So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

Am Truma Combi LCD-Bedienteil (1) wird die Heizung gestartet und die gewünschte Temperatur für Heizung und Warmwasser eingestellt. Die Heizung ist über den Gasanschluss (2) mit der Gasversorgung des Fahrzeugs verbunden. Über das Magnetventil (3) wird die Gaszufuhr in das Heizgerät geregelt. Die nötige Verbrennungsluft gelangt durch das äußere Rohr des kombinierten Verbrennungsluft/Abgaskamins (4) in das Gerät und wird mit Hilfe des Verbrennungsluftgebläses (5) in den Gasbrenner (6) befördert. Der Gasbrenner, der mit zwei Zündkerzen (7) und einer Überwachungskerze versehen ist, entzündet das Gas-Luftgemisch in der Brennkammer (8).

Die heißen Abgase werden am Ende der Brennkammer am Prallblech des Flammrohrs (9) umgelenkt und strömen zwischen dem Flammrohr des Brenners und der Wärmetauscherinnenwand zurück. Über den Abgaskamin (4) gelangen sie ins Freie.

Das Umluftgebläse (10) befördert die zu erwärmende Luft ins Innere des Geräts. Dort strömt die Luft an den Rippen des Wärmetauschers (11) entlang, die durch ihre große Übertragungsfläche für einen optimalen Wärmeübergang sorgen. Im Wärmetauscher befinden sich auch die zusätzlichen Elektro-Heizstäbe (12) mit 1.800 Watt. Mit ihnen können Wasser und/oder Warmluft alternativ bzw. zusätzlich erhitzt werden. Anschließend wird die warme Luft über vier Warmluftausgänge (13) im Fahrzeug verteilt.

Das Frischwasser befindet sich im äußeren Edelstahl-Wasserbehälter mit 10 Liter Fassungsvermögen (14). Dort wird es durch den Wärmeübergang vom Wärmetauscher (11) aus erhitzt. Durch den exzentrisch geformten Wasserbehälter entsteht eine „Warmwasserwalze“, die für eine optimale Wasserdurchmischung und eine bessere Termperaturschichtung sorgt. Das Warmwasseranschlussrohr (15) verbindet die Truma Combi mit den Warmwasserleitungen in Küche und Bad. Kaltes Wasser wird aus dem Frischwassertank über das Kaltwasser-Anschlussrohr (16) nachgepumpt.

Schnittmodell_Truma Combi_DE.jpg

Der im Fahrzeug angebrachte Raumtemperaturfühler (17) misst die Lufttemperatur im Fahrzeug. Auch die Wassertemperatur wird mit Hilfe der internen Temperaturfühler gemessen. Vor Erreichen der gewünschten Heizungs- und Wassertemperatur reduziert das Gerät bereits die Heizleistung. Ist die eingestellte Temperatur erreicht, schaltet sich der Brenner ab. Bei Unterschreiten der eingestellten Heizungs- und Wassertem-peraturen, läuft die Truma Combi automatisch wieder an, um Luft und Wasser zu erwärmen (Winterbetrieb). Im Sommerbetrieb kann die Warmwassererwärmung unabhängig von der Heizung betrieben werden. Der HDF-Thermmantel (18) sorgt für eine gute Isolation der Truma Combi-Heizung.

478 thoughts on “So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

  1. Nachtrag:
    Bei der Heizung handelt es sich um truma combi 4 Ausführung 30 CB 403- 22306150 Typ C13/ C33.
    Verbaut in einem Fiat Dukato.

  2. Guten Abend,
    bei der Gasprüfung wurde eine Undichtigkeit im Bereich der Heizung gefunden (Gott sei Dank) und dementsprechend die TÜV Plakette verwehrt (leider). An der Zuleitung liegt es nicht. Haben Sie eine Idee an welcher Stelle die Fehlerquelle sein könnte?
    Wir wollen mit unserer KFZ Meisterwerkstatt den Fehler beheben, da die WOMO Fachbetriebe vor den Ferien restlos ausgebucht sind.
    Vielen Dank!

    • Hallo bei unserer Heizung ist kein Knopf wo man das Wasser aus den Boiler Combi4 rauslassen kann in der Beschreibung soll da einer sein.

      • Hallo Frau Weimer,

        das Wasser aus den Behältern wird über ein sogenanntes FrostControl abgelassen. Der Knopf zur Entleerung befindet sich direkt an diesem Teil. Nachdem wir die Einbausituation Ihrer Heizung im Fahrzeug nicht kennen, können wir aus der Ferne keine Hilfestellung geben. Am Besten wenden Sie sich direkt an Ihren Händler, der sicherlich Kenntnis über den Einbau der Heizung und dessen FrostControl hat.

        Viele Grüße,

        Susan Hösl
        Service Center

  3. Hallo,lieber Serviceteam.Haben eine c 6002 eh Heizung in unserem Hymer verbaut.Boiler wird von aussen heiss und es riecht verbrannt,wenn wir den Wahlschalter auf 60Grad stellen.Haben Sie eine Erklärung,danke.MfG Ites

    • Hallo Herr Ites,

      der reine Boilerbetrieb im Sommer funktioniert ohne Umluftfunktion. Dadurch bedingt entsteht eine höhere Oberflächentemperatur, die zu einer Geruchsentwicklung führen kann. Abhilfe schafft ein speziell getempertes Gehäuse. Den Umbau können Sie gerne von einem Truma Servicepartner Ihrer Wahl oder bei bei uns in der Servicewerkstatt durchführen lassen. Im letzteren Fall wenden Sie sich bitte an die Truma Servicezentrale unter der Telefonnummer 089-4617-2020, um einen Termin zu vereinbaren.

      Viele Grüße,
      Monika Prandl
      Online Marketing

  4. Sehr geehrte Damen und Herren !
    Ich habe eine anfrage wegen der Trumatic C 6002 Ausführung 30 ,Fabrik.No.
    C 603-E-18150308 im Wowa Hymer Eriba Nova S 540,Bj.2008 verbaut.Ob sich in ihr
    220V Heizstäbe oder Heizmanschette befinden,oder man diese nachrüsten kann ,wenn mit welchen Kosten.Haben in erst kurze Zeit ,war solange ungenutzt und festgestellt das er auf 40°oder 60°, Drehschalter nach oben, dort nur mit Gas Wasser erwärmt.Hatten angenommen das es elektrisch geschieht.
    Mfg! Sonja & Eberhard Beuster

    • Sehr geehrte Frau Beuster,
      sehr geehrter Herr Beuster,

      der angegebenen Fabrik-Nr. nach, handelt es sich bei Ihrer Heizung um eine reine Gasversion. Bei der Variante mit Elektrozusatz, beginnt die Fabrik-Nr. mit C 603 EH
      Eine Möglichkeit der Umrüstunmg von Heizstäben besteht nicht.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  5. Hallo,

    wenn mein Wassertank leer ist, ist der Truma 4 Boiler immer noch gefüllt. Ich kann dieses Wasser aber nicht nutzen, sondern muss es am Wochenende immer ablassen. Ist das normal?

    • Hallo Herr Mellmann,

      das Verhalten ist so richtig. Die Tauch- bzw. Druckpumpe ist vor dem Gerät verbaut, so dass diese bei leerem Tank das Wasser nicht abpumpen kann und der Wasserbehälter somit abgelassen werden muss.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo,

        vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner letzten Frage.

        Ich muss Sue leider noch einmal bemühen.
        Können Sie mir sagen, wann ich meine TRUMA Combi 4 entkalken sollte und wie genau ich vorgehen muss und welche Entkalker man nehmen kann?

        Pössl ist 3 Jahre alt.

        Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

        Mit freundlichen Grüßen

        Joachim Mellmann

        • Hallo Herr Mellmann,

          wir empfehlen folgende Vorgehensweise für die Entkalkung unserer Geräte:

          Die Entkalkung der Wasseranlage Ihres Fahrzeuges sollte mindestens 1 x jährlich durchgeführt werden.
          Hierzu empfehlen wir die Verwendung von Zitronensäure und folgende Vorgehensweise:

          Die Wasseranlage des Fahrzeuges ungefähr bis zur Hälfte mit Frischwasser befüllen.
          1. Bei Verwendung von Zitronensäure in Pulverform (verbesserte Auflösung der Substanz), die Heizung, bzw. den Boiler kurz einschalten und das Wasser leicht erwärmen (lauwarm).
          2. Hohe Wassertemperaturen sollten unbedingt vermieden werden, da diese zur Bildung von Calciumcitrat führen, wodurch Gerätebauteile beschädigt werden können.
          3. Die Zitronensäure in den Frischwassertank einfüllen (Dosierung gemäß Gebrauchsanweisung des Herstellers).
          4. Alle Zapfstellen kurz öffnen, um das kompl. System mit der Zitronensäure zu benetzen.
          5. Eine Einwirkzeit von ca. 1- 2 Stunden einhalten (Herstellerangaben beachten).
          6. Das System anschließend vollständig entleeren und mind. 1x mit frischem Wasser gründlich spülen.

          Viele Grüße aus Putzbrunn,

          Susan Hösl
          Service Center

  6. Moin Moin….haben uns einen gebrauchten Hymer B 504 CL BJ 2009 gekauft,mit
    einer Combi 6 und Bedienteil.Zusätzlich ist eine Schaltuhr ZUCB eingebaut.
    Wenn ich die B.Anleitung richtig gelesen habe,muss ich am Bedienteil die Heizung auf Aus-0 Stellen,dann sollte sie über die Zeitschaltuhr schaltbar sein….das tut sie
    auch,nur leider startet die Combi 6 immer auf Sommerbetrieb,egal ob sofortstart oder nach Uhrzeit….es heizt immer nur der Boiler auf,die Heizung mit Gebläse läuft
    nicht an…was tickt da falsch?? Beste Grüße aus HH

    • Guten Tag,

      beim Betrieb der Combiheizung über die Zeitschaltuhr wird immer der Modus „Heizen mit kontrollierter Wassertemperatur“ aktiviert, wodurch die Heizung zuerst die am
      Bedienteil eingestellte Raumtemperatur aufheizt, danach das Wasser auf 60 °C. Falls am Bedienteil die Raumtemperatur versehentlich auf 5 °C (Stufe 1) eingestellt wurde und die aktuelle Raumtemperatur darüber liegt, würde die Heizung dann gleich nur das Wasser auf 60 °C erwärmen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,
        vielen Dank für das schnelle Feedback…
        Die Stufen am Bedienteil habe ich auch schon alle durchprobiert…aktuell gestern Abend…Raumtemperatur gemessen.14 Grad. Auf Stufe 5 dann über ZUCB hochfahren lassen…Heizung läuft an, Gebläse läuft nicht an, Heizung schaltet sich nach ca.1 Minute ab und heizt nur das Wasser weiter auf. Interessanter Weise funktioniert alles super manuell über das Bedienteil …sobald die Zeitschaltuhr im Spiel ist fährt die Heizung nicht hoch..
        Vorab Dank. Beste Grüße aus Hamburg. M.Wiegmann

        • Hallo Herr Wiegmann,

          es scheint doch ein Problem direkt am ZUCB vorzuliegen, so dass wir an dieser Stelle keine weiteren Tipps geben können und das ZUCB entweder durch unseren mobilen Werksservice oder einen Servicepartner überprüft werden müsste.
          Sollte das ZUCB fehlerhaft sein, wäre unser digitales Bedienteil CP Plus mit wesentlich höherem Komfort und Einstellmöglichkeiten u. U. eine gute Alternative für Sie.

          Viele Grüße aus Putzbrunn,

          Susan Hösl
          Service Center

  7. Hallo Liebe Truma Team,
    ich habe ein Boiler B10 B14 Reihe ist schon etwas älter bj 2003
    Nach einer langen Winterpause pause ,ohne Wasser im Boiler natürlich habe ich wasser gefüllt dann merkte ich das gar nichts geht keine reaktion kein LED licht
    Ich habe dann diese kleine Glas sicherung erneuert die Defekt war.
    Dann funktionierten auch die LED,s es sprang auch an ( hörbar ) aber nach 5-10 Sekunden geht das LED auf Rot über !
    Ich habe den abgas ausgang auch schon mit Pressluft ausgeblasen kein resultat selbe störung besteht weiter, Herd, heizung Funktioniert.
    LG
    Kaya

    • Hallo Kaya,

      sollte ein Kamin nicht mit einer Abdeckkappe verschlossen sein, kommt es nach langen Stillstandzeiten von Boilern, Heizungen etc. vor, dass sich Insekten (z. B. Spinnen) in den Brenner einnisten und ihn dadurch verschmutzen.
      Durch das Einblasen mit Druckluft läßt sich die Verunreinigung jedoch nicht beseitigen. Hierzu muss das Gerät ausgebaut werden.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  8. Hallo Truma Team,
    gibt es einen Stromlaufplan von der C 6002 EH ?
    Nach einer Überspannung funktioniert das Heizen und Warmwasser mit 230V nicht mehr( im Gasbetrieb funktioniert alles),
    Möchte nun herrausfinden ob die Heizstäbe oder die Platine defekt ist.
    Die Kontrol-Leuchten sind alle richtig an, aber es wird nicht geheizt.
    Mit freundlichen Grüßen
    P. Rongen

    • Hallo Herr Rongen,

      ein Stromlaufplan kann bedauerlicherweise nicht zur Verfügung gestellt werden. Ihrer Beschreibung nach vermuten wir ebenso einen Defekt an der Platine oder den Heizstäben.
      Die Ursache des Defekts lässt sich nur durch Überprüfung der Platine und Messungen am 230 V Leistungsteil feststellen und darf nur vom Fachmann durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an einen Truam Servicepartner oder beauftragen unseren mobile Service.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  9. Hans-Jürgen Herpich-Weber
    H
    Hallo Service Team, habe folgendes Problem. Meine Heizung combi cb 403 startet , läuft ca. 5min und geht dann aus. Es blinkt die orangefarbenen LED 9mal . Nach dem Ausschalten lässt sie sich erneut Starten, läuft aber nur ca. 2min.
    Was soll ich machen.

    • Hallo Herr Herpich,

      ein 9-maliges blinken der gelben LED am Bedienteil bedeutet, dass die Flamme nicht erkannt wird. Hierzu muss die Gaszufuhr, bzw. Regler-Anlage überprüft werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  10. Hallo,
    in meinem Wohnmobil ist eine Truma E CP plus ready verbaut. Ich habe das Wohnmobil im Mai 2015 neu gekauft. In der Bedienungsanleitung steht, dass die Heizung auch mit 230 Volt betrieben werden kann. Hab es ausprobiert, aber auf dem Bedienteil erscheint keine Anzeige für den Elektrobetrieb.Was kann ich tun?

    • Hallo Frau Binder,

      um den Elektrobetrieb Ihrer Combi E nützen zu können, muss dieser zuerst einmal initialisiert werden. Folgende Vorgehensweise: 230 V Verbindung anstecken, Heizung einschalten auf Gasbetrieb kurz laufen lassen, Heizung schaltet sich kurz darauf wieder aus. Beim nächsten Start nach der Initialisierung erkennt die Heizung die 230 V und zeigt diese im Display immer mit an.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  11. Hallo Service Team,
    meine C 3402 schaltet im Regelbetrieb bei Außentemperatur 10 °C permanent ab und wieder an. Z.B. Heizen: Start Lüfter – Brenner ca. 80 sec. ; Abschaltung für ca. 30 sec.; dann wieder Start Lüfter – Brenner u.s.w.
    Was kann die Ursache für dieses häufige ein- ausschalten (kleine hysterese) sein?

    • Hallo Herr Hüchtebrock,

      eine genaue Ursache der Fehlfunktion lässt sich aus der Ferne hierzu nicht tätigen. Möglicherweise reagiert der Raumtemperaturfühler nicht mehr richtig. Bitte wenden Sie sich an einen Servicepartner in Ihrer Nähe oder gerne auch an unser Service Center zur Einplanung unseres mobilen Werkskundendienstes.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  12. Hallo,

    habe ein Problem mit meiner Combo 6.
    Wenn ich diese einschalte und die LED´s auf der Kombi 6 beobachte geht erst die grüne dann die gelbe dann sofort die rote LED an.
    Alle leuchten dann……
    Irgendwann kommt eine Störung.
    Aufgefallen ist das bei der Umrüstung auf CP+
    Hier kommen dann die verschiedensten Fehlermeldungen ……immer andere leider
    E86H zum Beispiel oder was mit 286.
    Konnte diese Fehler im Handbuch nicht finden……
    Der Händler meine des es normal sei das die rote LED dauerhaft leuchtet ….
    Kann ich mir nicht vorstellen…..

    Könnte ich auch zu ihnen kommen um danach schauen zu lassen ?
    Danke und Grüsse aus Stuttgart

    OR

    • Hallo Herr Roppelt,

      sollten die gelbe/grüne und rote LED direkt auf der Platine gleichzeitig leuchten, ist dies normal. Erscheint jedoch die rote LED direkt am Bedienteil, liegt eine Störung vor.
      Die Fehlermeldung E86H weißt auf einen Fehler oder Defekt in der Elektronik hin, ggf. aber kann diese Meldung auch mit der Versorgungsspannung zu tun haben. Der Fehler 286 existiert nicht.

      Gerne können Sie zu uns nach Putzbrunn in unsere Service Werkstatt kommen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  13. Hallo liebes Service-Team,
    ich habe letzten Sommer einen Knaus Van I 580 MK mit einer Truma Combi 6 Heizung gekauft.
    Über den Winter hatte ich das Wasser komplett abgelassen. Jetzt nach erneuter Inbetriebnahme habe ich folgendes Phänomen: Im Winterbetrieb läuft die Heizung normal und geruchsfrei, Warmwasser wird zusätzlich erzeugt.
    Bei Sommerbetrieb kommt aus dem Warmluftöffnung eine leicht verschmorter Geruch und heiße Luft heraus, ich habe daraufhin sofort die Warmwasserheizung ausgestellt, Winterbetrieb funktioniert immer noch ohne Problem. Liegt eventuell eine Störung vor, oder sind das nur Staubpartikel die noch verschmoren?

    Liebe Grüße

    • Hallo Herr Terlinden,

      um die genaue Ursache des Geruchs lokalisieren zu können, ist eine Überprüfung der Heizung und Warmluftverlegung nötig. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit unserem Service Center auf.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  14. Ich habe einen Knaus Van TI 600 ME Baujahr 2011 mit einer Truma Conbi 6. Der Boiler verliert Wasser. Egal wann ich den Boiler fülle, nach ein paar Stunden ist der Wasserstand gesunken. Die Toilettenspülüng funktioniert dann auch nur mit eingeschränkter Leistung. Fülle ich den Boiler dann wieder funktioniert auch die Toilettenspülung.
    Für eine Info zur Lösung des Problems wäre ich dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

    Heinz-Detlef aus Ludwigshafen

    • Hallo Heinz-Detlef,

      der Wasserverlust des Boilers hängt sicherlich mit der Tauchpumpe mit Rückschlagventil zusammen, bzw. aufgrund eines fehlenden Rückschlagventils. Dadurch läuft das Wasser wieder aus dem Boiler zurück in den Frischwassertank. Das bestehende Problem mit der Toilettenspülung ist davon unabhängig. Bitte wenden Sie sich zur Problembeseitung an Ihren Händler.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  15. Hallo,
    in meinem Mobil ist eine truma Combi4 Ausführung 30 Geräte-Nr. CB 403-23166097 von 2012 verbaut, wenn nur die Warmwassererhitzung eingestellt wird, läuft die truma normal an , schaltet sich aber bei der 40 Grad Einstellung bei max. 30 Grad wieder ab, bei der Einstellung 60 Grad, wird das Wasser nur max. 40 Grad warm .Die gelbe Kontrollleuchte leutet dann weiterhin, nach dem Verbrauch des warmen Wassers muss die truma neu gestartet werden um den Vorgang zu wiederholen.
    Auch bei der Einstellung Heitzung mit Warmwasser ohne Temperatur-Begrenzung, wird das Wasser max. 50 Grad warm.Die Heitzung selber arbeitet ohne Probleme.
    MfG W.Cramer

    • Hallo Herr Cramer,

      Ihrer Beschreibung nach ist davon auszugehen, dass der Wassertemperaturfühler nicht mehr einwandfrei arbeitet und dadurch falsche Werte ermittelt. Der Austausch kann direkt durch unseren mobilen Werkskundendienst, bzw. Servicepartner vorgenommen werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  16. Guten Tag,
    Meine Trumatic C3400 lässt das Wasser über die Belüftungsoffnung/Schlauch ab, sobald ich die Pumpe an schalte . Der Frostwächter ist geschlossen und funktioniert . Die Trumatic wird such wie gewünscht warm. Was ist hier defekt?
    Viele Grüße und Danke

    • Guten Tag Herr Arnold,

      der Winkelanschluß ist belüftungsseitig undicht. Sollte es sich jedoch bei Ihrer Heizung um eine C3400 aus der 1. Baureihe handeln ( bis 06/97 prodziert), sind hierfür keine Ersatzteile mehr erhältlich. Anders verhält es sich bei dem Gerätetyp C3402, hierzu können noch Ersatzteile angeboten warden.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  17. Hallo, ich habe eine Truma Combi 4. Wenn ich die Heizung am
    Bedientem zB. auf 4 einschalte, leitet Mack ca. 30 Sekunden die rote
    Lampe am Bedienteil, und die Diode auf der Platine gibt folgenden Code aus.
    Lang lang kurz lang kurz kurz kurz kurz.
    Ich bedanke mich schon mal im Voraus ?

    Gruß Andy

    • Hallo Herr Hess,

      bei dieser Blinkcodefolge handelt es sich um den Fehler 208. Dieser besagt, dass die Drehzahl des Verbrennungsluftmotors zu niedrig oder außerhalb der Toleranz ist. Eine genauere Fehlerermittlung kann mittels Diagnosetool erfolgen.
      Hierzu wenden Sie sich bitte an einen Servicepartner in Ihrer Nähe oder beauftragen unseren mobile Service.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  18. Wir haben einen ganz neues Knaus Wohnmobil. Wenn ich die Truma Heizung über das Knaus Bedienteil einschalte läuft sie direkt an. Stelle ich die Temperatur über das Truma CP plus Bedienteil an zeigt sie die eingestellte Temperatur an, sobald aber das Display wieder verdunkelt, übernimmt sie wieder die Temperatur aus dem Knaus Bedienteil. Ist die Heizung im Knaus Bedienteil ausgeschaltet lässt sie sich auch nicht mit dem Truma Bedienteil starten geht aber direkt wieder aus wenn der Bildschirm dunkel wird. Komischerweise wird die Lüftergeschwindigkeit gespeichert, diese bleibt auch wie gewählt wenn sich das Display des CP plus verdunkelt, nur die Temperatur wird immer wieder überschrieben. Vermute eine falsche Verkabelung oder eine versteckte Einstellung am Knaus Bedienteil die ich nicht kenne…

    • Hallo Reiner,

      aus der Ferne lässt sich zur hier beschriebenen Problematik bedauerlicherweise keine Aussage treffen. Bitte kontaktieren Sie entweder direkt die Firma Knaus oder wenden Sie sich an einen Servicepartner in Ihrer Nähe, um mit dem Fahrzeug vorstellig zu werden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  19. Guten Tag

    Ich habe eine Störung bei meiner Trumatic C 6002. Die rote Störungslampe leuchtet nach nicht erfolgter Zündung. Mir ist beim Betrieb kurz vor dem Defekt aufgefallen, dass der Verbrennungsluftmotor unregelmässig gelaufen ist. Plötzlich roch es stark nach verbrannter Elektronik. Als ich nachschaute war die Heizung auf Störung gegangen. Ein erneutes Einschalten blieb erfolglos; nach einer längeren Zündungsphase roch es wieder nach verbrannter Elektronik. Vor 2 Monaten war ich wegen demselben Problem mit denselben Anzeichen in der Werkstatt. Dort hat man einen defekten Verbrennungsluftmotor diagnostiziert und diesen dann ersetzt. Folglich vermute ich, dass Verbrennungsluftmotor wider defekt ist. Die Frage ist nun ob es an einer anderen Stelle im System ein primäres Problem gibt, das den Verbrennungsluftmotor sekundär beeinträchtigt, beziehungsweise längerfristig beschädigt oder dass es einfach an einem primären Defekt am Verbrennungsluftmotor liegt. Letzteres finde ich aber ziemlich unwahrscheinlich.

    • Guten Tag Herr Ott,

      Ihrer Beschreibung nach lässt sich ein Defekt am Verbrennungsluftmotor vermuten. Nachdem jedoch der Motor erst vor kurzem ausgetauscht wurde, ist es denkbar, dass ein Defekt an der Elektronik vorliegt und somit den Verbrennungsluftmotor beschädigt.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  20. Hallo,

    bei meiner Trumatic C 3402 im Wohnmobil Dethleffs Bj. 2002 kommt es manchmal vor, das diese weiterläuft, wenn ich die Temperatur ganz bis auf 5 Grad zurückstelle.
    Normalerweise stoppt die Heizung, wenn ich die Temperatur unter die vorhandene Temperatur zurückdrehe.
    Es kann dann durchaus sein, das die Heizung noch 10 oder 15 Minuten läuft, bis sie ausgeht.

    Mit freundlichem Gruß
    Bernd Schneider

    • Hallo Herr Schneider,

      die beschriebene Problematik lässt sich ohne weiteres nicht eindeutig lokalisieren. Bei bestimmten Betriebszuständen kann es vorkommen, dass das Umluftgebläse nach dem Ausschalten der Heizung oder nach Erreichen der vorgewählten Raumtemperatur noch eine gewisse Zeit nachläuft. Dies kann je nach Ausblastemperatur der Warmluft bis zu 5 Min. betragen, keinesfalls jedoch 10 Min. oder länger.
      Somit liegt die Vermutung nahe, dass entweder das Bedienteil oder die Elektronik als Verursacher in Frage kommen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  21. Hallo

    Habe eine Wohnmobil gekauft bei dem die C3402 defekt ist. Wenn ich die Heizung einschalte leuchtet die gelbe und die grüne Led. Ein Lüfter läuft an und das wars dann auch. In diesem zustand bleibt die heizung dann. Keine rote Led. Sicherungen sind ok

    Danke

    Roland

    • Hallo Roland,

      im beschriebenen Fall handelt es sich eindeutig um eine defekte Elektronik (Platine). Zum Austausch können Sie sich an einen Servicepartner in Ihrer Nähe wenden oder hierzu unser Service Center kontaktieren.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  22. Guten Tag ich habe eine Trump Combiheizung C3402 (C6002)

    Seit gestern heizt der Boiler nicht mehr auf und die gelbe Lampe leuchtet nicht mehr!
    Gibt es eine Sicherung? Oder ist der Boiler verkalkt?
    Kann ich den Boiler mit Kaffeemaschinen Entkalket entkalken?
    Danke für Ihren Feedback!

    Freundliche Grüsse Erich Heer

    • Guten Tag Herr Heer,

      sollte wirklich nur die gelbe LED (Wassertemperaturerwärmung) nicht glimmen, ist lediglich die gelbe LED defekt. Falls die grüne/gelbe und rote LED beim Einschalten am Bedienteil nicht mehr leuchten, ist mit 99 %-iger Wahrscheinlichkeit die Sicherung auf der Elektronik (Platine) defekt. Für die Heizung C3402 wird eine 4 Ampere und bei der C6002 eine 6,3 Ampere Sicherung benötigt.

      Zur Entkalkung des Wasserbehälters empfehlen wir Essig- oder Zitronensäure. Ansonsten spricht nichts gegen die Verwendung eines handelsüblichen Kaffeemaschinen-Entkalkers.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  23. Hallo,
    ich möchte heute mal einfach nur ein dickes Lob für Euren kompletten Service abgeben. Von der Serviceanmeldung bis zum Beheben des Fehlers, dass alles in nur 2 Tagen. So eine schnelle Reaktionszeit habe ich bisher selten erlebt. Respekt, da können sich eine Menge Firmen was von abschneiden!
    Dann Alle noch sehr freundlich und kompetent. Vor allen Dingen Ihr Herr Vogt.
    Macht bitte weiter so. Viele Grüße Markus Gabriel

    • Hallo Herr Gabriel,

      vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung. Unser ständiges Bestreben ist, unseren Kunden best- und schnellstmöglichst weiter helfen zu können. Wir freuen uns deshalb wirklich sehr, dass Sie mit unserem Service rundherum zufrieden sind.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Ihre Susan Hösl
      Service Center

  24. Hallo Frau Hösl,
    wir haben mit unserem neuem (gebrauchten) Wohnmobil die erste Winter-Tour gemacht und gleich ein hoffentlich kleineres Problem. Die Heizung der C 6002 läuft einwandfrei. Wenn wir Warmwasser hinzuschalten und ein paar Stunden warten, dann kommt für ca. 2-3 sec. warmes Wasser und danach nur noch kalt. Haben Sie einen Tip für uns, wo wir etwas kontrollieren können?
    Vielen Dank.
    Frank

    • Hallo Herr Heintze,

      dieses Verhalten der Heizung ist uns nicht bekannt. Evtl. kann es an der Wasserversorgung im Allgemeinen oder an der Entnahmearmatur liegen. Die Heizung an sich haben wir weniger in Verdacht. Sinnvoll ist sicher eine Überprüfung durch Ihren Händler, ggf. Servicepartner.

      Beste Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  25. Liebes Truma Team,
    ich habe scheinbar ein Problem mit meiner Monocontrol CS, es fließt meines Erachtens nicht genügend Gas durch. Das Flammenbild am Herd ist immer unterschiedlich und die Heizung läuft maximal 1-2 min, bevor sie auf Störung geht und neunmal gelb blinkt. Ich habe schon unterschiedliche Gasflaschen mit unterschiedlich viel Füllung probiert, immer das gleiche Bild. Ich habe das Womo gerade neu vom Händler bekommen. Knaus 600 DKG.
    Haben Sie vielleicht eine Erklärung bzw. Empfehlung für mich.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hardy Maas

    • Hallo Herr Maas,

      ein 9-maliges blinken der gelben LED im Bedienteil bedeutet, dass der Flammfühler die Flamme nicht erkennt. Die Ursache hierfür kann eine defekte Überwachungskerze sein. Jedoch aufgrund dessen, dass Ihre Heizung sehr neu und das Flammbild am Herd unterschiedlich ist, vermuten wir ggf. einen Defekt an Ihrer MonoControl. In diesem Fall ist es ratsam, einen Servicepartner in Ihrer Nähe aufzusuchen, bzw. unseren mobilen Werksservice zu beauftragen.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  26. Ich habe vor vier Wochen eine Truma Combi mit einem CP Plus Bedienteil gekauft.
    Nach dem Einbau funktionierte die Heizung für zwei Tage einwandfrei.
    Auf einmal die Meldung 255 .
    Nichts geht mehr.
    Habe das Kabel vom Bedienteil zur Truma getauscht.
    Reset gedrückt.
    Nach Init blinkt das Bedienteil nur kurz auf. Keine Heizung gefunden.
    Spannung von 12,4 Volt liegt an der Heizung an.
    Sicherung überprüft und durchgemessen. Spannung hinter der Sicherung liegt an.
    Heizung vom Stromnetz getrennt.
    Gewartet. Wieder Reset. Keine Reaktion der Heizung.
    Keine LED leuchtet an der Heizung.
    Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Kann ich zu jedem zertifizierten Truma Service gehen. habe ich Garantie ?

    • Hallo Herr Wargalla,

      die Fehlermeldung sagt keine Verbindung zwischen Heizung und Bedienteil aus. Ebenso, dass die Heizung keine 12 V Spannungsversorgung bekommt. Das Bedienteilkabel kann auch einen Defekt aufweisen. Nachdem Sie bereits diese Fehlerquellen ausgeschlossen haben, muss die Fehlerhistorie mittels Diagnosetool ausgelesen werden. Hierzu können wir Ihnen einen Besuch vor Ort durch unseren mobilen Service anbieten. Gerne können Sie sich an einen Servicepartner in Ihrer Nähe wenden. Auf unsere Geräte erhalten Sie eine 2-jährige Hersteller-Garantie auf Material- und Fertigungsfehler.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  27. Guten Tag,
    unsere Truma Dieselheizung geht nicht mehr in Betrieb, nach dem einschalten höre ich das bekannte Startgeräusch, nach etwa 5 Minuten blinkt es in Abständen 6x rot.
    Ein erneuter Versuch heute mit ein- und ausschalten bringt keine Änderung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf

    • Guten Tag Herr Glade,

      wenn genügend Kraftstoff vorhanden ist und auch kein Fahrzeugschiefstand besteht, bedeutet diese Fehlermeldung (6 x rotes blinken/Code 122), dass das Steuergerät einen Fehler an der Elektronik meldet. Ebenso kann der Brenner einen Defekt aufweisen. In diesem Fall muss der Fehler mittels Diagnosetool ausgelesen werden. Hierzu können Sie entweder unseren mobilen Service beauftragen oder sich an einen Servicepartner in Ihrer Nähe wenden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  28. Frage habe eine truma c6002 im Wohnmobil eingebaut.
    Das Womo ist von 2008.
    Kann ich ohne weiteres ein CP Plus Bedienteil einbauen ?

    • Hallo Herr Singh,

      unser digitales Bedienteil CP Plus ist in Verbindung mit unseren Combi 4/Combi 6 Heizungen umrüstbar, jedoch nicht für die vorher gehenden Baureihen, wie z. B. der C6002. ´

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  29. Hallo Frau Hösl,

    ich habe eine 2016er Truma Combi 4.
    Diese läuft störungsfrei und zu meiner vollen Zufriedenheit.
    Es hört sich jedoch beim Starten des Brenners so an, dass immer zweimal gezündet wird. Ist das so in Ordnung?

    Viele Grüße aus Weinfranken,
    Andreas

    • Hallo Herr Scipio,

      die Heizung zündet solange, bis ein Zündfunke zustande kommt. Daher ist das Verhalten Ihres Gerätes völlig normal.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,
        vielen Dank für die Antwort – das wollte ich auch hören 😉

        Mit den besten Grüßen,
        Andreas Scipio

  30. Hallo Service Team ,
    an der stets extrem zuverlässigen Truma Heizung C 3402 in unserem Eura ( Bj. 11-1999 ) tritt nunmehr das erste Mal überhaupt ein Fehler auf. Nach der Inbetriebnahme startet die Anlage wie gewohnt. Das Gebläse läuft an und nach kurzer Zeit ist die zweite Leistungsstufe erreicht. Kurz danach gibt es partielle Aussetzer eines Ventilators??.Das Gerät schaltet eine Stufe nach unten. Schaltet wieder hoch und das Gebläse läuft „wellenförmig“ vermindert weiter. Dieser Vorgang wiederholt sich mehrmals.Mit zunehmenden Erreichen der Betriebstemperatur läuft die Heizung stabil und die Abstände der Aussetzer vergrößern sich. Nach ca. 10 Minuten ertönt ein „klack“ und die Sicherung ist durchgebrannt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle Kontrolllampen am Bedienteil einwandfrei, die rote Störungslampe nie in Funktion.

    Haben Sie einen Tipp für mich ??
    .. viele Grüße aus Rastede und besten Dank

    Albert Erdmann

  31. Hallo Team,
    wir haben in unserem Hymer ’97 eine Truma C3400 verbaut. Nun geht diese aktuell immer wieder sporadisch auf Störung, sprich die rote Lampe geht an. Ich weiß, dass es hierfür kein Service mehr gibt. Meine Frage, welche Truma C eignet sich am besten für den Ersatz ohne umfangreiche Umbaumassnahmen in dem beengten Heizraum.
    Einen guten Rutsch ins Neue Jahr 😉

    • Hallo Herr Wilke,

      als Nachfolgeheizung einer C3400 eignet sich unsere Combi 4. Bitte beachten Sie, dass diese zum Einbau ein Mindestmaß von 54 x 50 cm benötigt.

      Alles Gute für 2017 und viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  32. Hallo ,
    an der stets extrem zuverlässigen Truma Heizung C 3402 in unserem Eura ( Bj. 11-1999 ) tritt nunmehr das erste Mal überhaupt ein Fehler auf. Nach der Inbetriebnahme startet die Anlage wie gewohnt. Das Gebläse läuft an und nach kurzer Zeit ist die zweite Leistungsstufe erreicht. Kurz danach gibt es partielle Aussetzer des Gebläses??.Das Gerät schaltet eine Stufe nach unten. Schaltet wieder hoch und das Gebläse läuft „wellenförmig“ vermindert weiter. Mit zunehmenden Erreichen der Betriebstemperatur läuft es „rund“ und die Abstände der Aussetzer verringern sich. Nach ca. 10 Minuten ertönt ein „klack“ und die Sicherung ist durchgebrannt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle Kontrolllampen am Bedienteil einwandfrei, die rote Störungslampe nie in Funktion.( Das Heizungsfach, das Lüfterrad und die Schläuche werden regelmäßig vom Staub befreit ).
    Haben Sie einen Tipp für mich ??
    Wünsche noch einen schönen 2 Weihnachtstag und viele Grüße aus Rastede

    Albert Erdmann

    • Hallo Herr Erdmann,

      Ihrer Beschreibung nach lässt die beschriebene Problematik auf einen defekten Umluftmotor schließen. Die Stromaufnahme ist zu hoch und löst aus diesem Grund die Sicherung an der Elektronik aus.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

      • Hallo Frau Hösl,

        lieben Dank für Ihre Rückmeldung. Da wir nicht sicher waren, ob Sie unsere Nachricht über die Feiertage erhalten hatten, haben wir diese heute Vormittag nochmal versendet, insofern natürlich erledigt….
        Gruss aus Norddeutschland !

        Albert Erdmann

  33. Hilfe brauche dringend Unterstützung. Stehe mit meiner Combi 4 in Argentinien Ushuaia.
    Das Problem; seit 2 Tagen ist es wie folgt. Stelle Heizung wie gewohnt auf 22 Grad. (Warmwasser nicht) Heizung läuft normal an. Nach einer gewissen Zeit geht sie in eine Störung W17 H auf den CP Bedienungsteil und der Ventilator läuft auf Maximum. Aus meiner Sicht eine Art Kühlfunktion. Der WasserBoiler ist voll. Und das Wasser extrem heiss, obwohl ich nur heizen wollte. Das selbe habe ich gemacht und Heisswasser auf 40Grad eingestellt. Es folgt das gleiche Problem einfach etwas später.
    Habe Abdeckung abgenommen und Led angeschaut. Leider habe ich keine Ahnung was die Leds anzeigen müssen. Beim start der Anlage leuchten alle 3 (grün,gelb,rot). Wenn die Anlage in die Störung geht leuchtet die grüne!?!

    Leider wird hier sehr kalt, es wäre super eine Lösung zu erhalten.
    Vielen Dank!!
    Leider habe ich nicht überall internet, es kann also dauern bis ich ich auf ihre Lösung reagieren kann.
    Gerät CBE 403-26062277

    • Hallo Herr Marty,

      bei dem Fehler W17H handelt es sich um eine Warnung, dass Ihre Heizung im Sommerbetrieb mit leerem Behälter betrieben wird. Bitte schalten Sie Ihre Heizung aus und lassen Sie den Boiler abkühlen. Anschließend füllen Sie Ihren Boiler mit Wasser und starten sie die Heizung erneut.
      Sollte dieser Fehler erneut auftreten, muss die Heizung von einem Service begutachtet und evtl. repariert werden.

      Die LED’s an Ihrer Heizung können einen Blinccode aussenden, mit welchem wir einen Fehler genauer eingrenzen können. In diesem Fall würde die rote LED an Ihrer Elektronik 8x mit kurzen und langen Blinksignalen blinken.
      Sobald Ihre Heizung im Heizbetrieb ist und sich Wasser im Boiler der Combi befindet, wird dieses automatisch miterwärmt.

      Leider können wir aus Zulassungsgründen keinen Service in Südamerika anbieten. Die jeweiligen verfügbaren Servicepartner und Servicestellen im Ausland finden Sie hier.

      Wir hoffen, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen Ihnen frohe Weihnachtsfeiertage.

      Zur Info: Unser Service ist telefonisch an folgenden Tagen unter +49(0) 89 46 17 – 20 20 wie folgt erreichbar:

      • Notfall-Servicetelefon:
      24. bis 26.12. und 31.12.2016 jeweils von 8:30 bis 14:00 Uhr.

      Am 01.01.2017 bietet Truma keinen Notfall-Service an.

      • Servicezentrum
      27. bis 29.12.2016 von 09:00 bis 16:30 Uhr.
      30.12.2016 von 9:00 bis 16:00 Uhr.

      Ab 02.01.2017 ist der Truma Service wieder zu den üblichen Zeiten zu erreichen. Diese finden Sie auf unserer Website unter http://www.truma.de/service.

      Viele Grüße
      Monika Prandl
      Online Marketing

      • Vielen Dank. Leider nützt mir das nicht wirklich. Es hat ja wie beschrieben Wasser im Boiler drin. Undselbst wenn die Warmwasserheizung mit eingestellt ist z.B:auf 40° wird das Wasser unerträglich viel heisser und die Heizung geht auf trotzdem Störung.
        Vielleicht können Sie ja eine unkonventionelle Lösung via Mail anbieten. Die Garantieansprüche interessieren mich nicht wirklich. Ich hätte gerne ein warmes Wohnmobil bei 0 Grad Aussentemperatur. Ich kann nicht schnell 10´000km zum nächsten Truma Partner fahren.

        Ich wäre dankbar für weitere Hilfe!

        • Update
          Ich habe mittlerweile die Heizung selbst repariert, allerdings ohne konkretes Problem fedtzustellen.
          Vielleicht hilfts aber mal jemandem.
          Anbei die Schritte:
          Wasser komplett aus Boiler entlerren
          Alles Stromlos machen.
          Andeckung zur Steuerplatine öffnen.
          Alle Stecker kontrollieren, neu einstecken.
          Boiler für einen Tag offen lassen, also nicht wieder auffüllen.
          Am nächsten Tag wieder alles Luftfrei auffüllen.
          Juhhuu es funktioniert wieder.

          Vorweg es gibt eigentlich 6 Zustände:
          Luft heizen ohne Wasser mit Strom
          Luft heizen inkl. Wasser mit Strom
          Nur Wasser heizen mit Strom
          Luft heizen ohne Wasser mit Gas
          Luft heizen inkl. Wasser mit Gas
          Nur Wasser heizen mit Gas

          Test war wie folgt vor dem auffüllen mit Wasser:
          Luft heizen mit Strom. Ohne Wasser: Funktioniert!
          Am nächsten Tag Luft heizen mit vollem Boiler. Wasser wir heiss, Luft heitzt. Keine Störung.
          Der nächste Schritt mit Gas heizen inkl. Vollem Boiler, funktoiniert alles im Moment einwandfrei.

          Vermutung:
          -Steckverbindungen waren auf der Platine wegen Vibrationen nicht mehr gut.
          – Irgendein „Sensor“ im Boiler war entweder verschleimt oder hatte tatsächlich eine Luftblase um sich, keine Ahnung.

          Im Moment funktioniert alles wieder ohne Störung.
          Bei 5 Grad Aussentemperatur relativ wichtig!

          • Hallo Herr Marty,

            die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei dem angezeigten Warnhinweis W17H um ein Temperaturproblem handelte, da die Combi ohne Wasser betrieben wurde und deshalb der Wassertemperaturschalter auslöste.
            Ebenso ist u. U. ein Frostschaden denkbar.

            Bedauerlicherweise lässt sich eine weitere Diagnose hierzu aus der Ferne nicht treffen. Sollte sich das Fehlerbild zwischenzeitlich geändert haben oder sich noch weitere Fragen ergeben, können Sie sich gerne per Email an unser Service Center (service@truma.com) wenden.

            Viele Grüße aus Putzbrunn,

            Susan Hösl
            Service Center

  34. Guten Tag,
    wir haben in unseren Wohnmobil eine Truma Heizung Combi 6E.

    Unser Wohnmobil steht neben dem Haus und wir möchten es, aus diversen Gründen, im Winter am Strom lassen. Damit das Mobil innen durchgängig eine Temperatur über der Frostgrenze hat, wählen wir die Heizungs- Einstellung 1-2.

    Hierzu folgende Fragen:
    – schadet es der Heizung wenn sie im Dauerbetrieb läuft?

    – welche Betriebsart ist bei Dauerbetrieb sinnvoller: Strom, Gas oder Mischbetrieb?

    – ist es bei Dauerbetrieb sinnvoll a) Wasser im Boiler zu lassen, oder
    b) die Heizung ohne Wasser im Boiler laufen zu lassen? Das heißt, wir würden dann das gesamte Wasser aus dem Womo ablassen.

    – zu a) wenn Wasser im Boiler ist, kann dies in einem bestimmten Zeitraum verdampfen? Müssen wir dann regelmäßig den abgestellten Wasserzulauf öffnen, damit die Heizung Wasser nachziehen kann? Und woran erkennen wir, ob die Heizung genug Wasser nachgezogen hat?

    – sind Nachteile des Dauerbetriebs bekannt?

    Dies sind viele Fragen, wir hoffen trotzdem dazu erhellende Antworten zu erhalten.
    Da unsere erste Combi 6E nach 5 Jahren einen unerklärlichen Totalschaden hatte, sind wir sehr verunsichert und kommen alleine mit den Beschreibungen in der Betriebsanleitung nicht klar.

    Freundliche Grüße
    Urs G.

    • Guten Tag Herr Gruse,

      Sie können bedenkenlos Ihre Combi Heizung dauerhaft betreiben.

      Grundsätzlich können Sie für den Dauerbetrieb jede Einstellung (Strom/Gas/Mischbetrieb) wählen. Wir empfehlen jedoch gerne den Mischbetrieb, denn im Falle, dass eine Energieart nicht mehr zur Verfügung steht (z. B. Gasflasche leer oder ggf. Stromausfall), schaltet die Heizungselektronik automatisch auf die andere Energieart um.

      Um die geringe Gefahr eines Frostschadens gänzlich ausschließen zu können, ist es am besten das Wasser abzulassen.

      Ein Nachteil durch den Dauerbetrieb ist nicht gegeben.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  35. Hallo Mitarbeiter vom Servicecenter.
    Ich habe eine Truma C6E, Baujahr 2009. Bis vor ca. 8 Monaten lief die Heizung einwandfrei. Leider lief dann der Umluftmotor im vollem Brennerbetrieb nur noch schwach. Nachdem vermutlich der Brennerraum zu heiß wurde schaltete der Brenner ab der Umluftmotor erhöhte dann seine Drehzahl bis keine Wärme mehr zu spüren war. Dann wiederholte sich immer wieder der ganze Vorgang. Die Heizleistung reichte dann nur noch für die Übergangszeit. Wohnmobileinsatz vom März bis November. Durch abziehen eines Ethernetsteckers ging die Elektronik in Sperrvorrichtung. Thermoplatte und Wasserfühler funktionieren. Schickte die Platine zum Auslesen an das Seviceteam der Fa.Eicker , darauf bekam ich eine Funktionsfähige zugeschickt, mit dem Hinweis den Umluftmotor dringend auszutauschen. Aus Erfahrung wäre bei ca. 6000 Betriebsstunden bzw. 250 Tage ein Austausch des Umluftmotors absolut nötig !! Obwohl Kohlen vom Lüfter noch bei ca.75% liegen.
    Heizung funktioniert zwar wieder jedoch beim Ausschalten ist kein Lüfternachlauf vorhanden um die Restwärme aus dem Brennraum zu bringen.. Habe nun Sorge das die Heizung irgendwann wieder auf Störung geht. Wenn Wintercamping angesagt wäre müsste der Umluftmotor jährlich ausgetauscht werden. Sehe ich dann bedingt durch kompletten Ausbau der der Heizung eine Fehlkonstruktion !
    Vergleicht man Lüfter in Autos, die weit mehr als 10 Jahre problemlos laufen, ein Novum. Ich bitte Stellungnahme.
    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Stammberger

    • Hallo Herr Stammberger,

      anders als im Vergleich zum Lüfter eines PKWs verfügt der Umluftmotor der Combi-Heizung über einen Bürstenmotor. Dieser unterliegt nach einer gewissen Laufzeit einem natürlichen Verschleiß, welcher nach 7 Jahren völlig realistisch ist.

      Die Firma Eicker hat Sie ganz richtig beraten, in dem sie Ihnen dringend den Austausch des Umluft-Motors empfahl, um so den störungsfreien Betrieb der Heizung zu gewährleisten.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  36. In meinem Reisemobil das ich erst gebraucht gekauft habe ist die Trumatic C4002 bzw C6002 Kombi verbaut. Ich wollte dies nur mit Strom ohne Wasser und Gasversorgung laut Beschreibung betreiben. Zuerst geht die grüne und gelbe Kontrolleuchte an und kurze Zeit später die rote Kontrolleuchte an und nichts geht. Aber laut Beschreibung sollte dies auch funktionieren. Dazu ist zu sagen das neue Versorgung Batterien eingebaut wurden und wollte dies mit der Heizung jetzt probieren. Was kann ich tun ?

    • Hallo Helmut,

      die Heizungen C4002/C6002 sind reine Gasheizungen und somit ist ein Betrieb ohne Gasversorgung nicht möglich. Lediglich die Heizung mit der Bezeichung C6002EH verfügt über einen reinen Elektrobetrieb. Grundsätzlich ist ein Betrieb ohne Wasser problemlos möglich.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  37. In unserem Adria Matrix SP 680 ist eine Truma Combi 6 E eingebaut. Seit bald 5 Jahren funktioniert die Anlage. Jetzt überwintern wir zum 2. Mal in Südspanien (bei Malaga) und lassen Heizung und Boiler im Mischbetrieb laufen. Regelmässig ist das Entweichen des Überdruckes zu hören. Seit ein paar Tagen folgt diesem Zischen noch eine Vibration, wie wenn sich eine Membrane oder ein Ventil bewegen würde. Die Ursache haben wir bisher nicht herausgefunden. Müssen wir uns Sorgen machen?

    Freundliche Grüsse

    Hans-Peter und Liliane Müller

    • Hallo Frau Müller,
      hallo Herr Müller,

      aus der Ferne lässt sich hier nur eine Vermutung anstellen. U. u. ist das Rückschlagventil defekt, so dass Wasser dadurch entweicht. Ebenso könnte der Pumpendruck zu hoch sein und demzufolge das Frost Control öffnen.

      Nachdem die Ursache nicht klar ist, sollten Sie auf jeden Fall Ihre Heizung überprüfen lassen. Hierzu bietet sich unser Servicepartner in Malaga an. Sie erreichen ihn unter folgender Adresse:
      Caravanas Auto Star S.L., CRT.Nac. 340 km 266.6, 29740 Almayate Torredelmar, Tel: +34(0) 952556207, caravanasautostar@caravanasautostar.com

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  38. Hallo Truma Team,
    ich habe die Trumatic C Luftheizug in meinen Wohnmobil.
    Nun meine Frage!
    Sollte bei stilllegung des Wohnmolbils (4 Monate)
    die Heizung öfters mal Probelaufen?
    mfG
    Herderich

    • Hallo Herr Herderich,

      es schadet sicherlich nicht, das Fahrzeug immer wieder mal durchzuheizen, jedoch ist, um den Betrieb der Heizung zu gewährleisten, kein Probelauf nötig.

      Viele Grüße aus Putzbrunn,

      Susan Hösl
      Service Center

  39. Guten Morgen! Habe meine combi 6 im E- Betrieb bei 15 Grad laufen, es blinkt aber das Gasflammensymbol. Auf Gas funktioniert die Heizung. Warum blinkt das Flammensymbol? Könnte in der Beschreibung nichts finden. Danke für eine Information.LG

    • Hallo Herr Buratti,

      unabhängig davon, ob die Heizung im Gas- oder im Elektrobetrieb gestartet wird, blinkt im CP-Plus Bedienteil das jeweilige Symbol solange, bis die gewünschte Raum- oder Wassertemperatur erreicht ist
      (siehe auch Gebrauchsanweisung CP-Plus).

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  40. Hallo,
    Habe mir ein Dethleffs Globe 4 gekauft,neuwertig. Ich habe eine Truma Combi 4.
    Mit Gas geht Sie einwandfrei aber nur mit Strom läuft sie an dan ein Klack und geht sie aus?

    • Hallo Herr Kremheller,

      um die Ursache der Störung lokalisieren zu können, benötigen wir den Blinkcode. Dieser 8-stellige Code (kurze und lange Blinkzeichen) wird, wenn die Heizung auf Störung geht, direkt an der Platine ausgewiesen.
      Sie können sich auch an einen Servicepartner in Ihrer Nähe wenden, der mittels Diagnosetool den Blinkcode auslesen kann. Adressen hierzu finden Sie unter folgendem Link: https://www.truma.com/de/de/home/haendlersuche-ergebnis.php

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.