Wichtige Info zum neuen Truma App Release im März 2018

Alde Heizung ins iNet System integrierbar 

  • Gute Nachrichten für Alde-Heizungsnutzer: Ab April 2018 können Sie die Alde compact 3020 HE mit neuem Bedienteil in das Truma iNet System einbinden. Dazu muss die Heizung einfach an die iNet Box angeschlossen werden – fertig!
  • Dies ist vor allem für Camper interessant, die eine Truma Klimaanlage oder einen Truma LevelControl nutzen (möchten). Sie können nun alle Geräte bequem über das iNet System bedienen: die Heizung und Klimaanlage steuern, die Klimaautomatik nutzen und den Gasvorrat abfragen – alles über eine App!
  • Die neue Version der Truma App steht ab März 2018 zur Verfügung.

Wichtig: Deaktivieren Sie die automatische Updatefunktion

Bisher konnten Truma App User neue Releases auf ihr Smartphone herunterladen und hatten dann zwei Monate Zeit, um die iNet Box per Bluetooth mit der neuen Firmware zu bespielen.

  • Beim jetzigen Update mussten wir diese Regel aufgrund der Komplexität des Projekts aussetzen. Das bedeutet: Das zweimonatige Zeitfenster ist bei diesem Release nicht vorhanden. Sie müssen gleichzeitig Ihre App und die iNet Box mit der neuen Firmware aktualisieren.
  • User, die in der Truma App automatische Updates eingestellt haben, sollten diesen Haken herausnehmen und auf manuelle Updates umstellen. So bestimmen Sie selbst, zu welchem Zeitpunkt Sie die Aktualisierung machen möchten.
  • Andernfalls führt die App das Update automatisch durch. Besteht zu diesem Zeitpunkt keine Bluetooth-Verbindung zu Ihrer iNet Box, kann die Firmware nicht aktualisiert werden. Die iNet Box funktioniert dann solange nicht, bis die neue Firmware aufgespielt wurde.
  • Dies ist insbesondere für Camper, die ihr Fahrzeug außerhalb der Bluetooth-Reichweite abgestellt haben und das iNet System nutzen möchten, relevant.
  • Bei den nächsten Releases gilt wieder wie bisher das zweimonatige Zeitfenster.

Haben Sie Fragen? Der Truma Service steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Wohnmobil-Heizungen – das sollten Sie wissen

Verschneite Landschaften und Temperaturen unter null Grad: Winter-Camper genießen die frostigen Tage im Freien, im Fahrzeug legen Sie aber Wert auf Komfort und Behaglichkeit. Auch an kühlen Frühlingstagen und im Herbst ist eine Heizung unentbehrlich. Mit der richtigen Wohnmobil-Heizung wird es im Caravan genauso wohlig warm wie zu Hause. In unserem Ratgeber lesen Sie, welche Heizungsarten für das mobile Heim infrage kommen.

 

Die Art der Wärmeübertragung

Wohnmobil-Heizungen unterscheiden sich unter anderem nach der Art und Weise, wie die Wärme von der Heizung ins Fahrzeug übertragen wird, also über Luft oder Wasser:

Luftheizung

Wird die Luft im Fahrzeug direkt über einen Brenner oder mit einem Heizelement erwärmt, handelt es sich um eine Luftheizung. Solche Heizungen sind im Camping-Bereich weit verbreitet und lassen sich mit verschiedenen Energieträgern betreiben.

Truma bietet mit seinen Combi Heizungen, der VarioHeat und den S-Heizungen eine große Bandbreite an Luftheizungen mit unterschiedlicher Heizleistung für größere und kleinere Wohnmobile und vielen Einbaumöglichkeiten an. Weiterlesen

Nie wieder leere Gasflaschen

Gasflaschen haben die unschöne Angewohnheit, immer nachts leer zu werden. Mit der Truma DuoControl CS kann Ihnen das nicht passieren. Sie schaltet automatisch von der leeren Betriebs- auf die Reserveflasche um.

Truma_DuoControl_CS_vertikal_1000x750

Der Truma Zweiflaschen-Gasdruckregler schaltet automatisch auf die Reserveflasche um. Der integrierte Crashsensor ermöglicht es Ihnen, die Gasanlage auch während der Fahrt sicher zu betreiben.

Weiterlesen

Heizungen und Klimaanlagen per Truma App steuern

Die Truma Combi Heizung auf der Skipiste per App einschalten? Und dann in ein warmes Fahrzeug zurückkommen? Das Truma iNet System macht es möglich. Auch die Truma Klimaanlagen können Sie per Smartphone oder Tablet (fern)steuern – zum Beispiel am Strand oder beim Wandern. Die neue Truma Klimaautomatik sorgt für eine konstante Temperatur im Reisemobil und stimmt Heizung und Klimaanlage perfekt aufeinander ab.

Das Bild zeigt den Überblick des Truma iNet Systems

Herzstück ist die Truma iNet Box. Sie ist die zentrale Steuereinheit des Systems und ermöglicht die Kommunikation zwischen der Truma App und den Truma Geräten. Dies geschieht im Nahbereich komplett kostenlos via Bluetooth und aus weiterer Entfernung mittels SMS-Kommunikation.
Weiterlesen

Klimaautomatik sorgt für konstante Temperatur im Reisemobil

Überzeugen Sie sich vom digitalen Komfort: Ob beim Städtetrip oder beim Wandern – mit einem Fingerwisch steuern Sie Ihre Truma Klimaanlage.

Eine Garantie für gutes Wetter gibt es nicht. Auch nicht in Italien. Mit einer Klimaautomatik sind Sie für jede Witterung gewappnet. Zentrale Steuerung zu den vernetzten Truma Geräten übernimmt die Truma iNet Box.

Sie bildet die Schnittstelle zur Truma Combi und den Klimaanlagen und ermöglicht es, die Geräte miteinander zu kombinieren.Die Steuerung erfolgt per Truma App über die neue Funktion Klimaautomatik.Das digitale Bedienteil CP plus – iNet ready stimmt Ihre Truma Klimaanlage und Combi Heizung perfekt aufeinander ab. Weiterlesen

CP-Plus Bedienteil auch für Klimageräte Saphir Compact/Comfort RC

Das digitale Bedienteil CP-Plus

bild CP-Plus 2

 

kann nicht nur für unseren Heizungstyp Combi 4/ Combi 6 (Gas-,Elektro- oder Dieselversion) verwendet werden, sondern ist auch mit den Klimageräten Saphir Compact und Comfort RC kompatibel.

Zu beachten ist hierzu, dass die Klimaanlage Saphir Compact erst ab der Fabrik-Nr. 23091001 mit dem digitalen Bedienteil betätigt werden kann, es sei denn, man tauscht bei Geräten, welche vor dieser Fabriknummer gebaut wurden, zusätzlich die Platine.

Geruchsbildung Combi 4/Combi 6 im Sommerbetrieb

Im Frühjahr suchen regelmäßig Kunden Rat, die eine Geruchsbildung beim Erwärmen des Warmwassers – auf Stellung Sommerbetrieb – feststellen. Wir haben daher im Folgenden eine Reihe von möglichen Ursachen und Tipps zu deren Abstellung, bzw. Reduzierung der Gerüche, zusammengetragen. Für diese Geruchsbildung gibt es eine Vielzahl von möglichen Ursachen. Meist ist jedoch nicht eine einzelne Ursache dafür verantwortlich, sondern eine Kombination mehrerer Faktoren. Gerade beim Zusammentreffen mehrerer Ursachen kann jedoch eine unangenehme Häufung der Gerüche auftreten und es ist naturgemäß komplexer, die einzelnen Einflüsse explizit zu definieren. Potenzielle Ursachen können sein: Weiterlesen

Nachrüstung des Bedienteils Truma CP Plus – Was muss ich wissen?

Die Nachrüstung des LCD Display-Bedienteils CP Plus kann grundsätzlich bei allen Heizungen Truma Combi vorgenommen werden. Bei älteren Heizungsmodellen, wie z.B. der C-Heizung, ist dies nicht möglich.

Die Combi-Heizungen werden von Truma seit dem Jahr 2007 gebaut und sind optisch an der grauen Ummantelung erkennbar. Weiterlesen

So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

Am Truma Combi LCD-Bedienteil (1) wird die Heizung gestartet und die gewünschte Temperatur für Heizung und Warmwasser eingestellt. Die Heizung ist über den Gasanschluss (2) mit der Gasversorgung des Fahrzeugs verbunden. Über das Magnetventil (3) wird die Gaszufuhr in das Heizgerät geregelt. Die nötige Verbrennungsluft gelangt durch das äußere Rohr des kombinierten Verbrennungsluft/Abgaskamins (4) in das Gerät und wird mit Hilfe des Verbrennungsluftgebläses (5) in den Gasbrenner (6) befördert. Der Gasbrenner, der mit Weiterlesen

So zuverlässig funktioniert die Truma S-Heizung

Über einen speziellen Anschluss (1) wird die Heizung mit Gas versorgt. Dieses wird entweder durch einen batteriebetriebenen Zündautomaten (2) oder mechanisch per Druckknopf über einen Piezozünder im Brenner (3) entflammt. Mit Hilfe des Sichtfensters (4) lässt sich kontrollieren, ob das Gas gezündet hat. Durch einen Einlass (5) wird Außenluft in die Heizung gesaugt und durch die offene Flamme im Brenner (3) erhitzt. Die heiße Luft strömt durch den S-förmigen Wärmetauscher (6) und tritt zusammen mit den Verbrennungsabgasen durch das Abgasrohr (7) und den Dachkamin (8) nach außen. Dank des komplett geschlossenen Systems und Weiterlesen