So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

Am Truma Combi LCD-Bedienteil (1) wird die Heizung gestartet und die gewünschte Temperatur für Heizung und Warmwasser eingestellt. Die Heizung ist über den Gasanschluss (2) mit der Gasversorgung des Fahrzeugs verbunden. Über das Magnetventil (3) wird die Gaszufuhr in das Heizgerät geregelt. Die nötige Verbrennungsluft gelangt durch das äußere Rohr des kombinierten Verbrennungsluft/Abgaskamins (4) in das Gerät und wird mit Hilfe des Verbrennungsluftgebläses (5) in den Gasbrenner (6) befördert. Der Gasbrenner, der mit zwei Zündkerzen (7) und einer Überwachungskerze versehen ist, entzündet das Gas-Luftgemisch in der Brennkammer (8).

Die heißen Abgase werden am Ende der Brennkammer am Prallblech des Flammrohrs (9) umgelenkt und strömen zwischen dem Flammrohr des Brenners und der Wärmetauscherinnenwand zurück. Über den Abgaskamin (4) gelangen sie ins Freie.

Das Umluftgebläse (10) befördert die zu erwärmende Luft ins Innere des Geräts. Dort strömt die Luft an den Rippen des Wärmetauschers (11) entlang, die durch ihre große Übertragungsfläche für einen optimalen Wärmeübergang sorgen. Im Wärmetauscher befinden sich auch die zusätzlichen Elektro-Heizstäbe (12) mit 1.800 Watt. Mit ihnen können Wasser und/oder Warmluft alternativ bzw. zusätzlich erhitzt werden. Anschließend wird die warme Luft über vier Warmluftausgänge (13) im Fahrzeug verteilt.

Das Frischwasser befindet sich im äußeren Edelstahl-Wasserbehälter mit 10 Liter Fassungsvermögen (14). Dort wird es durch den Wärmeübergang vom Wärmetauscher (11) aus erhitzt. Durch den exzentrisch geformten Wasserbehälter entsteht eine „Warmwasserwalze“, die für eine optimale Wasserdurchmischung und eine bessere Termperaturschichtung sorgt. Das Warmwasseranschlussrohr (15) verbindet die Truma Combi mit den Warmwasserleitungen in Küche und Bad. Kaltes Wasser wird aus dem Frischwassertank über das Kaltwasser-Anschlussrohr (16) nachgepumpt.

Schnittmodell_Truma Combi_DE.jpg

Der im Fahrzeug angebrachte Raumtemperaturfühler (17) misst die Lufttemperatur im Fahrzeug. Auch die Wassertemperatur wird mit Hilfe der internen Temperaturfühler gemessen. Vor Erreichen der gewünschten Heizungs- und Wassertemperatur reduziert das Gerät bereits die Heizleistung. Ist die eingestellte Temperatur erreicht, schaltet sich der Brenner ab. Bei Unterschreiten der eingestellten Heizungs- und Wassertem-peraturen, läuft die Truma Combi automatisch wieder an, um Luft und Wasser zu erwärmen (Winterbetrieb). Im Sommerbetrieb kann die Warmwassererwärmung unabhängig von der Heizung betrieben werden. Der HDF-Thermmantel (18) sorgt für eine gute Isolation der Truma Combi-Heizung.

489 thoughts on “So funktioniert die Reisemobilheizung Truma Combi

  1. Hall,ich habe da mal eine Frage!
    In meinem Fahrzeug (Giottiline Therry 37) 2019, ist die Truma Combi 6e im hinteren Teil des Fahrzeuges verbaut und der Raumtemperaturfühler sitzt richtiger Weise auch oben am Ausgang. Mir ist aufgefallen (Winter), wenn ich zur Schlafenszeit, die Temperatur über den Regler auf z.B. 14 Grad stelle und ich mich zum Schlafen lege, wird das Fahrzeug im ganzen auf 14 Grad beheizt. Aber wenn ich meine Trenntüre zum Schlafzimmer schliesse und es draussen -5 Grad sind, heizt die Truma durchgehend um im Fahrzeug 14 Grad zu halten, aber im hinteren Bereich wird es dadurch sehr warm.
    Folgende Frage! Ist es möglich einen zweiten Raumtemperaturfühler im Schlafbereich zu installieren, so das ich noch einen Wechselschalter dazwischen anschliesse. Entweder soll der Fühler vorne seine arbeit tun was normal ist oder ich schalte diesen aus und der hintere Fühler macht seine Arbeit?
    Ist das möglich?

    • Hallo Herr Kess,

      bei der Combi bzw. bei allen Heizgeräten ist es natürlich so, dass es in der Nähe des Einbauortes immer am wärmsten ist. Dadurch wird auch Ihr Schlafbereich wärmer als der Rest des Fahrzeuges. Der Anschluss eines 2. Fernfühlers ist von Truma nicht vorgesehen.
      Generell ist jedoch eine Optimierung der Warmluftverteilung möglich, damit es im Fahrzeug gleichmäßig warm wird. Hierzu können Sie sich an Ihren oder einen Truma Vertragshändler wenden.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  2. Hallo liebes Truma Team,
    Ich habe ein Wohnmobil von 1999 gekauft und bei der Vorführung kam warmes Wasser. Nun eine Woche später möchte ich es zu Hause nachmachen, aber es klickt nur auf der Platine.
    Die Rote Lampe am Bedienteil glimmt auf, es klickt auf der Platine, dann ist alles tot. Nach einer Minute Pause das gleiche Ergebnis. 14 Volt liegen an. Kann daher nicht an der Stromspannung liegen. Bin echt ratlos.
    Hilfe ! Der Gaszünder, welcher bei der Vorführung noch fleissig klackte, schweigt. Gas Hähne sind offen. Hab es mit und ohne Wasser im Boiler versucht.
    Gruss aus Bonn, D. Schmitz

    • Hallo Herr Schmitz,

      zuerst einmal muss die Stromversorgung zur Heizung überprüft werden
      – Spannungsmessung der Eingangsspannung an der Geräte Elektronik
      – die Stromleitungen (Plus- und Minusleitung) zur Heizung inkl. der Sicherung darin
      – die Eingangssicherung auf der Geräte Elektronik

      Sollte hier alles in Ordnung sein, müsste die Heizung zur weiteren Fehlersuche von einem Fachmann überprüft werden.
      Allerdings verfügen wir für die Heizung C3402 über keine Ersatzteile mehr.

      Viele Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  3. Guten Morgen,

    Ich habe folgendes Problem mit einer Truma Combi4 von 2008.
    Die Heizung lief laut Vorbesitzer auch bisher im „nur Heizen“ betrieb störungsfrei.
    Nun wollte ich sie bei kaltem Fahrzeug ausprobieren und habe folgendes Problem
    Die Heizung läuft an und läuft ca eine halbe Stunde unter Last problemlos.
    Dann fällt sie aus und zeigt am Bedienteil eine rote und die Grüne LED in Dauerlicht. Stellt man sie nun ab, blinken die LED´s noch eine gewisse Zeit.
    Wenn dieses Blinke ausgeht kann man die Heizung wieder zuschalten und sie Läuft deutlich kürzer als zuvor bevor sie mit dem gleichen Fehlerbild wieder ausfällt….
    3 der 4 Luftauslässe sind angeschlossen. Die Heizung scheint außen nicht übermäßig heiß zu werden…
    Der Wasserboiler ist nicht gefüllt..
    Gas und Spannung sind vorhanden.

    • Guten Tag Herr Thelen,
      eine mögliche Ursache kann die Stromversorgung an der Combi sein. Unter Umständen muss eine Fachwerkstatt die Versorgungsbatterie überprüfen.
      Sollte die Stromversorgung als Ursache ausgeschlossen werden, öffnen Sie den vierten Warmluftauslass und schließen ein Warmluftrohr daran an.

      Falls beide Maßnahmen keine Abhilfe bringen, muss die Heizung überprüft werden.

      Freundliche Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  4. Hallo
    Habe eine Trumatic c 6002 Bj. 1998.
    Beim einschalten läuft ein Lüfter und sonst hört man nichts
    Das Magnetventil ist in Ordnung das wird irgendwie nicht angeschaltet
    Ist vielleicht an der Platine was defekt?
    MFG

    • Hallo Herr Uffink,

      der Verursacher kann u. U. an der Platine liegen, ebenso kommt u. a. der Verbrennungsluft Motor in Frage.
      Hierzu müsste die Heizung überprüft werden, um den Defekt genauer zu lokalisieren.

      Für die C-Heizungsreihen stehen uns allerdings keine Ersatzteile mehr zur Verfügung. So dass wir Ihnen hierzu keinen Service mehr anbieten können.

      Freundliche Grüße,

      Susan Hösl
      Service Center

  5. Hallo Zusammen,
    ich habe ein nagelneues Womo (etwa 5 Wochen alt!), eine Truma Heizung Combi E und das Bedienteil Truma CP-Plus. Am Anfang lief die Heizung super. Seit letztes Wochenende scheint die Heizung nicht mehr richtig zu funktionieren.Wenn ich die Heizung anstelle ( z.B auf 16 Grad) läuft alles, drehe ich den Regler auf unter 14 Grad, schaltet sich die Heizung komplett aus. Wenn ich das Gebläse von ECO auf High stelle, funktioniert die Heizung!? Was könnte das sein? Außentemperatur aktuell: 0 Grad !
    Dann wollte ich wissen, ob ich die Sparversion eingebaut bekommen habe, denn diese Heizung läuft nur über Gas und nicht über Landstrom- ist das möglich?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

    • Hallo Michael,
      unsere Truma Combi Heizungen nehmen die Innenraumtemperatur per Sensor ab.
      (kleiner schwarzer Knopf – oft im Türbereich zu finden).
      Wenn die Innenraumtemperatur deiner gewählten Zieltemperatur entspricht schaltet sich die Heizung erst ein, wenn diese Zieltemperatur unterschritten wird.
      Ich würde dich bitten, das du dich bei uns im Service unter 089 4517 2020 meldest.

      Bzgl. der der Konfiguration der Combi würde ich dich bitte nochmals Rücksprache mit deinem Händler zu halten. Grundsätzlich gibt es Heizungen mit und ohne E-Heizfunktion. Eine Nachrüstung der Heizstäbe ist leider nicht möglich.

      Gruß
      Ludwig Schmid
      -Service Center-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.