausnehmen und auf manuelle Updates umstellen. So bestimmen Sie selbst, zu welchem Zeitpunkt Sie die Aktualisierung machen möchten.
  • Andernfalls führt die App das Update automatisch durch. Besteht zu diesem Zeitpunkt keine Bluetooth-Verbindung zu Ihrer iNet Box, kann die Firmware nicht aktualisiert werden. Die iNet Box funktioniert dann solange nicht, bis die neue Firmware aufgespielt wurde.
  • Dies ist insbesondere für Camper, die ihr Fahrzeug außerhalb der Bluetooth-Reichweite abgestellt haben und das iNet System nutzen möchten, relevant.
  • Bei den nächsten Releases gilt wieder wie bisher das zweimonatige Zeitfenster.

Haben Sie Fragen? Der Truma Service steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Wohnmobil-Heizungen – das sollten Sie wissen

Verschneite Landschaften und Temperaturen unter null Grad: Winter-Camper genießen die frostigen Tage im Freien, im Fahrzeug legen Sie aber Wert auf Komfort und Behaglichkeit. Auch an kühlen Frühlingstagen und im Herbst ist eine Heizung unentbehrlich. Mit der richtigen Wohnmobil-Heizung wird es im Caravan genauso wohlig warm wie zu Hause. In unserem Ratgeber lesen Sie, welche Heizungsarten für das mobile Heim infrage kommen.

 

Die Art der Wärmeübertragung

Wohnmobil-Heizungen unterscheiden sich unter anderem nach der Art und Weise, wie die Wärme von der Heizung ins Fahrzeug übertragen wird, also über Luft oder Wasser:

Luftheizung

Wird die Luft im Fahrzeug direkt über einen Brenner oder mit einem Heizelement erwärmt, handelt es sich um eine Luftheizung. Solche Heizungen sind im Camping-Bereich weit verbreitet und lassen sich mit verschiedenen Energieträgern betreiben.

Truma bietet mit seinen Combi Heizungen, der VarioHeat und den S-Heizungen eine große Bandbreite an Luftheizungen mit unterschiedlicher Heizleistung für größere und kleinere Wohnmobile und vielen Einbaumöglichkeiten an. Weiterlesen

Wichtige Sicherheitsmeldung

Austausch der Truma Gas-Außensteckdose und zweier Gas-Ventile

Im Rahmen seiner Qualitätssicherung hat Truma festgestellt, dass es bei der Truma Gas-Außensteckdose und zwei Ventilen für die Gasentnahme zu einer Undichtheit kommen kann. Betroffen sind ausschließlich Produkte mit einer gelben Griffkappe und unten stehender Codierung:

Dies kann zur Folge haben, dass unkontrolliert Gas aus den betroffenen Produkten entweicht. Unter ungünstigsten Umständen kann dies zu einer Gasverpuffung und zu Verletzungen führen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist uns allerdings kein solcher Fall bekannt.

Truma steht als Premiumhersteller für absolut hochwertige und zuverlässige Produkte. Die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden haben für uns oberste Priorität. Um jegliches Risiko zu vermeiden, hat Truma zusammen mit seinem Vorlieferanten entschieden, alle betroffenen Produkte zu ersetzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Fehler auftritt, ist sehr gering. Trotzdem müssen Camper folgende Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die Gasanlage sofort außer Betrieb genommen wird. Schließen Sie dafür die Flaschen bzw. den Gastank oder die externe Gaszufuhr. Ist die Gas-Außensteckdose an einem separaten Absperrventil (z. B. am sogenannten Ventilblock) angeschlossen, reicht es, nur dieses Absperrventil zu schließen.
  • Ist ein Vorzelt vorhanden, sorgen Sie bitte für eine gute Durchlüftung.
  • Überprüfen Sie die Codierung unterhalb der gelben Griffkappe (Bild 1 unten). Dafür müssen Sie gegebenenfalls den Ring drehen, um die Codierung ablesen zu können. Achten Sie darauf, dass während der Überprüfung keine Zündquellen in der Nähe sind.
  • Falls Ihr Produkt eine Codierung von …01.2016… bis …01.2017… hat, kontaktieren Sie bitte für einen kostenlosen Austausch Ihren Händler, einen Truma Service Partner oder das Truma Service Zentrum. Der Austausch darf nur durch geschultes Fachpersonal erfolgen und ist in wenigen Schritten durchgeführt. Bis zum Austausch dürfen Sie die Gasanlage nicht wieder in Betrieb nehmen bzw. das separate Absperrventil (z. B. am sogenannten Ventilblock) nicht wieder öffnen!
  • Falls Ihr Produkt eine andere Codierung als in der oben aufgeführten Tabelle hat, können Sie die Gasanlage wieder in Betrieb nehmen und weiter bedenkenlos verwenden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an das

Truma Service Zentrum
E-Mail: service@truma.com

Telefon +49 (0)89 46 17-20 20 wenden.

 

Rangierhilfe für Wohnwagen: Das ist wichtig

Sie sind nach langer Fahrt endlich am Urlaubsort angekommen! Jetzt schnell den Wohnwagen aufstellen und dann die Ruhe genießen. Wenn Sie Ihren Caravan noch mit Muskelkraft an seinen Standort positionieren, brauchen Sie Geduld und starke Helfer. Mit einer Rangierhilfe dagegen manövrieren Sie Ihren Wohnwagen per Fernbedienung mühelos und sicher an seinen Platz.

Truma_Mover_XT_rangieren_1000x750

Die Vorteile einer Rangierhilfe

Weiterlesen

Nie wieder leere Gasflaschen

Gasflaschen haben die unschöne Angewohnheit, immer nachts leer zu werden. Mit der Truma DuoControl CS kann Ihnen das nicht passieren. Sie schaltet automatisch von der leeren Betriebs- auf die Reserveflasche um.

Truma_DuoControl_CS_vertikal_1000x750

Der Truma Zweiflaschen-Gasdruckregler schaltet automatisch auf die Reserveflasche um. Der integrierte Crashsensor ermöglicht es Ihnen, die Gasanlage auch während der Fahrt sicher zu betreiben.

Weiterlesen

Klimaanlage im Wohnmobil optimal nutzen

Mit einer Klimaanlage von Truma haben Sie immer Ihr persönliches Wohlfühlklima an Bord. Ebenso wichtig wie die Kühlleistung ist eine weitere Funktion der Klimaanlage: Sie sollte die Luft zuverlässig entfeuchten. Je höher die Raumtemperatur ist, desto niedriger sollte die Luftfeuchtigkeit sein. Denn bei trockener Luft kann der Körper die überschüssige Wärme besser an die Raumluft abgeben. Eine hohe Luftfeuchtigkeit empfinden Menschen außerdem oft als unangenehm drückend. Bei allen Klimaanlagen von Truma spielen Temperatur und Feuchtigkeit perfekt zusammen.

Truma_Klimaanlage_optimal_nutzen_1000x750Auch wenn es draußen tropisch warm ist, sollten Sie Ihr Reisemobil nur moderat herunterkühlen. Experten empfehlen, die Temperatur um etwa sechs Grad abzusenken. Das gilt selbst bei 35 Grad im Schatten. Ist der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur zu groß, drohen Kreislaufprobleme und Erkältungen

Beachten Sie außerdem diese Tipps:

Weiterlesen

Heizungen und Klimaanlagen per Truma App steuern

Die Truma Combi Heizung auf der Skipiste per App einschalten? Und dann in ein warmes Fahrzeug zurückkommen? Das Truma iNet System macht es möglich. Auch die Truma Klimaanlagen können Sie per Smartphone oder Tablet (fern)steuern – zum Beispiel am Strand oder beim Wandern. Die neue Truma Klimaautomatik sorgt für eine konstante Temperatur im Reisemobil und stimmt Heizung und Klimaanlage perfekt aufeinander ab.

Das Bild zeigt den Überblick des Truma iNet Systems

Herzstück ist die Truma iNet Box. Sie ist die zentrale Steuereinheit des Systems und ermöglicht die Kommunikation zwischen der Truma App und den Truma Geräten. Dies geschieht im Nahbereich komplett kostenlos via Bluetooth und aus weiterer Entfernung mittels SMS-Kommunikation.
Weiterlesen

Klimaautomatik sorgt für konstante Temperatur im Reisemobil

Überzeugen Sie sich vom digitalen Komfort: Ob beim Städtetrip oder beim Wandern – mit einem Fingerwisch steuern Sie Ihre Truma Klimaanlage.

Eine Garantie für gutes Wetter gibt es nicht. Auch nicht in Italien. Mit einer Klimaautomatik sind Sie für jede Witterung gewappnet. Zentrale Steuerung zu den vernetzten Truma Geräten übernimmt die Truma iNet Box.

Sie bildet die Schnittstelle zur Truma Combi und den Klimaanlagen und ermöglicht es, die Geräte miteinander zu kombinieren.Die Steuerung erfolgt per Truma App über die neue Funktion Klimaautomatik.Das digitale Bedienteil CP plus – iNet ready stimmt Ihre Truma Klimaanlage und Combi Heizung perfekt aufeinander ab. Weiterlesen

SolarSet 23: Batterie vor Tiefentladung schützen

Eine zuverlässige Stromversorgung ist Voraussetzung, um den Wohnwagen mit dem Truma Mover® jederzeit rangieren zu können. Das Truma SolarSet 23 in Verbindung mit dem Mover® PowerSet schützt die Batterie des Truma Movers® vor Tiefentladung. Zudem hält das Set die Spannung in der Batterie aufrecht – auch wenn es bewölkt ist.

Truma SolarSet

Dabei ist es wichtig, dass die Batterie des Truma Mover® PowerSets regelmäßig voll geladen wird, da das SolarSet23 nur zur Ladungserhaltung geeignet ist. Für eine schonende Aufladung eignet sich das Truma Ladegerät BC10.

Tiefentladung und ihre Folgen

Sinkt die Batteriespannung unter 10,8 Volt, ist die Batterie tiefentladen. Der Batterie wurde dann mehr Kapazität entnommen als zulässig. Die Batteriekapazität sollte nicht unter 70 Prozent sinken. Dann erreichen Sie eine ideale Lebensdauer, die in Ladezyklen gemessen wird.

Folgende Faktoren können zu einer Tiefentladung führen: Weiterlesen