Truma – das Original

Camping ist in aller Munde, die Branche boomt. Die Nachfrage ist hoch, das Angebot wächst.

Das vermeintlich schnell zu verdienende Geld lässt, neben vielen qualifizierten Händlern, leider auch einige schwarze Schafe auf den Zug aufspringen.

Trittbrettfahrer vertreiben unter unserem Namen Produkte, die nicht Originalprodukte von Truma sind.

Wir zeigen euch daher heute, woran ihr originale Truma Geräte erkennen könnt.

  • Das Typenschild: Jedes unserer Produkte wird ab Werk mit einem Typenschild versehen. Dort sind neben Geräteinformationen auch Herstellerangaben und rechtliche Kennungen (z.B. CE) zu finden:
  • Das Truma Logo: 70 Jahre Firmenhistorie symbolisiert auch unser Truma Firmenlogo. Dieses ist auf jedem unserer Geräte zu finden. Mal aufgedruckt, mal aufgeklebt. Aber immer gut erkennbar.
  • Unser herausragender Service: Für Truma Originalprodukte erhalten Sie zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung eine Herstellergarantie von 24 Monaten . Neben unserem Servicepartnernetz bieten wir telefonischen Support und deutschlandweit mobile Servicetechniker.
  • Die Qualität: Truma steht für Qualität und Zuverlässigkeit, für Transparenz und Information. Unsere offizielle Homepage www.truma.com ist mit vielen Informationen für euch gepflegt. Produktinformationen, Produktbilder und Kontaktdaten zu uns und unseren Händlern und Servicepartnern sind dort zu finden.

Wendet euch bei Fragen oder Unsicherheiten gerne an uns.

Unterschiede Gasflasche und „Tankflasche“

(nach DIN EN 1949, DIN EN 12979 und G 607)

Gasflasche

Merkmale: Gasflaschen haben in der Nähe des Griffes oder auf dem Griff ein eingeprägtes π.

Befestigung: Aufrechte Lage, mit Gurten befestigt, von Hand zu lösen.

Befüllung: darf nur vom Fachhandel durchgeführt werden. Leere Flaschen werden gegen volle getauscht.

Entnahme: erfolgt entweder über einen einfachen Flaschenregler + Niederdruckschlauch + starre Verrohrung oder über einen Hochdruckschlauch mit SBS + MonoControl CS / DuoControl CS + starre Verrohrung.

Tankflasche

Merkmale: „Tankflaschen“ haben die π-Kennung nicht, dafür aber neben dem Entnahme-Ventil ein Befüll-Ventil.

Befestigung: „Tankflaschen“ gelten als Gastanks und unterliegen auch den Einbauvorschriften für Tanks. Das bedeutet: Tankbefestigungen müssen längs zur Fahrtrichtung mit 20 g, quer zur Fahrrichtung mit 8 g belastbar sein. Das setzt voraus, dass ein Halterahmen für „Tankflaschen“ eine feste und kraftschlüssige Verbindung mit dem Fahrgestell des Trägerfahrzeuges eingehen muss. Eine einfache Verschraubung im Gaskasten des Fahrzeuges hält den angeforderten Kräften nicht stand. „Tankflaschen“ benötigen im Halterahmen eine feste Fixierung, die ausschließlich mit Werkzeug zu lösen ist.

Befüllung: über einen vorgeschriebenen Befüll-Außenanschluss wird an einer LPG-Tankstelle der Vorrat aufgefüllt. Die „Tankflasche“ bleibt dabei im Gaskasten und der Gaskasten geschlossen.

Entnahme: muss über einen speziellen Tankregler erfolgen. Aus unserem Hause ist das die MonoControl CS T (inkl. Gasfilter und Anschlussadapter). Eine automatische Umschaltfunktion ist dabei nicht umsetzbar.

Good2know: der LevelControl kann nur mit Gasflaschen verwendet werden. Bei Tankflaschen lenkt das „Innenleben“ das Ultraschallsignal ab.